AIRRAIL Center Frankfurt


AIRRAIL Center Frankfurt

Airrail Center Frankfurt ist der Name der seit November 2006 im Bau befindlichen Erweiterung des bereits bestehenden Fernbahnhofs am Flughafen Frankfurt am Main. Hauptinvestor für das Projekt ist die IVG Immobilien AG, Bonn. Das 660 Meter lange und neun Etagen (45 Meter) hohe Gebäude wird über dem Fernbahnhof gebaut, um eine zusätzliche Fläche für Büros, Hotels und Einkaufszentren zu bieten. Das Bauwerk wird vollständig auf die Decke des Fernbahnhofs gesetzt, die wie die Pfeiler des Grundbauwerks bereits entsprechend ausgelegt wurde. Das Center ist direkt mit dem Terminal 1 und dem Fernbahnhof verbunden, dazu ist noch ein zusätzliches Parkhaus in unmittelbarer Nachbarschaft geplant. Die Grundsteinlegung fand am 1. März 2007 statt.[1] Voraussichtliche Eröffnung ist 2009. Airrail ist ein Kofferwort aus den englischen Wörtern air (Luft) und rail (Schiene).

Im Dezember 2006 waren die Hälfte der circa 140.000 m² Geschäftsflächen vermietet. Hauptmieter sind zwei Hilton-Hotels mit insgesamt 34.000 m² und KPMG mit 36.000 m². Darüber hinaus sollen 93.000 m² Büroflächen und auf 5700 m² Gastronomie entstehen. Auf 3600 m² soll darüber hinaus ein Facharztzentrum entstehen. Zu Baubeginn war die Hälfte der Flächen vermietet.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Airrail Center auf der „Platte“ soll bis Ende 2009 fertig sein in Treffpunkt (Kundenzeitschrift der Flughafengesellschaft), Ausgabe 2/2007

50.0527777777788.56944444444457Koordinaten: 50° 3′ 10″ N, 8° 34′ 10″ O


Wikimedia Foundation.