Yamaha FJR 1300 / A / AS


Yamaha FJR 1300 / A / AS
Yamaha

Yamaha FJR 1300 A

FJR 1300/A / AS
Hersteller: Yamaha Motor
Produktionszeitraum: 2001–heute
Klasse: Sporttourer/Tourensportler
Motor: Viertaktmotor, flüssigkeitsgekühlter 4-Takt DOHC Vierzylinder-Reihenmotor, elektronische Benzineinspritzung , geregelter 3-Wege Katalysator,
Bohrung (mm): 79 mm
Hub (mm): 66,2 mm
Verdichtung: 10,8 : 1
Hubraum (cm³): 1.298
Leistung (kW/PS): 143,5 PS (105,5 kW) 8.000 min-1
Drehmoment (Nm): 134,4 Nm bei 7.000 min-1
Kraftstoff: Superbenzin, bleifrei
Kraftstoffverbrauch: 5,7 l/100 km
Getriebe: 5-Gang
Antrieb: Kardanantrieb
Fahrwerk/Rahmen: Alu-Brückenrahmen
Zentralfederbein
Bremsen: vorne 2 Scheiben Ø 320 mm
hinten eine Scheibe Ø 282 mm
Radstand (mm): 1.550 mm
Bereifung vorne: 120/70 ZR-17
Bereifung hinten: 180/55 ZR-17
Sitzhöhe (cm): 805 mm
Leergewicht (kg): 264 /268 AS Version
Gewicht fahrbereit (kg): ca. 300 kg
Zuladung (kg): 201 kg
Tankvolumen (Liter): 25 Liter inkl. Reserve
Vorgängermodell: Yamaha FJ 1200
Ähnliche Modelle: BMW K 1200 GT
Kawasaki 1400 GTR
Besonderheiten: ABS, Heizgriffe, Koffersystem

Das Motorrad FJR 1300 (Fast Journey and Ride) des japanischen Motorradherstellers Yamaha wurde erstmals im Jahre 2001 vorgestellt.

Sie begründete mit ihren nominell 143,5 PS (105,5 kW) und einem Drehmoment von 134,4 Nm bei 7000 min-1 das neue Segment der Leistungstourer innerhalb der Klasse der Tourer. Noch immer strittig unter Fachleuten und Fans ist die Zuordnung zu den Sporttourern (hohe Motorleistung) oder den Tourensportlern (eher mäßige Schräglagenfreiheit).

Die FJR1300 ist seit ihrem Erscheinen siebenfacher (Serien)-Sieger bei der Leserwahl „Motorrad des Jahres“ der Zeitschrift MOTORRAD, im Jahr 2008 gewann sie zum ersten Mal nicht.

Modellpflege

2001: – FJR1300 (RP04) Farben: SilverMetallic(SM1), DeepPurplishBlueMetallicC(DPBMC), Black2(BL2)
2002: – FJR1300 (RP04) Farben: SilverMetallic(SM1), DeepPurplishBlueMetallicC(DPBMC), DullRedMetallicD(DRMD)

Die Ur-FJR, manchmal inoffiziell als 'Classic' bezeichnet. Weltweit war sie nur ohne ABS erhältlich, daher hatte sie kleinere Bremsscheibendurchmesser (v: 2 x 298 mm, h: 1 x 282 mm) und mit 268 kg fahrfertig das geringste Gewicht. Optisch sind die RP04, abgesehen von der Farbe, durch von der Verkleidung abgesetzte vordere Blinker und eine flacher angestellte Windschutzscheibe erkennbar.

2003: – FJR1300A (RP08) Farben: SilverStorm (BS4), GalaxyBlue (DPBML), TechnoJade (BNM3)
2004: – FJR1300/A (RP11) Farben: SilverStorm (BS4), GalaxyBlue (DPBML), TechnoJade (BNM3)
2005: – FJR1300/A (RP11) Farben: SilverStorm (BS4), GalaxyBlue (DPBML), Metallic Silver (SM1)

Ab 2003 werden FJR1300 in Deutschland nur noch als ABS-Modelle ausgeliefert (Kürzel 'A' bei RP08 und '/A' bei RP11). Gegenüber der RP04 steigt das Gewicht auf Grund der ABS-Komponenten um ca. 14 kg, die Bremsscheibendurchmesser vergrößern sich vorne auf 2 x 320 mm. Durch leicht geänderte Federelemente erhöht sich die Schräglagenfreiheit moderat, der Windschutz wird durch eine etwas vergrößerte und steiler angestellte Windschutzscheibe verbessert. In der linken Innenverkleidung findet ein 1-Liter-Staufach Platz, die vorderen Blinker sind jetzt in die Verkleidung integriert. Die Erreichbarkeit der Leuchtweitenregulierung wird leicht verbessert. Die Diebstahlsicherheit wird durch ein serienmäßiges Wegfahrsperrensystem erhöht.

