Zinsregister


Zinsregister

In das Zinsregister, auch Erblehen- oder Grundzinsregister genannt, wurde der Betrag des Zinses eingetragen, den jeder Zinsbauer für jedes Grundstück bezahlen musste. Es erwähnt auch Veränderungen (Todesfälle, Erbschaften, neue Zinsbauern). Deshalb wurden die Eintragungen oft mit Anmerkungen versehen oder durchgestrichen.

Das Zinsregister ist für die Familienforscher besonders interessant, weil es älter ist als die Pfarrregister.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zinsregister — Zinsregister, s.u. Zins S. 647 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Allemühl — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Eigenscher Kreis — Der Eigen oder Eigensche Kreis ist ein Gebiet in der südlichen Oberlausitz um die Stadt Bernstadt. Es umfasste das Territorium zwischen dem Großen Nonnenwald im Norden, dem Kleinen Nonnenwald im Süden und dem Klosterwald im Osten, in dem sich die …   Deutsch Wikipedia

  • Haag (Schönbrunn) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Moosbrunn (Schönbrunn) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Reichenbrand — Karte Basisdaten Fläche: 4,37 km² Einwohner: 6378 (30. Juni 2001) …   Deutsch Wikipedia

  • Schwanheim (Schönbrunn) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schönbrunn (Baden) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei Werden — Kloster Werden, Hauptgebäude der ehem. Abtei Das Kloster Werden war ein Benediktinerkloster in Werden an der Ruhr, heute Essen Werden. Werden war seit etwa 800 ein reichsunmittelbares Fürstentum (daher Reichsabtei oder Reichsstift Werden). Es… …   Deutsch Wikipedia

  • Affalter — Stadt Lößnitz (Erzgebirge) Koordinaten …   Deutsch Wikipedia