Zweitmarkt


Zweitmarkt

Unter dem Zweitmarkt versteht man einen Markt, in dem die Ansprüche aus bestehenden Lebensversicherungsverträgen oder geschlossenen Fonds während der Vertragslaufzeit gehandelt werden.

Der Begriff des Zweitmarktes ist nicht zu verwechseln mit dem Sekundärmarkt. Der Sekundärmarkt beschreibt den Handel mit börsengängigen Wertpapieren nach dem Börsengang.

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zweitmarkt — Zweit|markt, der (Wirtsch.): ↑ Markt (3 a) für Produkte, die auf dem regulären Markt nicht gehandelt werden können: der Z. für geschlossene Fonds; eine Lebensversicherung über den Z. verkaufen …   Universal-Lexikon

  • Zweitmarkt für Lebensversicherungen — Unter dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen versteht man einen Markt, in dem die Ansprüche aus bestehenden Lebensversicherungsverträgen während der Vertragslaufzeit gehandelt werden. Dies geschieht je nach Rechtslage durch Verträge, in dem die… …   Deutsch Wikipedia

  • Zweitmarkt für geschlossene Fonds — Unter dem Zweitmarkt für geschlossene Fonds versteht man einen Markt, in dem Gesellschaftsanteile (in der Regel Kommanditanteile) an bestehenden geschlossenen Fonds während der Laufzeit gehandelt werden. Inhaltsverzeichnis 1 Historische… …   Deutsch Wikipedia

  • Lebensversicherungs-Zweitmarkt — Unter dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen versteht man einen Markt, in dem die Ansprüche aus bestehenden Lebensversicherungsverträgen während der Vertragslaufzeit gehandelt werden. Dies geschieht je nach Rechtslage durch Verträge, in dem die… …   Deutsch Wikipedia

  • Gebrauchtpolicen — Unter dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen versteht man einen Markt, in dem die Ansprüche aus bestehenden Lebensversicherungsverträgen während der Vertragslaufzeit gehandelt werden. Dies geschieht je nach Rechtslage durch Verträge, in dem die… …   Deutsch Wikipedia

  • Lebensversicherungszweitmarkt — Unter dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen versteht man einen Markt, in dem die Ansprüche aus bestehenden Lebensversicherungsverträgen während der Vertragslaufzeit gehandelt werden. Dies geschieht je nach Rechtslage durch Verträge, in dem die… …   Deutsch Wikipedia

  • Second hand-Polizze — Unter dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen versteht man einen Markt, in dem die Ansprüche aus bestehenden Lebensversicherungsverträgen während der Vertragslaufzeit gehandelt werden. Dies geschieht je nach Rechtslage durch Verträge, in dem die… …   Deutsch Wikipedia

  • Zweitmarktpolicen — Unter dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen versteht man einen Markt, in dem die Ansprüche aus bestehenden Lebensversicherungsverträgen während der Vertragslaufzeit gehandelt werden. Dies geschieht je nach Rechtslage durch Verträge, in dem die… …   Deutsch Wikipedia

  • Blind Pool — Bei den geschlossenen Fonds (engl. Closed end fund, CEF) kann in der Regel, anders als bei Investmentfonds, nur in einem bestimmten Platzierungszeitraum investiert werden, danach wird der Fonds geschlossen. Der Erwerber eines Anteils an einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschlossene Fonds — Bei den geschlossenen Fonds (engl. Closed end fund, CEF) kann in der Regel, anders als bei Investmentfonds, nur in einem bestimmten Platzierungszeitraum investiert werden, danach wird der Fonds geschlossen. Der Erwerber eines Anteils an einem… …   Deutsch Wikipedia