Wolfgang Storm


Wolfgang Storm

Wolfgang Storm (* 28. Januar 1939 in Friedland; † 6. Februar 2004 in Weimar) war ein deutscher Ingenieur und Hochschullehrer.

Leben

Storm legte 1957 in Jena das Abitur ab. 1963 bekam er einen Hochschulabschluss als Diplom-Ingenieur. 1963 bis 1979 war Storm Wissenschaftlicher Assistent an der HAB Weimar, 1968 erfolgte seine Promotion zum Dr. Ing.

Von 1979 bis 1981 war er Mitarbeiter Forschung und Entwicklung, bei Hennebergporzellan Ilmenau. 1981 bis 1989 war Storm 'Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HAB Weimar und von 1989 bis 1992 Dozent für das Lehrgebiet „Territoriale Energetik" an der Fakultät Stadt- und Regionalplanung der HAB Weimar. In dieser Zeit arbeitet er an seiner Habilitation.

1990 bis 1992 wurde Storm Prodekan der Fakultät Raumplanung. 1991 erhielt er eine Berufung als Professor für Thermodynamik an die neu gegründete Fachhochschule Erfurt, Fachbereich Versorgungstechnik. 1992 bis 1997 war er Vorsitzender des Konzils der Fachhochschule Erfurt. Von 1997 bis zum 1. Juli 2001 war Wolfgang Storm Rektor der Fachhochschule Erfurt. In seine Amtszeit erfolgte die Gründung und der Aufbau des neuen Studiengangs Angewandte Informatik, die Einführung des Erfurter Modells in der Versorgungstechnik, die Schaffung von Medienprofessuren und die Berufung des ersten Existenzgründungsprofessors. Seit 2001 engagierte er sich als Präsident der Ingenieurkammer Thüringen. Am 28. Januar 2004 wurde Storm mit einem wissenschaftlichen Kolloquium aus Anlass seines 65. Geburtstages feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Kurz darauf verstarb Wolfgang Storm an einem Herzinfarkt und wurde auf dem Friedhof in Oberweimar beigesetzt.

Die Fachhochschule Erfurt ehrte ihn posthum für seine Verdienste, indem sie ein Gebäude mit seinem Namen benannte. Die Wolfgang-Storm-Laborhalle wurde 2005 errichtet und gibt verschiedenen Fachbereichen die Möglichkeit, praktische Projekte im Rahmen der Ausbildung zu bearbeiten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Storm — ist der Familienname folgender Personen: Andreas Storm (* 1964), deutscher Politiker (CDU) Edvard Storm (1749–1794), norwegischer Lyriker Emy Storm (* 1925), schwedische Schauspielerin Frederik Storm (* 1989), dänischer Eishockeyspieler Friedrich …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Gullich — Wolfgang Güllich Wolfgang Güllich (24 octobre 1960 à Ludwigshafen, Allemagne 31 août 1992) est un grimpeur. Considéré comme l un des meilleurs grimpeurs de tous les temps, il était particulièrement apprécié pour son désir de relever le niveau de… …   Wikipédia en Français

  • Wolfgang Güllich — Wolfgang Güllich, né le 24 octobre 1960 à Ludwigshafen en Allemagne et décédé le 31 août 1992 est un grimpeur professionnel. Considéré comme l un des meilleurs grimpeurs de tous les temps, il était particulièrement apprécié pour son désir de… …   Wikipédia en Français

  • Storm (Comic) — Storm ist eine Comic Serie, die ursprünglich vom Zeichner Don Lawrence und verschiedenen Autoren stammte und ab 1976 in der niederländischen Comiczeitschrift Eppo erschienen; seit Band 9 wurden alle Alben von Martin Lodewijk geschrieben. Nach dem …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Petersen — Wolfgang Petersen, 2006 Wolfgang Petersen (* 14. März 1941 in Emden, Deutschland) ist ein deutscher Filmregisseur und Filmproduzent. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Treu (Kameramann) — Wolfgang Treu (* 12. April 1930 in Hamburg) ist ein deutscher Kameramann. Seine Eltern waren der Versicherungskaufmann Wolfgang Paul Treu und dessen Ehefrau Victoria, geborene von Karpf. In Berlin besuchte er bis 1942 das Gymnasium. Seit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Sawallisch — (born August 26, 1923) is a German conductor and pianist.BiographySawallisch was born in Munich, and began his career at the opera house in Augsburg in 1947. [cite news | author=Stephen Moss | title=Old school titan |… …   Wikipedia

  • Wolfgang Güllich — (24 October 1960 31 August 1992), was born in Ludwigshafen, Germany. He first started climbing on the Sandstone rocks of the Südpfalz . Soon he became one of the best climbers in this region and made the first free ascent of Jubiläumsriss VII at… …   Wikipedia

  • Wolfgang Güllich — (24 de octubre 1960 31 de agosto 1992), nació en Ludwigshafen, Alemania. Es ampliamente reconocido como uno de los más grandes, hábiles y atrevidos escaladores de todos los tiempos. Se inició en la escalada en la arenisca de Südpfalz. Pronto… …   Wikipedia Español

  • Wolfgang Petersen — Infobox actor bgcolour = name = Wolfgang Petersen imagesize = 249px caption = Wolfgang Petersen at the filming of Air Force One birthname = birthdate = birth date and age|1941|3|14|df=y location = Emden, Lower Saxony, Germany occupation = Film… …   Wikipedia