World Downfall


World Downfall
World Downfall
Studioalbum von Terrorizer
Veröffentlichung 1989
Label Earache Records
Format CD, LP
Genre Grindcore
Anzahl der Titel 16
Laufzeit 36 min 14 s

Besetzung

Produktion Scott Burns
Studio Morrissound Studio, Tampa, Florida
Chronologie
World Downfall Darker Days Ahead
(2005)

World Downfall (engl. für Weltuntergang) ist das Debütalbum der amerikanischen Grindcore-Band Terrorizer. Das Album wurde 1989 über Earache Records veröffentlicht.

Entstehungsgeschichte

Ein Großteil des Materials stammt noch von der Band Nausea, bei der Oscar Garcia und Alfred Estrada zuvor aktiv waren. Noch vor den Aufnahmen stieg Estrada aus der Band aus und David Vincent übernahm seinen Part. Vincent war eigentlich nie fester Bestandteil von Terrorizer und nur als Gastmusiker aktiv. Die Aufnahmen entstanden innerhalb von zwei Tagen. David Vincent äußerte sich später abwertend über das Album.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung war die Band bereits aufgelöst. Jesse Pintado schloss sich Napalm Death an, während Pete Sandoval David Vincent bei Morbid Angel unterstützte. Nach der Auflösung widmete sich Oscar Garcia wieder Nausea. 2005 wurde die Band reformiert.

Bedeutung

World Downfall gilt heute als Meilenstein des Genres. Das Album stellt die erste Arbeit von Scott Burns als Musikproduzent dar. Burns sollte im Anschluss der wichtigste Produzent des Florida Death Metal werden. Die Texte waren gesellschaftskritisch und wie für Grindcore üblich eher dem Punk zuzuordnen.

Titelliste

  1. After World Obliteration – 3:30
  2. Storm of Stress – 1:28
  3. Fear of Napalm – 3:01
  4. Human Prey – 2:08
  5. Corporation Pull-In – 2:22
  6. Strategic Warheads – 1:38
  7. Condemned System – 1:22
  8. Resurrection – 2:59
  9. Enslaved by Propaganda – 2:14
  10. Need to Live – 1:17
  11. Ripped to Shreds – 2:52
  12. Injustice – 1:28
  13. Whirlwind Struggle – 2:16
  14. Infestation – 1:56
  15. Dead Shall Rise – 3:06
  16. World Downfall – 2:37

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • World Downfall — Студийный альбом Terrorizer Дата выпуска …   Википедия

  • World Downfall — Infobox Album | Name = World Downfall | Type = Album Artist = Terrorizer | Released = 1989 Recorded = Genre = Grindcore Death metal Thrash metal Length = 36:14 Label = Earache Records Producer = David Vincent Reviews = * Allmusic Rating|4.5|5… …   Wikipedia

  • Downfall — steht für: Downfall Records, ein Plattenlabel Operation Downfall, der Name eines Plans der Alliierten im Zweiten Weltkrieg World Downfall, das Debütalbum der amerikanischen Grindcore Band Terrorizer den Originaltitel des Spiels Slotter eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Downfall (film) — Downfall Theatrical release poster Directed by Oliver Hirschbiegel Produced by …   Wikipedia

  • Downfall — is a rapid deterioration, as in status or wealth. It may also refer to: Contents 1 Film and television 2 Literature 3 Music …   Wikipedia

  • Downfall (Children of Bodom song) — Downfall Single by Children of Bodom from the album Hatebreeder …   Wikipedia

  • Downfall of the Egotist Johann Fatzer — is an unfinished play by Bertolt Brecht, written betyween 1926 and 1930. Der Untergang des Egoisten Johnann Fatzer, is translated as Downfall of the Egotist Johann Fatzer or Demise of the Egotist Johann Fatzer and often called the Fatzer Fragment …   Wikipedia

  • Downfall (Matchbox Twenty song) — Downfall Single by Matchbox Twenty from the album More Than You Think You Are Released 2004 Format CD, Airplay …   Wikipedia

  • Downfall (band) — Downfall was a ska and punk band from the Bay Area formed by Tim Armstrong, Matt Freeman, Dave Mello, Pat Mello, and Jason Hammon following the break up of Operation Ivy in 1989 and pre dating Armstrong s and Freeman s wider recognition in Rancid …   Wikipedia

  • World population — estimates from 1800 to 2100, based on UN 2004 projections (red, orange, green) and US Censu …   Wikipedia