Zuckerhut (Felsen)


Zuckerhut (Felsen)
Zuckerhut
Blick auf den Zuckerhut und auf den Morro da Urca

Blick auf den Zuckerhut und auf den Morro da Urca

Höhe 395 m
Lage Rio de Janeiro, Brasilien
Geographische Lage 22° 56′ 55″ S, 43° 9′ 27″ W-22.948658333333-43.157444444444395Koordinaten: 22° 56′ 55″ S, 43° 9′ 27″ W
Zuckerhut (Felsen) (Rio de Janeiro)
Zuckerhut (Felsen)
Gestein Granit
Erstbesteigung 1817

Der Zuckerhut (portugiesisch Pão de Açúcar ‚Zuckerbrot‘) ist ein 395 m hoher, steil aufragender Granitfelsen auf der Halbinsel Urca im Süden der Botafogo-Bucht, wo die Guanabara-Bucht auf den Atlantik trifft.[1] Er gilt neben dem Corcovado mit seiner Christusstatue Cristo Redentor als das Wahrzeichen von Rio de Janeiro. Seinen Namen trägt er, da seine Form an einen Zuckerhut erinnert.

Erstmals bestiegen wurde der bis dahin als unbesteigbar geltende Zuckerhut im Jahre 1817 von dem englischen Kindermädchen Henrietta Carstairs.[2]

Auf den Zuckerhut führt eine Seilbahn (O Bondinho genannt), deren Seiten vollverglast sind. Am 27. Oktober 1912 wurde der erste Streckenabschnitt auf den Morro da Urca fertiggestellt; ein Jahr später folgte der zweite Abschnitt, der bis auf den Gipfel des Zuckerhuts führt.

Nördlich des Zuckerhuts befindet sich die Guanabara-Bucht mit dem unmittelbar angrenzenden Stadtviertel Botafogo und dem Regierungsviertel Flamengo. Südlich und westlich befinden sich die Strände Praia Vermelha, Leme und Copacabana, die man alle auch vom Gipfel des Zuckerhuts aus sehen kann; noch weiter westlich liegen die Strände von Ipanema, Leblon und Barra da Tijuca, die jedoch vom Zuckerhut aus nicht sichtbar sind.

Geologie

Der Zuckerhut besteht aus gneisartigen Graniten, die vor etwa 560 Millionen Jahren während der panafrikanischen Orogenese als Plutone in die Erdkruste aufstiegen. Die bereits durch die Entstehung angelegte, domförmige Gestalt des Felsens wurde durch Desquamation weiter verstärkt, indem sich äußere Schichten des Gesteins wie Zwiebelschalen vom Rest des Berges lösten.

Die Gesteine des Zuckerhuts weisen deutliche Verwandtschaft zu Gesteinsvorkommen aus dem Westkongo, Kaoko, Damara, Gariep und Saldania auf, die auf der anderen Seite des Atlantiks liegen. Vor der Öffnung des Atlantiks waren diese heute durch den Ozean getrennten geologischen Einheiten benachbart.[3]

Einzelnachweise

  1. Brockhaus. Die Enzyklopädie in vierundzwanzig (24) Bänden. F.A.Brockhaus Verlag, Leipzig Mannheim 1997.
  2. http://www.bondinho.com.br/montanhismo.htm
  3. Luiz Carlos Da Silva, Neal J. Mcnaughton, Léo Afraneo Hartmann & Ian R. Fletcher: Zircon U-Pb Shrimp Dating of the Serra Dos Órgãos and Rio De Janeiro Gneissic Granitic Suites: Implications for the (560 Ma) Brasiliano/Pan-African Collage. In: Revista Brasileira de Geociências. 33, Nr. 2, 2003, S. 237-244 (pdf-Datei, 513 kB).

Weblinks

 Commons: Zuckerhut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zuckerhut — steht für: Zuckerhut (Zucker), kegelförmiges Zuckerprodukt Zuckerhut (Felsen), der Stadt Rio de Janeiro vorgelagerter Felsen Zuckerhut, Ortsteil der Gemeinde Seedorf (Lauenburg) Zuckerhut, Zichorien Art, siehe Fleischkraut Zuckerhut, Kohlberg… …   Deutsch Wikipedia

  • Zuckerhut (Lebensmittel) — Zuckerhut mit Zuckerrübe als Ornament (Braunschweig, Villa Gerloff) Ein Zuckerhut ist ein an der Spitze abgerundeter Kegel aus Zucker. Während diese Darreichungsform heute fast verschwunden ist, war sie im 19. und frühen 20. Jahrhundert sehr… …   Deutsch Wikipedia

  • Zuckerhut [2] — Zuckerhut (Zuckerhutsberg), Name mehrer Berge u. Felsen: 1) ein umgestürzter, mit Wasser gefüllter Sandsteinkegel bei Adersbach, s.d.; 2) großer u. kleiner Z., zwei Berge in der irischen Grafschaft Wicklow; 3) im Reiche der Aschanti an der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zuckerhut (Berg) — Blick vom Corcovado auf den Zuckerhut und auf den Morro da Urca Der Zuckerhut (portugiesisch Pão de Açúcar; wörtlich „Brot aus Zucker“) ist ein 396 m hoher, steil aufragender Granitfelsen, der auf der Halbinsel Urca in der Guanabara Bucht liegt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Moonraker — Filmdaten Deutscher Titel Moonraker – Streng geheim Originaltitel Moonraker …   Deutsch Wikipedia

  • Biogene Verwitterung — Verwitterung ist der allgemeine Begriff für die kombinierte Arbeit aller Prozesse, welche den physikalischen Zerfall und die chemische sowie biogene Zersetzung des Gesteins wegen dessen exponierter Lage an oder nahe der Erdoberfläche herbeiführen …   Deutsch Wikipedia

  • Biologische Verwitterung — Verwitterung ist der allgemeine Begriff für die kombinierte Arbeit aller Prozesse, welche den physikalischen Zerfall und die chemische sowie biogene Zersetzung des Gesteins wegen dessen exponierter Lage an oder nahe der Erdoberfläche herbeiführen …   Deutsch Wikipedia

  • Chemisch-biologische Verwitterung — Verwitterung ist der allgemeine Begriff für die kombinierte Arbeit aller Prozesse, welche den physikalischen Zerfall und die chemische sowie biogene Zersetzung des Gesteins wegen dessen exponierter Lage an oder nahe der Erdoberfläche herbeiführen …   Deutsch Wikipedia

  • Chemische Verwitterung — Verwitterung ist der allgemeine Begriff für die kombinierte Arbeit aller Prozesse, welche den physikalischen Zerfall und die chemische sowie biogene Zersetzung des Gesteins wegen dessen exponierter Lage an oder nahe der Erdoberfläche herbeiführen …   Deutsch Wikipedia

  • Eissprengung — Verwitterung ist der allgemeine Begriff für die kombinierte Arbeit aller Prozesse, welche den physikalischen Zerfall und die chemische sowie biogene Zersetzung des Gesteins wegen dessen exponierter Lage an oder nahe der Erdoberfläche herbeiführen …   Deutsch Wikipedia