Yui Horie

Yui Horie

Yui Horie (jap. 堀江 由衣, Horie Yui; * 20. September 1976 in der Präfektur Tokio) ist eine japanische Synchronsprecherin (Seiyū) und Sängerin. Als Synchronsprecherin arbeitet sie für VIMS und als Sängerin für StarChild.

Ihre bekanntesten Rollen sind Sakuya in Sister Princess, Tōru Honda in Fruits Basket, Ayu Tsukimiya in Kanon, Naru Narusegawa in Love Hina, Kotori Shirakawa in D.C. – Da Capo, Eri Sawachika in School Rumble, Yōko in Inukami!, Suzu in Nagasarete Airantō, Hanyū in Higurashi no Naku Koro ni Kai und Yūki Cross in Vampire Knight.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Im 2. Jahr der Grundschule war sie von der Rolle der Yuri in dem Anime Dirty Pair begeistert und hatte den Wunsch Synchronsprecherin zu werden. Später sollte dieser Wunsch in Erfüllung gehen als sie die Yuri von 2006–2007 in dem Radio-Hörspiel Lovely Angel sprach. Nach der Oberschule besuchte eine Kurzhochschule und studierte Japanische Literatur. Während ihres ersten Jahres dort 1995 sah sie in dem Seiyū-Magazin Voice Animage eine Werbung zu einem Vorsprechen für ein Stipendium der Agentur Artsvision. Unter mehr als 3000 Bewerbern, war sie eine von 5 Personen die das 11. Begabtenstipendium für die Nihon Narration Engi Kenkyūjo erhielt (日本ナレーション演技研究所, dt. „Japanisches Institut für die Sprechschauspielkunst“), der Synchronsprecher-Ausbildungsstätte von Artsvision. 1996 bekam sie bei der Seiyū Audition von Sony Music Entertainment den Namco-Preis.

Ihr Debüt als Synchronsprecherin hatte sie 1997 in dem Computerspiel Voice Fantasia: Ushinawareta Voice Power. Ein Jahr später erschien ihre Debütsingle my best friend bei Pony Canyon. Größere Bekanntheit erlangte sie 1999 in der Rolle der Multi im Spiel und Anime To Heart. Ihren großen Durchbruch als Synchronsprecherin hatte sie im Jahr darauf mit der Hauptrolle der Naru Narusegawa in der Anime-Verfilmung der Akamatsu-Mangas Love Hina.

Im selben Jahr wechselte sie zum Plattenlabel StarChild und veröffentlichte dort ihr erstes Album Mizutamari ni Utsuru Sekai, gründete mit Yukari Tamura das Seiyū-Duo Yamato Nadeshiko – benannt nach dem gleichnamigen Frauenideal – und veröffentlichte ihr erstes Roman Album Kingyo Bachi Planet – A Yui Horie’s visualbum (金魚鉢プラネット―A Yui Horie’s visualbum).

2001 veröffentlichte sie ihre erste Maxi-Single nach ihrem Wechsel Love Destiny, als auch ihre erste Essay-Sammlung Strawberry Hiyori (ストロベリー日和, Sutoroberī Hiyori).

2002 startete ihre Radioshow Horie Yui no Tenshi no Tamago (堀江由衣の天使のたまご, dt. „Yui Hories Ei des Engels“).

2003 landete sie mit ihrem 3. Album sky auf Platz 10[1] der wöchentlichen Oricon-Alben-Charts und mit ihrer Clip-Sammlung CLIPS1 auf Platz 2 der wöchentlichen Oricon-DVD-Musik-Charts bzw. Platz 15[2] der wöchentlichen DVD-Gesamtcharts.

Am 29. Oktober 2005 gründete sie die Seiyū-Musikgruppe Aice⁵ mit ihren Kolleginnen Chiaki Takahashi, Akemi Kanda, Masumi Asano und Madoka Kimura. 2006 wurde sie als Yuiel Mitglied der „Ero-Visual-Kei-Engel“-Gruppe Kurobara Hozonkai (黒薔薇保存会), in der sie den Gesangs- und Kompositionspart übernahm. Im selben Jahr erreichte Yui Hories 6. Single Hikari Platz 5[3] der Single-Charts.

