Boni


Boni

Boni bezeichnet:

  • den Plural von Bonus
  • Boni (Burkina Faso), eine Gemeinde und ein dasselbe Gebiet umfassendes Departement in Burkina Faso
  • Optimaten, altrömische Politiker
  • Boni pastoris, Apostolisches Schreiben 1959
  • eine Ethnie in Kenia und Somalia, siehe Boni (Volk)
  • deren Sprache, siehe Boni (Sprache)


Boni ist der Familienname von

  • Alessio Boni (* 1966), italienischer Schauspieler
  • Carmen Boni (1904–1963), italienische Schauspielerin
  • Giacomo Boni (Maler) (1688–1766), italienischer Maler
  • Giacomo Boni (Archäologe) (1859–1925), italienischer Archäologe
  • Danièle Boni Claverie, ivorisch-französische Politikerin
  • Jim Boni (* 1963), italienischer Eishockeyspieler
  • Luisella Boni (* 1935), italienische Schauspielerin
  • Michele Giambono (gebürtig: Michele Giovanni Boni, auch Michele di Taddeo Bono genannt; * etwa 1400, † 1462), venezianischer Maler
  • Nazi Boni (1909–1969), Schriftsteller und Politiker aus Obervolta
  • Raymond Boni (* 1947), französischer Jazz-Gitarrist und Komponist


Siehe auch

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • boni — boni …   Dictionnaire des rimes

  • boni — [ bɔni ] n. m. • 1612; génitif du lat. bonus dans l expr. aliquid boni « quelque chose de bon » ♦ Fin. Excédent des recettes sur les dépenses; surplus de recette, économie de dépense par rapport aux prévisions. ⇒ bénéfice, 2. bonification,… …   Encyclopédie Universelle

  • Boni — Saltar a navegación, búsqueda Para el nombre propio, véase Boni (nombre). Boni es un término latino que significa hombres buenos en latín y que fue activamente utilizado por varios líderes políticos en la época final de la República Romana. Este… …   Wikipedia Español

  • Boni [2] — Boni, Filippo de, s. De Boni …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Boni [1] — Boni, 1) Stadt auf der südwestlichen Halbinsel von Celebes an der gleichnamigen Bai; 2) Insel nordwestlich von Neu Guinea (Polynesien) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Boni [2] — Boni, Onofrio, geb. 1743 in Cortona, studirte in Pisa die Wissenschaften u. dann in Rom die Schönen Künste, wurde dann Oberaufseher über alle öffentlichen Baue in Florenz u. st. 1818. Er war Alterthumsforscher u. Kunstschriftsteller u. schr.:… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Boni [1] — Boni (Bone), unter Oberhoheit der Niederländer stehendes Fürstentum auf der Südwesthalbinsel von Celebes, an der Bai von B., 6750 qkm mit 70,000 Bugi (s.d.). Wie anderwärts auf Celebes wird in B. die weibliche Erbfolge bevorzugt.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Boni — (Bone), niederländ. Lehnstaat im S. von Celebes, 4754 qkm, 70.000 E. (meist Bugi); Hauptstadt B …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Boni [2] — Boni, Stamm der Maron in Franz. Guayana …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Boni — Boni, Onofrio, geb. 1750 in Toscana, gest. 1820, Kunst und Alterthumskenner, war mit den ausgezeichnetsten Männern dieser Richtung. Borgia, Lanzi etc. befreundet, und schrieb mehrere vortreffliche antiquarische und ästhetische Abhandlungen …   Herders Conversations-Lexikon