Zupfinstrument


Zupfinstrument
Eine Mandoline
Eine Zither im Koffer
Drei Arten von Harfen

Zupfinstrumente sind Saiteninstrumente (Chordophone), bei denen die Saiten durch Anreißen oder Anschlagen meist mit den Fingerspitzen oder einem Plektrum in Schwingungen versetzt werden. Es gibt Zupfinstrumente, deren Tonhöhe durch Verkürzen der Saiten mit dem Finger mit oder ohne Griffbrett hergestellt wird und andere, die für jeden hervorbringbaren Ton über mindestens eine Saite verfügen müssen, die nicht mit dem Finger verkürzt wird. Die Zupfinstrumente werden nach der ersten Gruppe überwiegend zu den Lauteninstrumenten, nach der zweiten zu den Zithern, Harfen und Leiern gezählt.

  • Bei den Lauteninstrumenten, zu denen Gitarren gehören, verlaufen die Saiten parallel zur Resonanzdecke und die Schwingungsübertragung findet über den Steg statt. Leiern, auch Jochlauten genannt, besitzen Saiten, die parallel zur Decke und meist, aber nicht immer, über einen Steg verlaufen. Die Saiten führen über den Korpus hinaus bis zu einem Jochstab, der zwei ausladende Arme miteinander verbindet.
  • Die Saiten der Zithern sind über einen Saitenträger gespannt, der ein Stab, ein Kasten oder eine Schale sein kann. Die Schwingungsübertragung findet über die Enden des Stabs oder den Rahmen statt.
  • Bei den Harfen verlaufen die Saiten senkrecht zur Resonanzdecke, die Schwingungsübertragung erfolgt also direkt durch die Saiten.

Das Cembalo, dessen Saiten durch Kiele (dornförmige Plektren) angerissen werden, zählt nicht zu den Zupfinstrumenten, sondern zu den Tasteninstrumenten. Auch Streichinstrumente werden gelegentlich gezupft; die Spielanweisung dazu heißt pizzicato.

Ein europäisches Zupforchester ist besetzt mit den Stimmen 1. Mandoline, 2. Mandoline, Mandola, Gitarre und (in der Regel ebenfalls gezupftem) Kontrabass.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zupfinstrument — Zupf|in|stru|ment [ ts̮ʊpf̮|ɪnstrumɛnt], das; [e]s, e: Saiteninstrument, dessen Saiten durch Zupfen (3) zum Klingen gebracht werden: Gitarre, Laute, Mandoline und Zither sind Zupfinstrumente. * * * Zụpf|in|stru|ment auch: Zụpf|ins|tru|ment auch:… …   Universal-Lexikon

  • Zupfinstrument — Zụpf|in|s|t|ru|ment …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Leier (Zupfinstrument) — Leiern, auch Jochlauten, sind eine Gruppe von gezupften Saiteninstrumenten, deren Saiten parallel zur Decke verlaufen. Zwei aus dem Resonanzkörper ragende Arme sind an ihrem äußeren Ende durch eine Querstange (Joch), an der die Saiten befestigt… …   Deutsch Wikipedia

  • Sape (Zupfinstrument) — Die Sape, auch Sampet, Sampeh, Sapeh, ist eine bootsförmige bundlose Laute, die von mehreren Völkern im Innern der Insel Borneo gespielt wird. Das traditionelle, üblicherweise viersaitige Zupfinstrument begleitet meist Tanzlieder. Die Sape gehört …   Deutsch Wikipedia

  • Lyra (Zupfinstrument) — Lyraspielerin Apollo und Lyra …   Deutsch Wikipedia

  • Stimmmechanik (Zupfinstrument) — Die Stimmmechanik (kurz: Mechanik) dient bei vielen Zupfinstrumenten zum Stimmen der einzelnen Saiten. Im Unterschied zum einfachen Wirbel verfügt die Mechanik über eine Übersetzung. Damit wird eine hinreichende Präzision bei der Stimmung… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Musikinstrumenten — Diese Liste enthält Musikinstrumente, also Gegenstände, die entweder eigens hergestellt wurden, um mit den Tönen, die sie erzeugen, Musik zu machen, oder die in einer Nebenfunktion regelmäßig zum Musikmachen verwendet werden. Teile von… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste traditioneller chinesischer Musikinstrumente — Dieses ist eine alphabetische Liste traditioneller chinesischer Musikinstrumente. Sie enthält die chinesische Bezeichnung, die Pinyin Schreibung (mit Tönen), den Instrumententyp bzw. die Art der Tonerzeugung, führt nach den verwendeten… …   Deutsch Wikipedia

  • Gitarren — Gitarre engl.: guitar, ital.: chitarra, griech.: κιθάρα, (Kithara), abgeleitet von dem persischen: Setar „Dreisaiter“), franz.: guitare …   Deutsch Wikipedia

  • Guitarre — Gitarre engl.: guitar, ital.: chitarra, griech.: κιθάρα, (Kithara), abgeleitet von dem persischen: Setar „Dreisaiter“), franz.: guitare …   Deutsch Wikipedia