Wispel

Wispel

Ein Wispel ist ein altes Raummaß, welches in mehreren deutschen Ländern gebräuchlich war.

Verwendung fand es insbesondere als Maß für Getreidemengen. Die tatsächliche Menge eines Wispel variierte jedoch von Land zu Land und zum Teil auch innerhalb der Länder beträchtlich.

Nach dem Landbuch der Mark Brandenburg von 1375 entsprach ein Wispel (chorus) 24 Scheffeln[1]. Im Hannoverschen betrug ein Wispel 6 Malter und entsprach heutigen 1,12146 m³. In Celle galt eine abweichende Einteilung. Im Braunschweigischen wurde ein Wispel mit 4 Scheffeln angegeben, was 310,42 Liter entsprach. In Sachsen entsprach ein Wispel 2 Maltern, was dort 2491,7 Litern entsprach. Ein preußischer Wispel wird mit 6 Tonnen und ungefähr 13,191 hl gleichgesetzt.

Siehe auch:

Einzelnachweise

  1. Johannes Schultze: Das Landbuch der Mark Brandenburg von 1375. Brandenburgische Landbücher Band 2, 470 S., Kommissionsverlag von Gsellius, Berlin 1940.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Wispel — Wispel, Getreidemaß, in Sachsen, Preußen u. einigen angrenzenden Ländern – 2 Malter od. 24 Scheffel, in Braunschweig u. Zelle – 4 Scheffel, in Hamburg = 10 Scheffel, 3 W. = 1 Last. An räumlichen Inhalt ist der W. in verschiedenen Ländern, auch wo …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wispel — (Winspel), norddeutsches Getreidemaß. jetzt 1000 kg gerechnet, bis 1871: in Preußen 24 Scheffel = 1319,076 Lit., meistens mit Draufgabe von 1 und bei Hafer 2 Scheffel; in Mecklenburg Strelitz 24 alte Berliner Scheffel = 1313,5 L.; in Hamburg 10… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wispel — Wispel, früheres Getreidemaß, in Preußen gewöhnlich 24 Scheffel = 13,19 hl, in Hamburg 10 Scheffel = 10,99 hl (bei Gerste und Hafer 30 Faß [15 Scheffel]), in Sachsen 24 Scheffel = 24,92 hl, in Braunschweig 40 Himten = 12,46 hl …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wispel — Wispel, norddeutsches Getreidemaß, = 24 preuß., = 10 Hamb. Scheffeln, = 40 braunschw., = 48 mecklenburg. Himten …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wispel — Sm Hohl und Getreidemaß per. Wortschatz arch. (16. Jh.) Hybridbildung. Ursprünglich niederdeutsch. Seit dem 12. Jh. als wīk skepel im Weichbild gebrauchter Scheffel bezeugt. Zum Weichbild als Gebiet mit einheitlichem Recht. deutsch s. Weichbild,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Wispel, der — Der Wispel, des s, plur. ut nom. sing. eine Art Maßes trockner Dinge, besonders des Getreides, welches dem nördlichen Deutschlande vorzüglich eigen ist, und in den meisten Gegenden zwey Malter, oder 24 Schäffel hält. Indessen gibt es doch Orte,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Alte Maße und Gewichte (Mecklenburg) — Dieser Artikel beschreibt historische Maße und Gewichte Mecklenburgs. Die Fülle verschiedenster Maße und Gewichte in den deutschen Städten und Ländern war besonders für Kaufleute, Handwerker und Vermesser der damaligen Zeit bei der Durchführung… …   Deutsch Wikipedia

  • Gömnigk — Das Straßendorf Gömnigk ist ein Gemeindeteil der Stadt Brück im Brandenburger Landkreis Potsdam Mittelmark. Der Ort mit etwa 250 Einwohnern[1] liegt innerhalb des Naturpark Hoher Fläming am Fläminghauptfließ Plane. Der Fluss trieb in dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Himten, der — Der Himten, des s, plur. ut nom. sing. oder der Himt, des en, plur. die en, ein besonders in Niedersachsen übliches Maß trockner Dinge, welches am häufigsten von dem Getreide gebraucht wird. 120 Himten machen in Hamburg und im Lüneburgischen eine …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Спекуляция — спекулятивные сделки. С. называются сделки купли продажи, совершаемые с определенным родом товаров или ценных бумаг, в целях извлечения выгоды из различий между покупной и продажной ценой. Собственно говоря, всякая торговая сделка, каков бы не… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»