2007 verließ sie ihre Agentur Artsvision und wechselte nach einer kurzen Zeit als freischaffende Synchronsprecherin am 1. November zu VIMS. Ihre 7. Single Days erreichte Platz 8[4] der Single-Charts. Am 20. September gab die Auflösung ihrer Band Aice⁵ bekannt.

2008 landete sie mit ihrem 6. Album Darling auf Platz 8[5] der Alben-Charts und mit ihrer Live-DVD Horie Yui: Christmas Live – Yui ga Santa ni Kigaetara (堀江由衣 クリスマスライブ〜由衣がサンタに着がえたら〜) Platz 1 der DVD-Musik-Charts bzw. Platz 10[6] der DVD-Gesamtcharts. Ihre 9. Single Vanilla Salt stieg auf Platz 7 in die Single-Charts ein.[7]

Rollen (Auswahl)

Anime

  • Arc the Lad (Lieza)
  • Aoi Hana (Kyōko Ikumi)
  • Bakemonogatari (Tsubasa Hanekawa)
  • B-gata H-kei (Miharu Takeshita)
  • Binzume Yōsei (Sarara)
  • D.C. – Da Capo, D.C.S.S. – Da Capo Second Season (Kotori Shirakawa)
  • D.C. II – Da Capo II, D.C. II S.S. – Da Capo II Second Season (Yume Asakura)
  • Dōbutsu no Mori (Ai)
  • Druaga no Tō – The Aegis of Uruk, The Sword of Uruk (Fatina)
  • Futakoi (Kaoruko Ichijō)
  • Fruits Basket (Tōru Honda)
  • GA Geijutsuka Art Design Class (Namiko Nozaki)
  • Gakuen Utopia Manabi Straight! (Manami Amamiya)
  • Higurashi no Naku Koro ni Kai (Hanyū)
  • Idolmaster – Xenoglossia (Yukiho Hagiwara)
  • Ikki Tousen (Sonken Chūbō)
  • Inukami! (Yōko)
  • Jinzō Ningen Kikaider – The Animation (Mitsuko Kōmyōji)
  • Jūbei-chan 2 – Siberia Yagyū no Gyakushū (Jiyū Nanohana)
  • Kämpfer (Akane Mishima)
  • Kanamemo (Haruka Nishida)
  • Kanon (2002), Kanon (2006) (Ayu Tsukimiya)
  • Kashimashi: Girl Meets Girl (Yasuna Kamiizumi)
  • Kurogane Communication (Haruka)
  • Magister Negima Magi (Makie Sasaki)
  • Love Hina (Naru Narusegawa)
  • Matantei Loki (Mayura Daidōji)
  • Nagasarete Airantō (Suzu)
  • Ōkami-san to Shichinin no Nakama-tachi (Alice Kiriki)
  • Otome wa Boku ni Koishiteru (Mizuho Miyanokōji)
  • Photon (Aun Freya)
  • Re: Cutie Honey (Honey Kisaragi/Cutie Honey)
  • Rikujō Bōetai Mao-chan (Silvia Maruyama)
  • Rokumon Tengai Mon Colle Knight (Rokuna Hiiragi)
  • Saki (Mihoko Fukuji)
  • Samurai Deeper Kyo (Yuya Shiina)
  • School Rumble (Eri Sawachika)
  • Sci-Fi Harry (Catherine Chapman)
  • Shaman King (Iron Maiden Jeanne, Lily)
  • Shining Tears X Wind (Tōka Kureha)
  • Sister Princess, Sister Princess RePure (Sakuya)
  • Sugar-Bunnies-Reihe (Shiro Usa)
  • To Heart, To Heart – Remember my Memories (HMX-12 Multi)
  • Tōkyō Majin Gakuen Kempūchō: Tō (Aoi Misato)
  • Toradora! (Minori Kushieda)
  • Ultra Maniac (Ayu Tateishi)
  • Vampire Knight (Yūki Cross)
  • Umi Monogatari – Anata ga Ite Kureta Koto (Urin)
  • Umineko no Naku Koro ni (Maria Ushiromiya)

