Bremszylinder


Bremszylinder
Schnittmodell eines Bremszylinders

Der Bremszylinder ist ein Teil der Druckluftbremse oder der hydraulischen Bremse in dem das technische Medium der Bremskraftübertragung (Druckluft, bzw. Bremsflüssigkeit) ihre Kraft in die Bewegung und Kraftausübung des Bremsgestänges übersetzt. Je nach Einsatzzweck gibt es verschiedene Arten von Bremszylindern. So existiert in der Regel ein Hauptbremszylinder (HBZ), durch den Druck auf die Pneumatik bzw. Hydraulik ausgeübt wird. Weiterhin existieren, z. B. bei Trommelbremsen, sogenannte Radbremszylinder (RBZ), die den durch den Hauptbremszylinder im Bremssystem aufgebauten Druck auf die Bremsbacken übertragen.

Die zylinderförmigen Radbremszylinder mit innenliegenden Kolben, sind bei der Hydraulikbremse fest auf der Bremsankerplatte montiert, und wirken auf die Bremsbacken. Die Bremszylinder bei Scheibenbremsen befinden sich im Bremssattel und drücken auf die Bremsklötze. Die Bremszylinder der Druckluftbremse sind meist am Fahrgestell befestigt und betätigen über ein Gestänge die Bremsnocken, die die Bremsbacken spreizen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bremszylinder — für Geschützlafetten, s. Geschütze, Schiffsgeschütze …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bremszylinder — Bremszylinder,   Teil der Bremse …   Universal-Lexikon

  • Hydraulischer Bremszylinder — Hydraulischer Bremszylinder, s. Krane …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bremsen — (brakes; freins; freni). Als B. für Eisenbahnfahrzeuge bezeichnet man jene mechanischen Vorrichtungen, durch deren Anwendung der Bewegungswiderstand der Fahrzeuge nach Bedarf gesteigert werden kann. Die B. finden Verwendung zur Regelung der… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Bremsen [1] — Bremsen, alle jene Mechanismen, die den Zweck haben, vorhandene Bewegungen an Maschinen durch Einschaltung eines Reibungswiderstandes zu mäßigen oder ganz aufzuheben. Mit der Anwendung der Bremse ist stets Arbeitsvernichtung verbunden; man soll… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Druckluftbremse (Eisenbahn) — Die Druckluftbremse wird vor allem im Bahnbetrieb zur Bremsung der Züge verwendet. George Westinghouse entwickelte sie in den USA um 1869 speziell für den Bahnbetrieb. Auf seine Erfindung erhielt er am 5. März 1872 ein US Patent. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Schnellbremsbeschleuniger — Die Druckluftbremse wird vor allem im Bahnbetrieb zur Bremsung der Züge verwendet. George Westinghouse entwickelte sie in den USA um 1869 speziell für den Bahnbetrieb. Auf seine Erfindung erhielt er am 5. März 1872 ein US Patent. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Westinghouse-Bremse — Die Druckluftbremse wird vor allem im Bahnbetrieb zur Bremsung der Züge verwendet. George Westinghouse entwickelte sie in den USA um 1869 speziell für den Bahnbetrieb. Auf seine Erfindung erhielt er am 5. März 1872 ein US Patent. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Westinghouse-Druckluftbremse — Die Druckluftbremse wird vor allem im Bahnbetrieb zur Bremsung der Züge verwendet. George Westinghouse entwickelte sie in den USA um 1869 speziell für den Bahnbetrieb. Auf seine Erfindung erhielt er am 5. März 1872 ein US Patent. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Lafettierung, Lafette — Lafettierung, Lafette. Lafettierung bedeutet die Anbringung der Lafette. Die Lafette eines Geschützes ist das Gestell, auf welchem das Geschützrohr lagert und welches dazu dient, den Rückstoß des Geschützes aufzunehmen sowie das Richten und… …   Lexikon der gesamten Technik