Zwingen

Zwingen
Zwingen
Wappen von Zwingen
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Basel-Landschaft
Bezirk: Laufenw
Gemeindenummer: 2793i1f3f4
Postleitzahl: 4222
Koordinaten: (607146 / 253619)47.433337.533344341Koordinaten: 47° 26′ 0″ N, 7° 32′ 0″ O; CH1903: (607146 / 253619)
Höhe: 341 m ü. M.
Fläche: 4.62 km²
Einwohner: 2190 (31. März 2011)[1]
Website: www.zwingen.ch
Karte
Deutschland Frankreich Kanton Basel-Stadt Kanton Jura Kanton Solothurn Kanton Solothurn Kanton Solothurn Kanton Bern Bezirk Arlesheim Bezirk Liestal Bezirk Waldenburg Blauen BL Brislach Burg im Leimental Dittingen Duggingen Grellingen Laufen BL Liesberg Nenzlingen Roggenburg BL Röschenz Wahlen BL ZwingenKarte von Zwingen
Über dieses Bild
ww

Zwingen ist eine politische Gemeinde im Bezirk Laufen des Kantons Basel-Landschaft in der Schweiz.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Zwingen liegt im Laufental auf 347 m ü.M. an der Mündung der Lüssel in die Birs. Nachbargemeinden sind Laufen, Brislach, Nenzlingen, Blauen und Dittingen.

Wappen

Zwei gekreuzte, silberne Lilienstäbe auf schwarzem Grund. Abgesehen von den Farben ist es identisch mit dem Wappen von Brislach. Die zwei gekreuzten Lilienstäbe waren das Wappen der Freiherren von Ramstein (vgl. auch mit den Wappen von Bretzwil, Brislach, Nunningen und Zullwil).

Geschichte

Erstmals wird Zwingen als Zinwingen am 14. März 1194 erwähnt, als es von Papst Coelestin III. dem Kloster Beinwil als Besitz zugesichert wurde. Ab 1312 lag es als Lehen bei den Herren von Ramstein. Im Mittelalter war vor allem die Oswaldskapelle von Bedeutung. Am 6. September 1359 legten 18 Bischöfe bei einem Treffen im Papstpalast Avignon fest, jedem Besucher der Oswaldskapelle einen Ablass von 40 Tagen zu gewähren. Ab 1459 gehörte das Dorf dem Bischof von Basel und bildete bis 1792 die Vogtei Zwingen. Von 1573 bis 1673 war der Judenacker in Zwingen Begräbnisstätte für im Bistum Basel wohnhafte Juden.

Ab 1792, nach dem Einmarsch der Franzosen, gehörte Zwingen zur Raurachischen Republik und anschliessend zum Kanton Laufen, welcher zum Departement Mont Terrible kam.

1815 wurde es durch Entscheid des Wiener Kongresses eidgenössisch und dem Kanton Bern zugeschlagen. 1994 wechselte Zwingen als eine von 13 Gemeinden im Laufental vom Kanton Bern zum Kanton Basel-Landschaft.

Der Ortsname steht in direkter Verbindung zum Schloss Zwingen, das im Jahr 1312 zum ersten Mal erwähnt wurde. Erbaut wurde es von den Freiherren von Ramstein. Später ging es an den Fürstbischof von Basel über. 1792 wurde das Schloss Nationalgut. Es wechselte mehrmals den Besitzer. Unter ihnen war auch die Papierfabrik Zwingen, welche einen grossen Teil der Burg abreissen liess. Seit 1993 ist es im Besitz der Gemeinde.

Wirtschaft

Neben der (inzwischen geschlossenen) Papierfabrik Zwingen bieten noch viele KMU Arbeitsplätze an. Zwingen liegt im Einzugsgebiet des Wirtschaftsraums Nordwestschweiz.

Verkehr

Zwingen liegt an der Verkehrsachse zwischen Basel und dem Kanton Jura. Es verfügt über einen S-Bahn-Bahnhof an der Juralinie von Basel-Laufen BL-Delémont und ist daher gut erschlossen. Von Zwingen aus verkehren ausserdem Postauto-Linien nach Blauen/Nenzlingen, sowie via Breitenbach SO hinauf auf den Passwang.

Sehenswürdigkeiten

  • Wasserschloss
  • Marienkirche mit den Glasfenstern von Lukas Düblin
  • alte Dorfstrasse
Schloss Zwingen (BL)

Weblinks

 Commons: Zwingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: zwingen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Canton of Basel-Land Statistics, Wohnbevölkerung nach Nationalität und Konfession per 31. März 2011

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • zwingen zu — zwingen zu …   Deutsch Wörterbuch

  • Zwingen BL — Zwingen Basisdaten Kanton: Basel Landschaft Bezirk: Laufen …   Deutsch Wikipedia

  • Zwingen — Vue du château de Zwingen Administration Pays Suisse …   Wikipédia en Français

  • Zwingen — Zwingen, verb. irregul. act. Imperf. ich zwang, Conj. zwänge, Particip. gezwungen; die Veränderungen eines Dinges auf eine gewaltsame Art bestimmen. 1. Eigentlich, so wohl von leblosen Dingen; in welchem Verstande doch zwängen oft üblicher ist.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Zwingen — Escudo …   Wikipedia Español

  • zwingen — zwingen: Das altgerm. Verb mhd. zwingen, twingen, dwingen, ahd. twingen, dwingan, niederl. dwingen, mengl. twingen, schwed. tvinga bedeutet eigentlich »zusammendrücken, pressen, einengen«. Außergerm. Beziehungen sind unsicher. Vielleicht ist die… …   Das Herkunftswörterbuch

  • zwingen — V. (Grundstufe) jmdn. dazu bewegen, etw. gegen seinen Willen zu tun Synonym: nötigen Beispiele: Ihre Eltern mussten sie zum Essen zwingen. Man kann niemanden zum Lernen zwingen. Er hat sich zum Schweigen gezwungen …   Extremes Deutsch

  • Zwingen [1] — Zwingen (Jagdw.), so v.w. Zwang 6) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zwingen [2] — Zwingen, Schloßruine bei Lauffen, s.d. 7) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zwingen — nennt man es, wenn der Hirsch mit geschlossenen Schalen auftritt und die Erde stark beizieht …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»