Computerspiele

  • D.C.P.S. – Da Capo Plus Situation, D.C. Four Seasons (Kotori Shirakawa)
  • D.C. II P.S. – Da Capo II Plus Situation (Yume Asakura)
  • Dead-or-Alive-Reihe (Hitomi)
  • Futakoi – Futakoi, Futakoi Alternative: Koi to Shōjo to Machine Gun, Futakoi-shima – Koi to Mizugi no Survival (Kaoruko Ichijō)
  • Inukami! feat. Animation (Yūko)
  • Kanon (Ayu Tsukimiya)
  • L no Kisetsu – A piece of memories (Seija Mainami)
  • Magna Carta (Reith)
  • Persona 4 (Chie Satonaka)
  • Sakura – Setsugetsuka (Koyuki Kusanagi)
  • Shining Wind (Kureha)
  • Shining Force Neo (Meryl)
  • To Heart (HMX-12 Multi)
  • Tōkyō Majin Gakuen Kempuchō, Tōkyō Majin Gakuen Gehōchō (Aoi Misato)

Diskografie

Solo-Singles

Im folgenden werden ihre Singles aufgelistet, für welchen Anime diese produziert wurden und wofür die Stücke darauf in diesem Anime verwendet wurden.

Nr. Titel Veröffentlichungs-
datum
Chart-
Position
Anime
Pony Canyon
1. my best friend 18. November 1998 Kurogane Communication (Vor- und Abspanntitel)
2. brand-new Communication
(brand-new コミュニケイション,
brand-new komyunikeishon)
17. März 1999 Kurogane Communication (Image Song)
StarChild
1. Love Destiny 16. Mai 2001 11 Sister Princess (Vor- und Abspanntitel)
2. Kirai Takaramono
(キラリ☆宝物)
28. Februar 2002 18 Love Hina Again (Vor- und Abspanntitel)
3. ALL MY LOVE 24. Juli 2002 11 Rikujō Bōetai Mao-chan (Vor- und Abspanntitel)
4. Kokoro Harete, Yo mo Akete
(心晴れて 夜も明けて)
4. Februar 2004 14 Jūbei-chan 2 – Siberia Yagyū no Gyakushū (Abspanntitel)
5. Scramble
(スクランブル, Sukaramburu)[anm 1]
27. Oktober 2004 13 School Rumble (Vorspanntitel)
6. Hikari
(ヒカリ)
24. Mai 2006 5 Inukami! (Vorspanntitel)
7. Days 2. Mai 2007 8 Nagasarete Airantō (Vor- und Abspanntitel (Episoden 1–12))
8. Koi Suru Tenkizu
(恋する天気図)
17. August 2007 14 Nagasarete Airantō (Abspanntitel zu den Episoden 14–25)
9. Vanilla Salt 22. Oktober 2008 7 Toradora! (Abspanntitel je zum Anime und Hörspiel)
10. silky heart 28. Januar 2009 9 Toradora! (2. Vorspanntitel zum Anime)
  1. als Yui Horie with UNSCANDAL

Solo-Alben

  • Mizutamari ni Utsuru Sekai (水たまりに映るセカイ, 21. Dezember 2000, #28)
  • Kuroneko to Tsuki Kikyū o Meguru Bōken (黒猫と月気球をめぐる冒険, 29. November 2001, #15)
  • Ho? (ほっ?, 26. März 2003, Best-of-Album, #24)
  • sky (24. Juli 2003, #10)
  • Rakuen (楽園, 28. April 2004, #11)
  • Usotsuki Alice to Kujiragō o Meguru Bōken (嘘つきアリスとくじら号をめぐる冒険, 23. November 2005, #20)
  • Darling (30. Januar 2008, #8)

Yamato-Nadeshiko-Singles

  • Mō Hitori no Watashi (もうひとりの私, 26. April 2000, #91)
  • Merry Merrily (21. März 2001, #78)

