Zeuzleben

Zeuzleben
Zeuzleben
Gemeinde Werneck
Koordinaten: 49° 59′ N, 10° 6′ O49.98333333333310.1219Koordinaten: 49° 59′ 0″ N, 10° 6′ 0″ O
Höhe: 219 m ü. NN
Einwohner: 992 (1. Juli 2005)
Blick auf dem Ort

Zeuzleben ist ein Teil der Gemeinde Werneck im bayrischen Landkreis Schweinfurt in Unterfranken.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Geographische Lage

Das Dorf liegt nördlich der Wern in einem Tal.

Geologie

Der Boden besteht aus Muschelkalkhöhen. Zeuzleben verfügt über Steinbrüche, Laubwälder und Ackerfläche.

Geschichte

Prähistorische Funde

Das prähistorische Gräberfeld von Zeuzleben enthielt 15 zumeist enthauptete Pferde, dazu 4 große Hunde, die einzeln, doppelt und dreifach bestattet waren und zumeist nicht mit menschlichen Grabanlagen in Bezug zu setzen sind, und ein Frauengrab mit Wagenbeigabe, das etwa 530-540 in der Merowingerzeit entstanden ist. Eine maßstabsgerechte Nachbildung des Grabes wurde im Archäologie-Museum des Fränkischen Freilandmuseums Bad Windsheim nachgebaut und kann dort besichtigt werden.[1]

Erste Erwähnung

Zeuzleben wurde 876 erstmals urkundlich erwähnt. Früher benutzte Ortsnamen sind „Zutilebe“ und „Zuzeleibe“ und sind wahrscheinlich eine Umschreibung von „Erbgut des Zuto“.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

In Zeuzleben steht die 1753–1754 gebaute katholische Kirche St. Bartholomäus. Zudem steht auf dem Dorfplatz der älteste Bildstock des Landkreises Schweinfurt, der von 1536 datiert.


Weblinks

Einzelnachweise

  1. Das Merowingische Gräberfeld von Zeuzleben, abgerufen am 5. Mai 2010

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Gräberfeld von Zeuzleben — 49.98333333333310.1 Koordinaten: 49° 59′ 0″ N, 10° 6′ 0″ O p1f1 Gr …   Deutsch Wikipedia

  • Wern — Untere Mühle bei EußenheimVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaus Holzapfel — (* 27. September 1847 in Zeuzleben; † 4. Dezember 1920 ebenda) war Landwirt und Mitglied des Deutschen Reichstags. Leben Holzapfel besuchte die Volksschule von 1854 bis 1864 und übernahm 1872 das väterliche Gut in Zeuzleben und war seit dieser… …   Deutsch Wikipedia

  • Eßleben (Werneck) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Werneck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schraudenbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Schweinfurt — Die Liste der Orte im Landkreis Schweinfurt listet die 168 amtlich benannten Gemeindeteile (Hauptorte, Kirchdörfer, Pfarrdörfer, Dörfer, Weiler und Einöden) im Landkreis Schweinfurt auf.[1] Systematische Liste Alphabet der Städte und Gemeinden… …   Deutsch Wikipedia

  • Fire & Movement — Fire Movement: The Forum of Conflict Simulation began publication in 1976 and was founded by Rodger MacGowan. As of 2005 the magazine is still in print. The magazine has been devoted to covering games from a variety of manufacturers, specializing …   Wikipedia

  • Archäologie-Museum im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim — Das Archäologie Museum im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim ist ein archäologisches Museum im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim. Das Zweigmuseum der Archäologischen Staatssammlung München ist in der Schafsscheune innerhalb der… …   Deutsch Wikipedia

  • Archäologisches Museum Bad Königshofen — Das Archäologische Museum Bad Königshofen im Grabfeld ist ein archäologisches Museum in Bad Königshofen im unterfränkischen Landkreis Rhön Grabfeld. Das Museum ist ein Zweigmuseum der Archäologischen Staatssammlung in München. Das Museum wurde… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»