Zettel


Zettel
Zettel

Ein Zettel (altitalienisch cedola; spätlateinisch schedula=Blättchen) ist ein kleines, meist loses Stück Papier. In der Regel wird er dazu benutzt, sich etwas schriftlich zu notieren, z. B. Einkaufszettel oder Merkzettel.

Oft sind Zettel in der Form von Klebezetteln zu finden. Von nahezu ebenso großer Bedeutung sind die Spickzettel. Große Unordnung auf einem Schreibtisch bezeichnet man häufig auch als Zettelwirtschaft.

Der Wortteil Zettel findet auch in dem Verb verzetteln Anwendung. Das beschreibt, wenn sich eine Person durch schlecht strukturierte Handlungen in eine ausweglose Situation manövriert hat.

Das Hauptwerk des deutschen Schriftstellers Arno Schmidt nennt sich Zettels Traum. Auf der Webseite der Arno-Schmidt-Stiftung erscheint seit dem 15. März 2002 täglich ein "Zettel" des "Manuskripts" des Autors. Auch andere Autoren wie Jean Paul oder Niklas Luhmann arbeiteten mit einem umfangreichen Zettelkasten.

Siehe auch

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Zettel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.