Yamaha TT 600


Yamaha TT 600

Die Yamaha TT 600 ist eine Enduro (Motorrad) des japanischen Motorradherstellers Yamaha.

TT steht für den sportlichen Ableger von Yamahas XT-Baureihe, die auf dem bekannten Yamaha XT 600 Einzylinder-Motor mit vier Ventilen basiert.

Im Gegensatz zur XT verfügt die TT über hochwertigere Federelemente mit mehr Federweg und weniger Gewicht. Sie galt lange Zeit als einzige „Hard-Enduro" aus Japan.

Geschichte

Die Ur-Version vom Typ 36A hatte vorne und hinten Trommelbremsen, die Neuauflage vom Typ 59X bekam vorne eine Scheibenbremse. Die ersten beiden Typen wurden als Wettbewerbs-Enduros konzipiert, dementsprechend kompromisslos und wurden von Yamaha Deutschland offiziell nicht angeboten. Außerdem fehlte von Haus aus die Batterie.

Ab 1993 wurde eine neue TT 600 im Werk des italienischen Importeurs Belgarda hergestellt. Sie war eindeutig alltagstauglicher als die ersten beiden Varianten aus den 80er Jahren und viel sportlicher als die parallel angebotene XT 600. Yamaha nahm das Modell diesmal offiziell ins Angebot. Da sich die, ausschließlich mit einem Kickstarter ausgestattete, TT 600 S („S" wie Sport) nur zäh verkaufte, bekam sie ab Baujahr 1996 das Schwestermodell TT 600 E mit einem E-Starter und gekappten Federwegen zur Seite gestellt. Diese war wegen des Anlassers und der Batterie vier Kilogramm schwerer.

1998 kam mit der TT 600 R eine sportlichere Neuauflage mit geändertem Fahrwerk und Design, ab 2003 wurde diese durch die straßentauglichere TT 600 RE mit E-Starter und wiederum gekappten Federwegen abgelöst. 2005 war dann offiziell Schluss mit der TT, der luftgekühlte und vergaserbestückte 1-Zylinder nicht mehr zeitgemäß. Der Nachfolger ist am ehesten in der XT 660 Z TÉNÉRÉ zu sehen, wobei diese jedoch erheblich schwerer und somit weniger geländetauglich ist.

TT-Modellvarianten

Modell Typ Baujahr
Yamaha TT 600 36A 1983-1984
Yamaha TT 600 59X 1985-1988
Yamaha TT 600 3SW
(Belgarda) Yamaha TT 600 S 4LW/4GV 1993-1997
(Belgarda) Yamaha TT 600 E 4LW 1996-1998
(Belgarda) Yamaha TT 600 R DJ01 1998-2003
(Belgarda) Yamaha TT 600 RE DJ01 2003-2004

Weblinks

http://tt600r.eu/phpbb3/portal.php

http://www.tt600s.de/


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Yamaha XJ 600 N — Yamaha XJ 600 S Diversion, Baujahr 1997 XJ600 S/N Diversion Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1991–2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha XJ 600 S — Diversion, Baujahr 1997 XJ600 S/N Diversion Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1991–2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha xt 600 — Constructeur : Yamaha Dates …   Wikipédia en Français

  • Yamaha XT 600 — Constructeur Yamaha Années de production 1982 Moteur et transmission Moteur(s) monocylindre …   Wikipédia en Français

  • Yamaha XJ 600 — Yamaha XJ600 Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1984–1990 Klasse: Supersportler/Sportler Motor: 4 Zyl. 4Takt, Reihe (eig. Doppelreihenzweier) Bohrung (mm) …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha xj 600 — Yamaha XJ600 Constructeur : Yamaha Dates …   Wikipédia en Français

  • Yamaha XJ 600 — Yamaha XJ600 Yamaha XJ600 Constructeur Yamaha Années de production 1984 2002 Type Routière Moteur et transmission …   Wikipédia en Français

  • Yamaha SRX 600 E — Die SRX 600 ist ein Einzylinder Motorrad des japanischen Motorradherstellers Yamaha. Die den optischen Eindruck des Straßeneinzylinders maßgeblich beeinflussenden Teile Rahmen und Tank sind speziell für die SRX entwickelt, der Motor ist mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha XT 600 — XT 600 von 1997. XT 600 (2KF) von 1987. Umgebaut mit Acerbis Tank und Sebring Endschalldämpfer …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha SRX 600 — Die SRX 600 ist ein Einzylinder Motorrad des japanischen Motorradherstellers Yamaha. Die den optischen Eindruck des Straßeneinzylinders maßgeblich beeinflussenden Teile Rahmen und Tank sind speziell für die SRX entwickelt, der Motor ist mit… …   Deutsch Wikipedia