Workflow


Workflow

Ein Arbeitsablauf (englisch: workflow) ist eine vordefinierte Abfolge von Aktivitäten in einer Organisation.

Der Arbeitsablauf betont dabei die operativ-technische Sicht auf die Prozesse, während der in der Definition nahe stehende Geschäftsprozess den Bezug zu betriebswirtschaftlichen Faktoren wie Kosten und Erlöse betrachtet, zum Beispiel bei einem Handelsprozess.

Dabei kann ein IT-System den Ablauf unterstützen, ihn mit notwendigen Daten versorgen und ihn gemäß einer im System hinterlegten Vorgabe oder eines dafür vorgesehenen Algorithmus abwickeln. Herstellerübergreifende, internationale Gremien wie WfMC haben dazu Standards wie BPML entwickelt.

Das Ziel ist hierbei weniger eine Dokumentation für eine Organisation oder deren Mitarbeiter, sondern eine mögliche (Teil-) Automatisierung der Ausführung. In Abgrenzung vom Geschäftsprozess wird dabei detailliert auf die operative Ebene eingegangen, indem die Arbeitsablauf-Beschreibung (workflow-definition) den Prozess in Bestandteile gliedert, die auf IT-Ebene eindeutig sind und in deterministischer Beziehung zueinander stehen.

Arbeitsablaufmodelle sollen dabei helfen, die optimale Einbindung verschiedener Anwendungen (Textverarbeitungen, Tabellenkalkulationen, Datenbanken usw.) in Arbeitsabläufe der Organisation sicherzustellen. Hierzu wird ein Workflow-Management-System eingesetzt: Ein Softwaresystem, das die Definition und Durchführung von Workflows ermöglicht, indem es die Workflow-Instanzen nach einem vorgegebenen, im Rechner abgebildeten Schema steuert und dazu benötigte Daten und Applikationen bereitstellt oder abfragt. Die Aufgabe eines Workflow-Managementsystems besteht darin, zu koordinieren, wer (Rollen) was (Aufgabe) wann (Prozess) und wie (Umgebung) bearbeitet.

Analyse und Definition von Arbeitsabläufen können aber auch ohne jeden Bezug zu einem Rechnersystem erfolgen.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Workflow — Management oder Workflow Computing bezeichnet die Automatisierung von Arbeitsabläufen zwischen unterschiedlichen Bereichen eines Unternehmens. Die für einen Arbeitsprozess benötigten Daten werden im Unternehmensnetzwerk über verschiedene… …   Online-Wörterbuch Deutsch-Lexikon

  • workflow — UK US (also work flow) /ˈwɜːkfləʊ/ noun [C, U] ► MANAGEMENT, PRODUCTION the way that a particular type of work is organized, or the order of the stages in a particular work process: »By improving workflow, one manufacturer cut the time taken to… …   Financial and business terms

  • workflow — 1950, from WORK (Cf. work) (n.) + FLOW (Cf. flow) …   Etymology dictionary

  • Workflow — A workflow is a depiction of a sequence of operations, declared as work of a person, work of a simple or complex mechanism, work of a group of persons, [See e.g., ISO 12052:2006, [http://www.iso.org] ] work of an organization of staff, or… …   Wikipedia

  • Workflow — Un workflow (anglicisme) est la représentation d une suite de tâches ou opérations effectuées par une personne, un groupe de personnes, un organisme, etc. Le terme flow renvoie au passage du produit, du document, de l information, etc., d une… …   Wikipédia en Français

  • Workflow — A series of tasks to produce a desired outcome, usually involving multiple participants and several stages in an organization. Workflow describes the sequential steps that comprise a work process in the business environment. In its most… …   Investment dictionary

  • Workflow — Arbeitsgang; Arbeitsfolge; Arbeitsablauf * * * Work|flow [ wə:kfloʊ ], der; s, s [engl. workflow, aus: work = Arbeit; das Arbeiten u. flow = Fluss; das Fließen]: 1. (Fachspr.) Abwicklung arbeitsteiliger Vorgänge bzw. Geschäftsprozesse in… …   Universal-Lexikon

  • Workflow — Work|flow 〈 [wœ:kfloʊ] m.; Gen.: s, Pl.: s; Wirtsch.〉 (Verwaltung der) Arbeitsabläufe, organisation; den Workflow beschleunigen, optimieren [Etym.: <engl. work »Arbeit; arbeiten« + flow »Fluss; fließen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Workflow — Beschreibung eines arbeitsteiligen, meist wiederkehrenden ⇡ Geschäftsprozesses. Durch den W. werden die Aufgaben, Verarbeitungseinheiten sowie deren Beziehungsgeflecht innerhalb des Prozesses (z.B. Arbeitsablauf und Datenfluss) festgelegt.… …   Lexikon der Economics

  • Workflow — Work|flow [ wə:kflou] der od. das; s, s <aus engl. workflow »Arbeitsfluss«>: 1. Ablauf arbeitsteiliger Vorgänge bzw. Geschäftsprozesse in Unternehmen u. Behörden mit dem Ziel größtmöglicher Effizienz. 2. Arbeitsablauf bei Computerprogrammen …   Das große Fremdwörterbuch


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.