Zeitungswissenschaft

Zeitungswissenschaft

Zeitungswissenschaft ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit den Printmedien, insbesondere den Zeitungen.

1916 wurde auf Bestreben Karl Büchers unter der Bezeichnung „Zeitungswissenschaft“ in Leipzig ein Institut eingerichtet, dessen erster ordentliche Lehrstuhlinhaber Erich Everth war (1926–1933). 1926 wurde die erste Fachzeitschrift mit dem Titel „Zeitungswissenschaft“ von Karl d' Ester und Walther Heide begründet.

In den dreißiger Jahren etablierte sich das Fach auch an der Berliner Friedrich-Wilhelms-Universität. Sein Direktor Emil Dovifat hatte nach langen Kämpfen und vielen Diskussionen erreicht, dass die Zeitungswissenschaft durch Einbeziehung des Films und des Hörfunks in all seinen Erscheinungen zur Wissenschaft von der Publizistik ausgeweitet wurde. Die Zeitungswissenschaft gilt als Vorläufer der Kommunikationswissenschaft.

Institutsgründungen

Liste der Institutsgründungen im deutschsprachigen Raum bis 1945:

  • 1916: Universität Leipzig
  • 1920: Universität Köln
  • 1921: Universität Münster
  • 1923: Handelshochschule Nürnberg
  • 1924: Universität Berlin, Universität München
  • 1925: Universität Freiburg i. Br.
  • 1927: Universität Heidelberg, Universität Halle
  • 1938: Universität Königsberg
  • 1940: Universität Prag
  • 1942: Universität Wien

Literatur

  • Stefanie Averbeck: Kommunikation als Prozess. Soziologische Perspektiven in der Zeitungswissenschaft 1927-1943. LIT, Münster/London 1999.
  • Arnulf Kutsch: Zeitungswissenschaft im Dritten Reich. Sieben Biographische Studien. Ertay Hayit, Köln 1987.
  • Wolfgang Duchkowitsch, Fritz Hausjell, Bernd Semrad (Hrsg.): Die Spirale des Schweigens. Zum Umgang mit der nationalsozialistischen Zeitungswissenschaft. LIT, Münster/London 2004.
  • Bettina Maoro: Die Zeitungswissenschaft in Westfalen 1914 - 45. Saur, München u. a. 1987, ISBN 3-598-21300-X.
  • Hans-Georg Klose: Zeitungswissenschaft in Köln. Saur, München u. a. 1989, ISBN 3-598-21302-6.

Weblinks

  • Literatur zum Schlagwort Zeitungswissenschaft im Katalog der DNB und in den Bibliotheksverbünden GBV und SWB

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Zeitungswissenschaft — Zei|tungs|wis|sen|schaft 〈f. 20; unz.〉 = Publizistik * * * Zei|tungs|wis|sen|schaft, die: Wissenschaft vom Zeitungs u. Nachrichtenwesen. Dazu: Zei|tungs|wis|sen|schaft|ler, der; Zei|tungs|wis|sen|schaft|le|rin, die; zei|tungs|wis|sen|schaft|lich… …   Universal-Lexikon

  • Zeitungswissenschaft — Zei|tungs|wis|sen|schaft …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Walther Heide — Walther Alexander Heide, seltener auch Walter Heide geschrieben, (* 23. April 1894 in Iserlohn; † seit 1945 verschollen[1]) war ein deutscher Zeitungswissenschaftler und Staatsbeamter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 1.1 Jugend, Ausbildung… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Paupie — Kurt Paupié (* 22. August 1920 in Linz; † 6.Dezember 1981 in Klosterneuburg) war ein österreichischer Professor für Zeitungswissenschaft an der Universität Wien. Kurt Paupié schloss sich in seiner Jugend der damals noch illegalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunikationsforschung — Kommunikationswissenschaft ist eine wissenschaftliche Forschungsdisziplin im Bereich Sozial und Geisteswissenschaften, die sich mit menschlichen Kommunikationsvorgängen befasst. Die Forschungsinhalte unterscheiden sich zwischen den verschiedenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunikationswissenschaften — Kommunikationswissenschaft ist eine wissenschaftliche Forschungsdisziplin im Bereich Sozial und Geisteswissenschaften, die sich mit menschlichen Kommunikationsvorgängen befasst. Die Forschungsinhalte unterscheiden sich zwischen den verschiedenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunikationswissenschaftler — Kommunikationswissenschaft ist eine wissenschaftliche Forschungsdisziplin im Bereich Sozial und Geisteswissenschaften, die sich mit menschlichen Kommunikationsvorgängen befasst. Die Forschungsinhalte unterscheiden sich zwischen den verschiedenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Paupié — (* 22. August 1920 in Linz; † 6. Dezember 1981 in Klosterneuburg) war ein österreichischer Professor für Zeitungswissenschaft an der Universität Wien. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Erich Everth — (* 3. Juli 1878 in Berlin; † 22. Juni 1934 in Leipzig) war ein deutscher Kunsthistoriker, Journalist und der erste ordentliche Professor für Zeitungswissenschaft in Deutschland. Er zählt neben Otto Groth und Emil Dovifat zu den Begründern der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Langenbucher — Wolfgang Rudolf Langenbucher (* 24. April 1938 in Pforzheim in Baden Württemberg, Deutschland), einer der führenden Kommunikationswissenschaftler im deutschen Sprachraum, war bis Ende September 2006 Vorstand des Instituts für Publizistik und… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»