Yargo De Lucca


Yargo De Lucca
Yargo De Lucca

Yargo De Lucca (* 1. Juni 1925 in Kassel; † 18. Januar 2008 in Thal, Schweiz) war ein kanadischer Maler, Grafiker und Skulpteur.

De Lucca studierte in Marburg, Frankfurt am Main, an der Staatlichen Akademie in Stuttgart (unter Willi Baumeister) und München. Stipendien ermöglichten ihm Reisen durch Europa, Afrika, Asien und Amerika. 1951 verlegte er seinen Wohnsitz nach Kanada und erwarb das kanadische Bürgerrecht. Ab 1961 lebte und arbeitete in seinen Ateliers in Altenrhein am Bodensee (Schweiz) und in Deux Montagnes (Kanada). 1985 hatte er einen Wohnsitz Javea, Alicante (Spanien).

Auszeichnungen

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.
  • 1945 Tima Award, Los Angeles
  • 1958 Dow Award, Montreal
  • 1965 Mitglied der Akademie M.A.I. (Masters of Fine Art International)
  • 1969 Prinz-Bernhard-Silbermedaille, Düsseldorf
  • 1970 Biennale di Venezia
  • 1972 Goldmedaille für Malerei, Rom
  • 1973 Certificate of Merit, Cambridge (England)
  • 1974 Certificate of Merit, University of Cambridge
  • 1974 Prix Palme d'Or des Beaux-Arts, Monte-Carlo
  • 1975 Prix Palme d'Or des Beaux-Arts, Monte-Carlo
  • 1975 Men of Achievement, Cambridge
  • 1976 Grand Prix de Lyon, Medaille de Bronce
  • 1977 Marquis Award, Chicago
  • 1977 Trofeo d'Oro, Biennale Internazionale d'Arte, Italia
  • 1977 Trofeo Calabria, Premio della Stampa, Italia
  • 1978 Gold Medal, International Art Competition USA
  • 1978 Membro Honoris causa a vita, Accademia Italiana, e Medaglia d'Oro
  • 1978 Premio Leone d'Oro di Firenze
  • 1978 Prof. h.c. Accademia Italia delle Arti delle Lettere e delle Science
  • 1979 Prof. Accademia delle Signoria di Firenze
  • 1979 Key of the City of Las Vegas, 2nd Intern. Art. Exh. USA
  • 1979 Premio «Lorenzo il Magnifico» di Firenze
  • 1980 Premio «Italia» für Malerei
  • 1980 Intern. Kunstausstellung Salsomaggiore
  • 1980 Ehrenmitglied der römischen Akademie
  • 1981 Aufnahme in die Ehrenlegion, Legion d'Oro
  • 1981 Prof. h.c. University delle Arti, Salsomaggiore
  • 1981 Jakob Burckhardt Preis, Rom
  • 1982 Kulturpreis der Stadt Florenz, dem Angelo d'Oro 1982

Werke in öffentlichen Sammlungen

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.
  • Country Museum, Los Angeles
  • Santa Barbara Museum
  • Chicago Art Institute
  • Museum of Fine Arts, New Orleans
  • Montreal Museum
  • Musee de Quebec
  • National Gallery, Ottawa
  • Kunstmuseum, Sao Paulo
  • Musee d'art moderne, Kairo
  • Sammlung westlicher Kunst, Moskau
  • Museum von Tel Aviv
  • Tate Gallery, London
  • Luisiana Museum, Kopenhagen
  • Moderna Museet, Stockholm
  • Stedelijk Museum, Amsterdam
  • Folkwang Museum, Essen
  • Galleria municipale d'arte moderna, Rom
  • Musee national d'art moderne, Paris
  • Kunstmuseum, St.Gallen
  • Musee Wunderwald, Cannes
  • Centre d'arts, Les Fontaines, Ollon
  • Städtische Sammlung, St.Gallen
  • Städtische Sammlung, Arbon
  • Universitätssammlung, Marburg
  • Mandarin Gallery, Singapore
  • Leela Art Collection, Bangkok
  • The Vancouver Art Gallery
  • The Nixdorf Art Collection
  • Dominion Gallery Montreal

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lucca (Begriffsklärung) — Lucca bezeichnet eine Stadt in Italien, siehe Lucca ein italienisches Herzogtum, siehe Herzogtum Lucca den Nachnamen folgender Personen: Yargo De Lucca (1925–2008), kanadischer Künstler Pauline Lucca (1841–1908), österreichische Opernsängerin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart — Gründung 1761 Trägerschaft staatlich Ort St …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Kassel — Wappen der Stadt Kassel Diese Liste enthält in Kassel (bis 1926 amtlich Cassel) geborene Persönlichkeiten sowie solche, die in Kassel ihren Wirkungskreis hatten, ohne dort geboren zu sein. Beide Abschnitte sind jeweils chronologisch nach dem… …   Deutsch Wikipedia