Yarhai


Yarhai

Yarhai (griechisch Iaraios) war ein palmyrischer Kaufmann, der in der ersten Hälfte des zweiten nachchristlichen Jahrhunderts lebte. Er ist vor allem von einer zweisprachigen (griechisch und palmyrenisch) Inschrift auf einer Säulentrommel aus Palmyra bekannt.

Yarhai war der Sohn eines gewissen Nebuzabad, der wohl auch aus Palmyra stammte. Die in das Jahr 131 n. Chr. datierte Inschrift berichtet, dass Yarhai von dem König der Charakene Meredates als Satrap in Bahrein eingesetzt wurde, das damals also unter der Herrschaft der Charakene stand.

Literatur

  • Monika Schuol: Die Charakene. Ein mesopotamisches Königreich in hellenistisch-parthischer Zeit. Steiner, Stuttgart 2000, ISBN 3-515-07709-X, (Oriens et Occidens 1), (Zugleich: Kiel, Univ., Diss., 1998), S. 56–57.
  • Delbert R. Hillers, Eleonora Cussini: Palmyrene Aramaic Texts. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD u. a. 1996, ISBN 0-8018-5278-1, (Publications of The Comprehensive Aramaic Lexicon Project), S. 202.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marcus Ulpius Yarhai — (palmyrenisch: mrqws ʾlpys yrhy; griechisch Μᾶρκος Οὔλπιος Ἰαραιος) war ein Karawanenführer aus Palmyra. Er ist von einer Reihe von Inschriften bekannt, die sein Wirken von etwa 155 bis 159 n. Chr. belegen.[1] Sein Vater war ein gewisser… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Y — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Tilmun — Dilmun (akkadisch Tilmun; griech. Týlos) ist der sumerische Name für ein paradiesisches Land, vermutlich die Insel Bahrain. In der sumerischen Mythologie ist es ein heiliger Ort des ewigen Lebens am östlichen Ende der Welt und Heimat des Weisen… …   Deutsch Wikipedia

  • Charakene — Lage Charakenes um 51 v. Chr. Die Charakene (auch Mesene), am Persischen Golf gelegen, war ein kleiner Vasallenstaat innerhalb des Partherreiches, dessen Hauptstadt Charax Spasinu ein wichtiger Handelsplatz auf dem Weg von Indien ins… …   Deutsch Wikipedia

  • Dilmun — (sumerisch kur.dilmun.na; akkadisch Tilmun; griech. Týlos) ist der sumerische Name für ein paradiesisches Land, vermutlich die Insel Bahrain. Während der Bronzezeit stieg die Insel Bahrain auf Grund ihrer Lage am Seehandelsweg, zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Meredates — Münze des Meredates Meredates war ein König von Charakene, der etwa 131 150/51 regierte. 1984 fand man in Seleukia am Tigris eine Bronzestatue des Herakles, die auf den Oberschenkeln eine Inschrift in zwei Sprachen aufweist (griechisch und… …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalmuseum Damaskus — 33.51257222222236.290044444444 Koordinaten: 33° 30′ 45″ N, 36° 17′ 24″ O …   Deutsch Wikipedia