Zinsreagibilität


Zinsreagibilität

In der Wirtschaft ist die Zinsreagibilität ein Maß, wie stark Wirtschaftssubjekte auf Zinssatzänderungen reagieren.

Bedeutung

Ist die Zinsreagibilität niedrig, kann eine Zentralbank nicht mehr ihren Wünschen entsprechend in das Marktgeschehen durch Veränderung des Leitzinses eingreifen, da eine Veränderung der Zinssätze von den Wirtschaftsteilnehmern weitgehend ignoriert wird.


Wikimedia Foundation.