Breitensport


Breitensport

Der Begriff Breitensport (auch Freizeitsport) bezeichnet sportliche Aktivitäten, die hauptsächlich der körperlichen Fitness, dem Ausgleich von Bewegungsmangel sowie dem Spaß am Sport dienen. Damit grenzt sich der Breitensport vom wettkampforientierten und trainingsintensiven Leistungssport ab. Breitensport wird häufig in der Freizeit betrieben, umfasst aber auch Schulsport und Betriebssport.

Inhaltsverzeichnis

Begriff

Eine einheitliche Definition des unscharfen Begriffs Breitensport fehlt. Der Deutsche Sportbund definierte 1975: Unter Breitensport verstehe man „jegliche sportliche Tätigkeit, die nicht "wettkampfmäßig" betrieben wird“ [1]. Besonders in Mannschaftssportarten sind Wettkämpfe allerdings auch im Breitensportbereich selbstverständlich. Wopp und Dieckert (2005) bestimmen Freizeitsport als „Sport für möglichst viele Menschen“ (S.17), der durch vielfältige Bewegungsantworten gekennzeichnet ist und ihn zum „Sport für alle“ macht. In einem differenzierten Modell geht Wopp von einem „weiten Sportverständnis aus, das Wettkämpfe auf unterem und mittleren Niveau mit einschließt“ (Dieckert et al. 2005, S.20).

Derzeit formuliert der Deutsche Olympische Sportbund allgemein: „(Das) Sportangebot dient dem Menschen zur bewegungs- und körperorientierten ganzheitlichen Entwicklung der Persönlichkeit und strebt Gesundheit in physischer, psychischer und sozialer Hinsicht an.“[2]

Darüber hinaus ergeben sich zwei leicht unterschiedliche Definitionen des Breitensports:

  • Sport, der in der Breite der Bevölkerung, also von verschiedenen Altersgruppen beider Geschlechter betrieben wird. Synonyme sind Volkssport und Massensport.
  • Der gesamte Sportbereich, der generell nicht professionell betrieben wird, also auch Rand- und Extremsport. Synonym ist Amateursport.

In der Sportartikelindustrie werden zu Vermarktungszwecken auch die Begriffe Funsport oder Trendsport für neue Breitensportarten verwendet.

Organisation

Breitensport gehört unter der Bezeichnung Sports for All zur Olympischen Bewegung. Internationaler Verband für den Breitensport ist die Trim and Fitness International Sport for All Association (TAFISA) mit Sitz in Frankfurt am Main.

Förderung des Breitensports

Zur Förderung des Breitensports wurden in Deutschland verschiedene Möglichkeiten geschaffen, gute Leistungen kenntlich zu machen. Hierzu gehören verschiedene Ausprägungen des Sportabzeichens. 1970 wurde vom Deutschen Sportbund (DSB) die Trimm-dich-Kampagne durch die Initiatoren Jürgen Dieckert und Jürgen Palm mit der Werbefigur „Trimmy“ ins Leben gerufen, die Sport, Bewegung und Gesundheit ins öffentliche Bewusstsein rufen sollte und dabei auf Teilnahme an Breitensportarten abzielte.

Referenzen

  1. Zeitschrift Deutscher Tischtennis Sport, 1976/1 S.37
  2. [1] DOSB, S. 2

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Breitensport — der Breitensport (Mittelstufe) Sport, der auf breiter Ebene, von vielen Personen einer Bevölkerung betrieben wird Beispiel: Fußball ist ein Breitensport …   Extremes Deutsch

  • Breitensport — Brei|ten|sport 〈m. 1; unz.〉 Sport, den große Teile der Bevölkerung ausüben * * * Brei|ten|sport, der <o. Pl.>: von der Bevölkerung auf breiter Ebene betriebener Sport. * * * Breitensport,   seit den 1980er Jahren verwendeter Unterbegriff… …   Universal-Lexikon

  • Breitensport — Brei·ten·sport der; Kollekt; die Sportarten, die von sehr vielen Menschen betrieben werden …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Breitensport — Brei|ten|sport, der; [e]s …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Trainerlizenz — Eine Trainerlizenz (auch Trainerschein genannt) ist ein Qualifikationsnachweis für Trainer, Betreuer oder Leiter einer spezifischen Sportgruppe. Inhaltsverzeichnis 1 Erwerb 2 Lizenzsystem des DOSB 2.1 Lizenzen …   Deutsch Wikipedia

  • Bayer 04 — Leverkusen Voller Name Turn und Sportverein Bayer 04 Leverkusen e.V. Gegründet 15. Juni 1904 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Hestadagar — Signet 2007 Hestadagar sind Veranstaltungen mit Wettbewerben für Freizeitreiter. Das Wort Hestadagar kommt aus dem Isländischen und bedeutet „Pferdetage“. Die Grundidee der Hestadagar ist, ein speziell auf Freizeitreiter angepasstes… …   Deutsch Wikipedia

  • LG Bayer Leverkusen — Bayer 04 Leverkusen Voller Name Turn und Sportverein Bayer 04 Leverkusen e.V. Gegründet 15. Juni 1904 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • SV Bayer 04 Leverkusen — Bayer 04 Leverkusen Voller Name Turn und Sportverein Bayer 04 Leverkusen e.V. Gegründet 15. Juni 1904 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • TSV Bayer 04 Leverkusen — Name Turn und Sportverein Bayer 04 Leverkusen e.V. Vereinsfarben rot weiß Gegründet 1984 Mitglied …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.