Seit Modelljahr 2004 sind die Seitenkoffer Serienausstattung.

2006: – FJR1300A/AS (RP13) Farben: SilverStorm(BS4), Ocean Depth(DPBMU), Desert Metallic(YNM9)
2007: – FJR1300A/AS (RP13) Farben: SilverStorm(BS4), Ocean Depth(DPBMU), RedSky(DNRM3)

Im Modelljahr 2006 waren die Heizgriffe Serienausstattung beim AS-Modell, ab 2007 bei beiden Modellen.

Die Optik der Maschine wird durch Weglassen zweier Stege in der Verkleidung leicht verändert, der Radstand durch Verlängerung der Hinterradschwinge von 1515 mm auf 1550 mm vergrößert. Es kommt serienmäßig ein Verbundbremssystem zum Einsatz, das bei Betätigung der Hinterradbremse zusätzlich auf zwei der vier Kolben der vorderen rechten Bremsscheibe wirkt. Der Fahrersitz lässt sich nach oben höhenverstellen, die Verkleidung zur Abführung der Motorabwärme in 2 Positionen arretieren. Der Lenker ist jetzt höhenverstellbar, der Einstellbereich der Windschutzscheibe wird vergrößert. Das Cockpit erfährt eine komplette Neugestaltung.

Ab Modell RP13 gibt es zusätzlich (Kürzel AS) eine Ausführung mit YAMAHA Chip Controlled-Shift System (YCC-S), eine Kupplungsautomatik mit elektronisch gesteuerten Bedienelementen für Kupplungsbetätigung und Gangwechsel.

2008: – FJR1300A/AS (RP13A) Farben: Silver Tech (S3), Graphite(DNMG), Midnight Black(SMK)

Ab Modelljahr 2008 wird ein neues dreistufiges ABS-System mit Magnetventilsystem verbaut.

2009: – FJR1300A (RP13A) Farben: Sunset Silver (LYNM9), Smokey Grey (DNMA), Midnight Black(SMK)
2009: – FJR1300AS (RP13A) Farben: Silver Tech (S3), Graphite(DNMG), Midnight Black(SMK)

Im Jahr 2009 werden von Yamaha in Deutschland nur die "A"-Modelle in der 2009er-Ausführung verkauft, bei der "AS" werden die Lagerbestände des Jahres 2008 aufgelöst. Daher gibt es die "AS" nur in den Farben und der Technik des Vorjahres. Die für die 2009er-AS erfolgte Verbesserung des YCC-S-Systems kommt den Käufern in Deutschland somit nicht zugute.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Yamaha fjr 1300 — Constructeur : Yamaha Dates  …   Wikipédia en Français

  • Yamaha FJR 1300 — FJR 1300 ABS 2004 Constructeur Yamaha Années de production 2001 Moteur et transmission Distribution 2 act, 4 soupapes par cylindre …   Wikipédia en Français

  • FJR 1300 — Yamaha FJR 1300 Yamaha FJR 1300 Constructeur : Yamaha Dates  …   Wikipédia en Français

  • Yamaha Motor Corporation — Yamaha XS 850 Yamaha SR 500, Baureihe 2J4 …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha V-Max — Yamaha Yamaha Vmax, Modelljahr 2009 Yamaha Vmax Hersteller: Yamaha Motor Corp. Produktionszeitraum: 2008– Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha VMX1200 V-max — Yamaha Yamaha Vmax, Modelljahr 2009 Yamaha Vmax Hersteller: Yamaha Motor Corp. Produktionszeitraum: 2008– Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha TR-1 — Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1981–1983 Modellcode: 5A8 …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha TR1 — Yamaha TR 1 Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1981–1983 Modellcode: 5A8 …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha TR 1. — Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1981–1983 Modellcode: 5A8 …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha XV1000 — Yamaha TR 1 Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1981–1983 Modellcode: 5A8 …   Deutsch Wikipedia