Zypriotische Fußballnationalmannschaft


Zypriotische Fußballnationalmannschaft
Dieser Artikel befasst sich mit der Zyprischen Fußballnationalmannschaft der Herren. Für das Team der Frauen, siehe Zyprische Fußballnationalmannschaft der Frauen.
Zypern
Κύπρος
Logo der Nationalmannschaft
Verband Cyprus Football Association
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor adidas
Trainer Angelos Anastasiadis, seit 2004
Kapitän Ioannis Okkas
Rekordtorschütze Michalis Konstantinou (25)
Rekordspieler Ioannis Okkas (86)
Heimstadion GSP Stadion
FIFA-Code CYP
FIFA-Rang 80. (430 Punkte) (Stand 8. Oktober 2008)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
Cyprus (bordered)Cyprus (bordered) Zypern 1:1 Israel IsraelIsrael
(Nikosia, Zypern) (23. November 1960)
Höchster Sieg
Cyprus (bordered)Cyprus (bordered) Zypern 5:0 Andorra AndorraAndorra
(Limassol, Zypern) (15. November 2000)
Höchste Niederlage
GermanyGermany Deutschland 12:0 Zypern Cyprus (bordered)Cyprus (bordered)
(Essen, Deutschland) (21. Mai 1969)
(Stand: 15. Oktober 2008)

Die Zyprische Fußballnationalmannschaft ist die Auswahl der besten Fußballspieler der Republik Zypern .

Die Mannschaft konnte sich bisher weder für eine Fußball-Weltmeisterschaft noch für eine Fußball-Europameisterschaft qualifizieren.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Nationalmannschaft Zyperns absolvierte das erste inoffizielle Freundschaftsspiel gegen Israel in Tel Aviv am 23. Juli 1949. Das Spiel endete 3:3.[1]. Im Vorjahr war der zyprische Fußballverband Mitglied der FIFA geworden.

Am 23. November 1960, nach der Unabhängigkeit von Großbritannien, spielte Zypern das erste offizielle Länderspiel. Im Rahmen der Qualifikation zur WM 1962 traf man in Nikosia erneut auf Israel und trennte sich 1:1-Unentschieden[1].

Die UEFA-Mitgliedschaft folgte 1962 und im folgenden Jahr gelang Zypern der erste Sieg - ein 3:1 in einem Freundschaftsspiel gegen Griechenland.

Am 17. Februar 1968 schlug Zypern die Schweiz 2:1 in einem EM-Qualifikationsspiel in Nikosia und erreichte somit den ersten Pflichtspielsieg der Insel.

Zypern erreichte 1989 ein 1:1 gegen Frankreich, das damit die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 1990 verpasste. Trotz anderer ähnlicher Erfolge auf heimischen Boden musste Zypern bis 1992 auf den ersten Auswärtssieg warten - ein 2:0 gegen die Färöer.

In letzter Zeit konnte Zypern seine Resultate in den Qualifikationsspielen deutlich verbessern. Zypern rang Europameister Dänemark ein 1:1 ab und erreichte sieben Punkte in der Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft 1996. Vier Jahre später verpassten sie einen Platz bei der Fußball-Europameisterschaft 2000 um einen einzigen Punkt nach 3:2-Siegen gegen Spanien und Israel. Die Niederlage Spaniens signalisierte das Ende der Zeit von Javier Clemente als spanischer Nationaltrainer. Der ehemalige Bundesligaspieler Rainer Rauffmann nahm 2002 die zyprische Staatsbürgerschaft an[2] und kam in der Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft 2004 mehrmals für Zypern zum Einsatz.[3]

Bei der Qualifikation für die Europameisterschaft 2008 stellte Zypern das Überraschungsteam der Gruppe D dar. Am 7. Oktober 2006 konnte in einem Heimspiel gegen Irland mit einem 5:2 Sieg einer der überwältigendsten Siege aller Zeiten eingefahren werden, für die Iren war es dagegen die höchste Niederlage seit vielen Jahren. Am 15. November desselben Jahres gelang ihnen mit einem 1:1 (wieder in einem Heimspiel) das erste Tor und auch der erste Punkt gegen Deutschland, wobei sie zum Schluss einem Sieg wesentlich näher waren als einer Niederlage. Auch gegen Wales konnten überraschenderweise drei Punkte eingefahren werden. Allerdings waren die Leistungen des Teams doch zu schwankend, als dass es zu mehr als dem sechsten und somit vorletzten Platz gereicht hätte. Jedoch hatte das Team nur drei Punkte Rückstand auf den Drittplatzierten, Irland.