Einzelnachweise

  1. sky/堀江由衣. Oricon Style, abgerufen am 31. Oktober 2008 (japanisch).
  2. 堀江由衣 CLIPS 1/堀江由衣. Oricon Style, abgerufen am 31. Oktober 2008 (japanisch).
  3. ヒカリ/堀江由衣. Oricon Style, abgerufen am 1. November 2008 (japanisch).
  4. Days/堀江由衣. Oricon Style, abgerufen am 1. November 2008 (japanisch).
  5. Darling/堀江由. Oricon Style, abgerufen am 1. November 2008 (japanisch).
  6. 堀江由衣 クリスマスライブ~由衣がサンタに着がえたら~/堀江由衣. Oricon Style, abgerufen am 1. November 2008 (japanisch).
  7. 2008年11月第1週の邦楽シングルランキング情報. Oricon Style, abgerufen am 1. November 2008 (japanisch, Single-Ranking der japanischen Musik für die 1. Woche November 2008).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Yui Horie — (堀江 由衣) Naissance 20 septembre 1976 Tokyo Japon Nationalité Japonaise Profession Seiyū, Chanteuse Yui Horie (堀江 由衣 …   Wikipédia en Français

  • Yui Horie — 堀江 由衣 Datos generales Nombre real Yoshiko Horie 堀江 由子 Nacimiento 20 de septiembre de 1976 (35 años) Origen …   Wikipedia Español

  • Yui Horie — Infobox musical artist 2 Name = nihongo|Yui Horie|堀江 由衣| Img capt = Background = solo singer Birth name = 堀江 由子 ( Horie Yoshiko ) Alias = nihongo|Hocchan|ほっちゃん|Hocchan, YUIEL Born = birth date and age|1976|9|20 Died = Origin = Tokyo, Japan… …   Wikipedia

  • Horie Yui — Yui Horie (jap. 堀江 由衣, Horie Yui; * 20. September 1976 in der Präfektur Tokio) ist eine japanische Synchronsprecherin (Seiyū) und Sängerin. Als Synchronsprecherin arbeitet sie für VIMS und als Sängerin für StarChild. Ihre bekanntesten Rollen sind …   Deutsch Wikipedia

  • Horie — (jap. 堀江) bezeichnet: ein ehemaliges Dorf in der Präfektur Ehima: Horie (Ehime) (heute: Matsuyama) eine ehemalige Stadt in der Präfektur Tokushima: Horie (Tokushima) (heute: Naruto (Tokushima)) ein japanisches Lehen: Horie (Han) Horie ist der… …   Deutsch Wikipedia

  • Yui — or YUI may refer to:People*Yui (tribe), a small historical Native American tribe in the United States that existed near the Timucuas in Florida *Yui (singer), a Japanese pop/rock artist *Yui Aragaki, a Japanese dancer, actress and seiyu *Yui… …   Wikipedia

  • Yui (Begriffsklärung) — Yui bezeichnet: eine Stadt in der Präfektur Shizuoka: Yui (Shizuoka) Yahoo! UI Library, eine Open Source JavaScript Bibliothek den Familiennamen folgender Personen: Yui Shōsetsu, Anführer des Keian Aufstandes Toshiki Yui (* 1956), Mangaka den… …   Deutsch Wikipedia

  • Yuiel — Yui Horie (jap. 堀江 由衣, Horie Yui; * 20. September 1976 in der Präfektur Tokio) ist eine japanische Synchronsprecherin (Seiyū) und Sängerin. Als Synchronsprecherin arbeitet sie für VIMS und als Sängerin für StarChild. Ihre bekanntesten Rollen sind …   Deutsch Wikipedia

  • Хориэ, Юи — В Википедии есть статьи о других людях с такой фамилией, см. Хориэ. Хориэ Юи 堀江由衣 Полное имя Хориэ Ёсико (яп. 堀江由子? …   Википедия

  • Eri Sawachika — School Rumble School Rumble スクールランブル (Sukūru Ranburu) Type Shōnen Genre Comédie romantique Manga Auteur Jin Kobayashi Éditeur …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»