Yuan Renzong


Yuan Renzong
Buyantu Khan

Buyantu Khan (auch: Ayurparibhadra; Chinesisch: Renzong * 1285; † 1. März 1320),[1] war ein Kaiser der Yuan-Dynastie. Er regierte 1311–1320.

Der jüngere Bruder Khaishans (Külüq Khan, reg. 1307–1311) galt als Vertreter der chinesischen Interessen und als sanft, wohltätig und fleißig. Gleich nach seinem Amtsantritt ließ er fünf Minister (die wichtigsten Leute seines Bruders) wegen angeblicher Korruption hinrichten.

Bekannt geworden war Buyantu Khan durch seinen Versuch der Wiedereinführung der chinesischen Beamtenprüfungen 1315, der den Konfuzianern einen verstärkten Zugang zur oftmals mit Nichtchinesen besetzten Verwaltung ermöglichen sollte. Das galt als Fortschritt, obwohl diese Beamtenprüfungen die Chinesen stark benachteiligten und insofern nur eine Parodie der früheren Beamtenprüfungen waren. Buyantu Khan umgab sich mit chinesischen Gelehrten wie z. B. Zhao Mengfu (bekannter Maler) und kümmerte sich um die Rechtspflege.

Um die Söhne seines Bruders (Qoshila und Toqa Timur) kristallisierte sich eine mongolische Gegenpartei, die aber aufgrund der Jugend ihrer Repräsentanten keine Chance hatte. Qoshila floh 1316 zu den Tschagatai. Die Beziehungen zu den Tschagatai waren angespannt, nachdem 1314 kleinere Streitigkeiten in einen Krieg mündeten, welchen die Yüan unter General Togachi (im Zusammenspiel mit dem Ilchan Öljeitu) 1315/16 für sich entscheiden konnten.

In des Kaisers letzten Lebensmonaten begannen von dem verhassten Finanzminister Temüder († 1322) angezettelte Machtkämpfe bei Hofe, die ihren Hintergrund in der schwierigen Finanzlage hatten und mit der Ermordung von Buyantu Khans Sohn Suddhipala (Gegen Khan, reg. 1320–1323) endeten.

Fußnoten

  1. Otto Franke: Geschichte des chinesischen Reiches, de Gruyter 1930, S. 580; René Grousset: The Empire of the Steppes. A History of Central Asia, Rutgers 1970, ISBN 0-8135-0627-1, S. 340; Walther Heissig: Erzählstoffe rezenter mongolischer Heldendichtung, Harassowitz 1988, ISBN 3-447-02675-8, S. 142; Tibetisch: ཨ་ཡུ་པར་པ་ཏ་བུ་ཡན་དུ།, siehe George N. Roerich, The Blue Annals (Blaue Annalen), Motilal Barnasidass 1996, ISBN 81-208-0471-6, S. 58.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Renzong — ist mehrdeutig. Es bezeichnet verschiedene chinesische Kaiser: Song Renzong, Kaiser der Nördlichen Song Dynastie Yuan Renzong bzw. Buyantu Khan, Kaiser der Yuan Dynastie Ming Renzong bzw. Hongxi, Kaiser der Ming Dynastie …   Deutsch Wikipedia

  • Renzong — ( zh. 仁宗) is the temple name of several Emperors of China. It can refer to:* Emperor Renzong of Song (reign: 1022 1063) * Emperor Renzong of Western Xia (reign: 1139 1193) * Emperor Renzong of Western Liao (reign: 1150 1164) * Emperor Renzong of… …   Wikipedia

  • Dynastie Yuan — 39°54′N 116°23′E / 39.9, 116.383 Dynastie Yua …   Wikipédia en Français

  • Ayurbarwada Buyantu Khan, Emperor Renzong of Yuan — Infobox Chinese Royalty name = Ayurbarwada Buyantu (愛育黎拔力八達·巴顏圖) native name = temple name = Rénzōng of Yuan |140px reign = 1311 – 1320 predecessor = Külüg Khan, Emperor Wuzong of Yuan successor = Gegeen Khan, Emperor Yingzong of Yuan spouse =… …   Wikipedia

  • Dinastía Yuan — Saltar a navegación, búsqueda Serie Historia de Mongolia Antes de Gengis Jan Imperio Mongol Janato de Chagatai …   Wikipedia Español

  • Kaiser der Yuan-Dynastie — Tempelname Postumer Name Khan Name Geburtsname Regierungsjahre Regierungsperioden Konvention: Geburts (z. B. Temüdschin) oder Khan Name für Khane vor Kublai Khan; danach „Yuan“ + Tempelname oder postumer Name. Mischformen bei Kublai Khan.… …   Deutsch Wikipedia

  • Temür Khan, Emperor Chengzong of Yuan — This article is about Mongol Emperor in the 13th century. For Khan of Northern Yuan in the early 15th century, see Öljei Temür Khan. Öljeytü Temur Khan Emperor Chengzong of Yuan 元成宗 Emperor of the Yuan Dynasty Khagan of the Mongols Emperor of… …   Wikipedia

  • Khutughtu Khan, Emperor Mingzong of Yuan — This article is about Emperor Mingzong of the Yuan Dynasty. For Later Tang Dynasty emperor, see Mingzong of Later Tang. Khutughtu Khan Kusala Emperor Mingzong of Yuan Emperor of the Yuan Dynasty Khagan of the Mongols Emperor of China …   Wikipedia

  • Wenchangdijun — Wenchangdijun, Dieu des lettrés Wenchangdijun, « Empereur Wenchang » (文昌帝君) ou Wenchangxing (文昌星) du nom de la constellation qu il incarne, est un dieu chinois qui a le pouvoir de favoriser la réussite aux examens. Il est parfois appelé …   Wikipédia en Français

  • Emperadores de China — Anexo:Emperadores de China Saltar a navegación, búsqueda Desde la dinastía Shang a la dinastía Qin, los gobernantes tuvieron el título de reyes (Chino: 王 Wang). Con la división de China en estados separados, este título llegó a ser tan común en… …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.