Rekordspieler

(Stand: Mai 2008, inkl. der Partie gegen Griechenland)

Rekordspieler[4]
Spiele Spieler Zeitraum Tore
86 Yiannakis Okkas 1997–aktiv 20
82 Pambos Pittas 1987–1999 7
75 Nikos Panayiotou 1994–2006 0
70 Giorgos Theodotou 1996–aktiv 0
68 Yiannakis Yiangoudakis 1980–1994 1
65 Michalis Konstantinou 1998–aktiv 25
60 Marios Charalambous 1991–2002 2
58 Giasemakis Giasoumi 1998–aktiv 7
50 Dimitris Ioannou 1991–2001 3
50 Chrysis Michael 2000–aktiv 5
47 Giorgos Savvidis 1982–1995 3
Rekordschützen[4]
Tore Spieler Zeitraum Spiele
25 Michalis Konstantinou 1998–aktiv 65
20 Yiannakis Okkas 1997–aktiv 86
10 Marios Agathokleous 1994–2003 31
8 Konstantinos Charalambides 2003–aktiv 43
8 Siniša Gogić 1994–1999 37
8 Andros Sotiriou 1991–1999 39
8 Milenko Spoljaric 1997–2001 21
8 Phivos Vrahimis 1977–1982  ?
7 Panayiotis Engomitis 1994–2003 45
7 Pambos Pittas 1987–1999 82
7 Giasemakis Giasoumi 1998–aktiv 58


Spiele gegen deutschsprachige Nationalmannschaften

Spiele gegen Deutschland

(Ergebnisse aus zyprischer Sicht)

Datum Ort Ergebnis Anlass
24.04.1965 Karlsruhe 0:5 (0:3) WM-Qualifikation
14.11.1965 Nikosia 0:6 (0:2) WM-Qualifikation
23.11.1968 Nikosia 0:1 (0:0) WM-Qualifikation
21.05.1969 Essen 0:12 (0:7) WM-Qualifikation
15.11.2006 Nikosia 1:1 (1:1) EM-Qualifikation
17.11.2007 Hannover 0:4 (0:2) EM-Qualifikation

Spiele gegen Österreich

(Ergebnisse aus zyprischer Sicht)

Datum Ort Ergebnis Anlass
19.5.1968 Wien 1:7 WM-Qualifikation
19.4.1969 Nikosia 1:2 WM-Qualifikation
02.5.1984 Nikosia 1:2 WM-Qualifikation
07.5.1985 Graz 0:4 WM-Qualifikation
10.10.1998 Larnaca 0:3 EM-Qualifikation
10.10.1999 Wien 1:3 EM-Qualifikation

Spiele gegen die Schweiz

(Ergebnisse aus zyprischer Sicht)

Datum Ort Ergebnis Anlass
08.11.1967 Lugano 0:5 EM-Qualifikation
17.02.1968 Nikosia 2:1 EM-Qualifikation
13.02.2002 Nikosia 1:1  
30.03.2005 Zürich 0:1 WM-Qualifikation
07.09.2005 Nikosia 1:3 WM-Qualifikation
20.08.2008 Genf 1:4

Spiele gegen Liechtenstein

Bisher keine Begegnungen

Quellen

  1. a b Alexander Mastrogiannopoulos: Cyprus - International Matches - Overview, on Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation, 16. Juni 2004
  2. Fußballer Rauffmann in Zypern geehrt auf: Netzeitung.de 10. April 2004
  3. Rainer Rauffmann auf www.fussballdaten.de (Stand: 27. März 2006)
  4. a b rsssf.com: Cyprus - Record International Players

Weblinks



Wikimedia Foundation.