Bojan Z.


Bojan Z.
Bojan Z im Jahr 2006 beim Moers Festival

Bojan Zulfikarpašić, (* 2. Februar 1968 in Belgrad) ist ein serbischer Jazzpianist.

Leben

Im Alter von fünf Jahren begann Bojan mit dem Klavierspielen. 1986 studierte er drei Monate mit Clara Fischer im Blue Lake Fine Arts Camp in Michigan (USA). 1988 wechselte er vom jugoslawischen Armeeorchester nach Paris. Er spielte mit Noël Akchoté, Julien Lourau, Magic Malik im Marc Buronfosse Quartett und im Azur Quartet mit Henri Texier sowie mit Michel Portal.

1993 kreierte er sein erstes eigenes Projekt, das Bojan Z Quartet. 1995 nahm er sein erstes Soloalbum beim Amiens Jazz Festival auf. 1999 startete er das Weltmusik-Projekt Koreni mit Vlatko Stefanovski, Predrag Revisin und Vojin Draskoci. Er nahm sein fünftes Album mit Scott Colley und Nasheet Waits auf (sein erstes Trio-Album). Er ist besonders in Frankreich bekannt, wo er auch renommierte Preise erhielt (ausgezeichnet mit dem Ritterorden der Künste durch die französische Regierung, 2002 Prix Django Reinhardt der französischen Académie du Jazz).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bojan — oder Boyan (kyrillisch: Бојан oder Боян in Bulgarisch) ist ein männlicher Vorname, der überwiegend in Serbien, Bulgarien, Kroatien und Slowenien verbreitet ist. Herkunft und Bedeutung Der Name Bojan oder Boyan bedeutet auf Deutsch „der Kämpfer“… …   Deutsch Wikipedia

  • Bojan Z — Bojan Zulfikarpašić Surnom Bojan Z Naissance 2 février 1968 Pays d’origine …   Wikipédia en Français

  • Bojan Z — im Jahr 2006 beim Moers Festival Bojan Zulfikarpašić, (* 2. Februar 1968 in Belgrad) ist ein serbischer Jazzpianist. Leben Im Alter von fünf Jahren begann Bojan mit dem Klavierspielen. 1986 studierte er drei Monate mit Clara Fischer im Blue Lake… …   Deutsch Wikipedia

  • BOJAN — BOJAN, village in Ukraine, in the province of Bukovina; it belonged to Austria from 1774 to 1918 and to Romania from 1918 to 1940. In 1807 there were only three Jewish families in Bojan, employed in agriculture. Its situation near the Russian and …   Encyclopedia of Judaism

  • Bojan — ou Boyan est un prénom masculin en usage en croate,serbe,slovène et bulgare. On peut aussi l écrire en serbe cyrillique Бојан et en bulgare cyrillique Боян. Le prénom dérive du terme slave Boi qui veut dire, bataille. Personnalités ayant comme… …   Wikipédia en Français

  • Bojan — Bojan, Ort im nördlichen Theil der Moldau. Hier 1685 Niederlage der Polen unter Sobieski durch die Türken …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bojan — Bojan, Marktflecken in der Bukowina, Bezirksh. Czernowitz, an der Staatsbahnlinie Czernowitz Nowosielica, mit Bezirksgericht und (1900) 6695 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bojan. — Bojan., bei Tiernamen Abkürzung für Ludwig Heinrich Bojanus, deutscher Anatom und Zoolog, geb. 1776, gest. 1827 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bojan — Bojan, Flecken in der Bukowina, am Pruth, (1900) 6695 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bojan — m Czech: from an old Slavonic personal name, a derivative of the element boi battle. Feminine form: Bojana. Pet forms: Bojánek, Bojek, Bojík m; Bojka f …   First names dictionary