Władysław-Reymont-Flughafen Łódź

Władysław-Reymont-Flughafen Łódź
Władysław-Reymont-Flughafen Łódź
Lotnisko Łódź 3.jpg
Kenndaten
IATA-Code LCJ
ICAO-Code EPLL
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 6 km südwestlich von Łódź
Straße ul. Gen.S.Maczka 35, PL-94-328 Łódź
Nahverkehr Busanbindung
Basisdaten
Eröffnung 13. September 1925
Betreiber Port Lotniczy Łódź-Lublinek sp. z o.o.
Passagiere 259.000 (2009)[1]
Flug-
bewegungen
3.641 (2006)
Kapazität
(PAX pro Jahr)
500.000
Start- und Landebahn
07L/25R 2500 m × 45 m Asphalt

i1 i3


i7 i10 i12

i14

Der Władysław-Reymont-Flughafen Łódź (IATA-Code LCJ, ICAO-Code EPLL) ist der internationale Flughafen der zentralpolnischen Stadt Łódź. Er liegt rund 6 Kilometer südwestlich der Innenstadt.

Der Flughafen hatte 2009 rund 259.000 Fluggäste. In den vergangenen Jahren wurde er immer wieder erweitert und wird von mehreren Billigfluggesellschaften angeflogen. Aus deutschsprachigen Ländern wird er nur mit Wizz Air wöchentlich ab Dortmund bedient; daneben gibt es Flüge mit Ryanair nach Irland, Großbritannien und Italien (Dublin, East Midlands, Edinburgh, Liverpool, London-Stansted und Bergamo) sowie saisonal ans Mittelmeer (Stand Dezember 2010).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Flughafen wurde am 13. September 1925 eröffnet.

1996 wurde ein neues Passagierterminal eröffnet. In ihm können 50.000 Passagiere pro Jahr abgefertigt werden.

Seit 1997 ist die Port Lotniczy Łódź-Lublinek sp. z o.o. (Flughafen Lodz-Lublinek GmbH) Betreiber des Flughafens. 99,8% der Anteile hält die Stadt Łódź, den Rest der Polnische Aeroklub (Aeroklub Polski) und der Aeroklub Lodz (Aeroklub Łódzki).

Am 31. Oktober 2002 wurde am Flughafen Łódź-Lublinek ein Instrumentenlandesystem/DME-System installiert.

Vom 29. März 2004 bis September 2005 flog European Air Express nach Köln/Bonn, von 2004 bis März 2005 flog SAS nach Kopenhagen.

Der Flughafen wurde im Jahr 2005 umbenannt und heißt seit dem Port lotniczy Łódź im. Władysława Reymonta nach dem polnischen Schriftsteller und Nobelpreisträger Władysław Reymont. Im selben Jahr wurde ein neuer Terminal mit einer Kapazität von 500.000 Passagieren pro Jahr eröffnet.

Ryanair Boeing 737 auf dem Flughafen

Flugziele

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Statistik auf der offiz. Seite des Flughafens, abgerufen am 2. Dezember 2010

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»