Zbigniew Zamachowski


Zbigniew Zamachowski
Zbigniew Zamachowski

Zbigniew Zamachowski (* 17. Juli 1961 in Brzeziny, Łódź) ist ein polnischer Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Zbigniew Zamachowski ist einer der erfolgreichsten und meistbeschäftigten Schauspieler in Polen seit den 1990er Jahren. Er hat mit allen großen polnischen Schauspielern und Regisseuren zusammengearbeitet. Dazu kommen zahlreiche internationale Produktionen. 1981 gab er sein Filmdebüt und 1983 sein Theaterdebüt als er noch Student der Filmhochschule Łódź war, die er 1985 abschloss. Seit 1997 gehört er zum Ensemble des polnischen Nationaltheaters in Warschau. Für seine Hauptrollen Życie jako śmiertelna choroba przenoszona droga płciową, Robert Glińskis Drama Cześć Tereska und Andrzej Jakimowskis Tragikomödie Zmruż oczy wurde er 2001, 2002 und 2004 mit dem Polnischen Filmpreis ausgezeichnet. Er hat damit die meisten Auszeichnungen als bester Hauptdarsteller in der Geschichte dieses Filmpreises erhalten.

Zbigniew Zamachowski ist mit der Schauspielerin Aleksandra Justa verheiratet und Vater von vier Kindern. Seine Tochter Marysia spielte an seiner Seite in dem deutschen Film Lichter seine Tochter.

Filmografie (Auswahl)

Polnische Filme

Internationale Filme

Theaterrollen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zbigniew Zamachowski — (né le 17 juillet 1961 à Brzeziny, près de Łódź) est un acteur et compositeur polonais. Il a commencé sa carrière cinématographique en 1981 dans le film Wielka Majówka de Krzysztof Rogulski. Quant à sa carriè …   Wikipédia en Français

  • Zbigniew Zamachowski — (b. July 17, 1961 in Brzeziny in the Łódź Voivodship, Poland) is a Polish actor.Zamachowski graduated the actor s faculty in PWSFTViT in Łódź. He began his acting career in 1981 and in 1989 had a co starring role in Part Ten (Thou Shalt Not Covet …   Wikipedia

  • Zamachowski — Zbigniew Zamachowski Zbigniew Zamachowski (* 17. Juli 1961 in Brzeziny bei Łódź) ist ein polnischer Schauspieler. Zamachowski ist einer der erfolgreichsten und meistbeschäftigten Schauspieler in Polen seit den 1990er Jahren. Er hat mit allen… …   Deutsch Wikipedia

  • Zbigniew — ist ein polnischer Vorname slawischer Herkunft, der sich aus den beiden Wörtern „zbyć“ (zu zerstreuen) und „gniew“ (Zorn) zusammensetzt.[1] Der Namenstag von Zbigniew ist der 17. Februar, 17. März und 1. April [2] Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Zamachowski, Zbigniew — (1961 )    Prolific, talented, and versatile theatrical and film actor, whose main specialty is ordinary characters struggling under the pressure of politics. For international audiences Zamachowski is perhaps best known for his vibrant… …   Guide to cinema

  • Polnischer Filmpreis/Bester Hauptdarsteller — Preisträger der Jahre 2001, 2002 und 2004: Zbigniew Zamachowski Polnischer Filmpreis: Bester Hauptdarsteller (Najlepsza główna rola męska) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bester Hauptdarsteller seit der ersten Verleihung des Polnischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Polnischer Filmpreis/Bester Nebendarsteller — Preisträger der Jahre 2004 und 2005: Jan Frycz Polnischer Filmpreis: Bester Nebendarsteller (Najlepsza drugoplanowa rola męska) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bester Nebendarsteller. Die Kategorie wurde bei der zweiten Verleihung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Decalogue X — DVD poster Directed by Krzysztof Kieślowski Produced by Ryszard …   Wikipedia

  • Żurek (película) — En este artículo sobre películas se detectaron los siguientes problemas: Necesita ser wikificado conforme a las convenciones de estilo de Wikipedia. Carece de fuentes o referencias que aparezcan en una fuente acreditada. P …   Wikipedia Español

  • Dekalog (Film) — Dekalog ist ein zehnteiliger Filmzyklus, der im Zeitraum von 1988 bis 1989 für das polnische Fernsehen produziert wurde. Er gilt als Meisterwerk des polnischen Regisseurs Krzysztof Kieślowski und erregte international viel Aufsehen. Obwohl… …   Deutsch Wikipedia