Wróblewski (Mondkrater)


Wróblewski (Mondkrater)
Eigenschaften
Breite 4,0° S
Länge 152,8° O
Durchmesser 21 km
Tiefe unbekannt
Selenografische Länge 207° bei Sonnenaufgang
Benannt nach Sigmund von Wróblewski

Wróblewski ist ein kleiner Einschlagkrater, der direkt am südöstlichen Rand des großen Kraters Gagarin liegt. Der Krater Raspletin, am Rande von Gagarin, liegt direkt nordwestlich von Wróblewski. Im Süd-Südosten liegt Sierpinski.

Wie viele Mondkrater dieser Größe ist Wróblewski nahezu kreis- und schalenförmig. Die Kraterwandung zeigt Erosionserscheinungen, die durch nachfolgende Einschläge verursacht sind.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sigmund von Wróblewski — Zygmunt Wróblewski Zygmunt Florenty Wróblewski (* 28. Oktober 1845 in Grodno, Russisches Reich, heute Weißrussland; † 16. April 1888 in Krakau, Österreich Ungarn) war ein polnischer Chemiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Zygmunt Florenty Wróblewski — Zygmunt Wróblewski Zygmunt Florenty Wróblewski (* 28. Oktober 1845 in Grodno, Russisches Reich, heute Weißrussland; † 16. April 1888 in Krakau, Österreich Ungarn) war ein polnischer Chemiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Zygmunt Wróblewski — Zygmunt Florenty Wróblewski (* 28. Oktober 1845 in Grodno, Russisches Reich, heute Weißrussland; † 16. April 1888 in Krakau, Österreich Ungarn) war ein polnischer Chemiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/W — Liste der Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia