Zürichbergbahn


Zürichbergbahn
Polybahn
Streckenlänge: 0.176 km
Spurweite: 1000 mm (Meterspur)
Höchstgeschwindigkeit: 2,5 m/s = 9 km/h
Central–Polyterrasse
Legende
0.000 Central Polybahn
Bahnhof ohne Personenverkehr – Dienststation, Betriebs- oder Güterbahnhof
0.088 Ausweichstelle
0.176 Polyterrasse ETH
Polybahn beim Central
Talstation Central
Polybahn oberhalb der Kreuzungsstation
Eingang zur Polybahn (Talstation)
Bergstation Polyterrasse

Die Polybahn, auch Polybähnli oder Studenten-Express genannt, ist eine schmalspurige Standseilbahn in der Schweizer Stadt Zürich. Sie verbindet das Central mit der Polyterrasse und gleichzeitig mit dem Hauptgebäude der ETH Zürich (früher als Polytechnikum bezeichnet, daher der Name der Bahn).

Geschichte

Im Jahre 1886 wurde die Konzession für die Bergbahn erteilt. Doch erst am 8. Januar 1889 nahm die Zürichbergbahn (ZB), welche mit Wasser angetrieben wurde (Wasserballastbahn), den Betrieb auf. Schon acht Jahre später, im Jahr 1897 wurde die Bahn auf elektrischen Antrieb umgestellt. 1950 rutschte die Zürichbergbahn das erste Mal in die roten Zahlen. Nach ein paar Jahren mit hohem Betriebsdefizit beschloss die Zürichbergbahn-Gesellschaft, Anfang der 1970er Jahre, die Konzession nicht weiter zu erneuern. Der 1972 gegründete Verein Pro Polybahn versuchte, die Bahn zu erhalten.

1976 rettete die Schweizerische Bankgesellschaft (SBG) die Bahn in letzter Minute und gründete die SBG-Polybahn AG. Die Bahn wurde in kurzer Zeit saniert und die Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich (VBZ) verpflichteten sich als betriebsführende Unternehmung. 1990 wurde die Polybahn "kleinstes" Mitglied des Zürcher Verkehrsverbunds. Nach 107 Jahren wurde die Bahn totalsaniert, auf Vollautomatik umgestellt und die Gleisanlage von drei auf zwei Schienen umgebaut. Auch das Notbremssystem wurde von Zahnstange auf Klemmbremse umgebaut. Am 21. Oktober 1996 wurde die Anlage unter dem Namen UBS Polybahn wieder eröffnet.

Technische Daten

Takt 2,5 min
Betriebsarten Automat/Liftbetrieb
Antrieb Drehstrom-Asynchronmotor mit Frequenzumrichter
Spurweite 1000 mm
Länge 176 m
Höhendifferenz 41 m
Mittlere Steigung 23%
Kapazität 50 Personen pro Wagen
Fahrgeschwindigkeit Vmax. 2,5 m/s (=9 km/h)
Fahrzeit 100 s
Förderleistung 1200 Personen/h pro Richtung

Weblinks

47.3764722222228.54397222222227Koordinaten: 47° 22′ 35,3″ N, 8° 32′ 38,3″ O; CH1903: (683476 / 247880)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Polybahn — Streckenlänge: 0.176 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Höchstgeschwindigkeit: 2,5 m/s = 9 km/h Central–Polyterrasse Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Polybähnli — Polybahn Streckenlänge: 0.176 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Höchstgeschwindigkeit: 2,5 m/s = 9 km/h Central–Polyterrasse Legende …   Deutsch Wikipedia

  • UBS-Polybahn AG — Polybahn Streckenlänge: 0.176 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Höchstgeschwindigkeit: 2,5 m/s = 9 km/h Central–Polyterrasse Legende …   Deutsch Wikipedia

  • UBS Polybahn — Polybahn Streckenlänge: 0.176 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Höchstgeschwindigkeit: 2,5 m/s = 9 km/h Central–Polyterrasse Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Schweizer Bergbahnen — Liste der Bergbahnen in der Schweiz (unvollständig) Inhaltsverzeichnis 1 Luftseilbahnen 2 Standseilbahnen 2.1 Fusioniert 2.2 Eingestellt …   Deutsch Wikipedia

  • Verkehrsbetriebe Zürich — Basisinformationen Webpräsenz VBZ Eigentümer Stadt Zürich Vorstand …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Schweizer Eisenbahnen — Liste der Schweizer Eisenbahnen: Inhaltsverzeichnis 1 Regelspur 1.1 Heute bestehende Gesellschaften 1.2 Gesellschaften (EVU) mit Netzzugangsbewilligung, aber ohne Streckeneigentum 1.3 Alle Gesellschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizerische Eisenbahnen — (mit Karte). Inhalt: I. Geschichte und Eisenbahnpolitik. 1. Die Anfänge des Eisenbahnwesens bis zum Ges. vom 28. Juli 1852. 2. Die Entwicklung der Eisenbahnen unter der Herrschaft des Ges. von 1852. Das erste Auftauchen des Rückkaufsgedankens.… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Liste der Schweizer Eisenbahngesellschaften — Diese Liste führt die Schweizer Eisenbahngesellschaften auf. Als Eisenbahngesellschaft im Sinne dieser Liste gelten Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU, eigene Strecke) und Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU, mit Zügen Strecken befahren… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.