Britische Zone


Britische Zone

Gebiet

Britische Besatzungszone ab 21. Januar 1947

Die Britische Besatzungszone (oder Nordwestzone) war eine der vier Besatzungszonen, in die Deutschland nach der Kapitulation im Mai 1945 von den alliierten Siegermächten eingeteilt wurde. Das Hauptquartier der Briten befand sich in Bad Oeynhausen.

Aus dieser Zone bildete die britische Militärregierung 1945 bzw. 1946 die Länder Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Hamburg. Mit dem Beitritt des bis dahin unabhängigen Landes Lippe im Januar 1947 zum Land Nordrhein-Westfalen war die Bildung der Länder in der britischen Zone abgeschlossen. Diese Länder wurden am 1. Januar 1947 Bestandteil der Bizone, dann der Trizone und schließlich am 23. Mai 1949 Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland.

Rundfunk

Als alleiniger Rundfunksender wurde der NWDR eingerichtet.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oberster Gerichtshof für die Britische Zone — Der von März 1948 bis September 1950 bestehende Oberste Gerichtshof für die Britische Zone (OGH) war ein von den britischen Behörden in der britischen Besatzungszone eingerichtetes oberstes Gericht, das in diesem Bereich das Ende des… …   Deutsch Wikipedia

  • Kriminalpolizeiamt für die Britische Zone — Das Kriminalpolizeiamt für die Britische Zone (KPABrZ) war eine am 1. Januar 1946 durch die Public Safety Branch der Militärregierung gegründete Polizeibehörde für die Britischen Besatzungszone mit Sitz in Hamburg. Aufgabe der zentralen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksmeisterschaftsliga (britische Zone) — Bezirksmeisterschaftsligen (kurz: Bezirksmeisterschaften) waren nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst die höchsten Fußball Spielklassen in der britischen Zone. Im Gegensatz zur amerikanischen und französischen Zone, in denen als höchste… …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Zonenmeisterschaft — Als Zonenmeisterschaft bezeichnet man Sportwettbewerbe zur Erlangung des höchsten Titels innerhalb der nach dem Zweiten Weltkrieg eingerichteten Besatzungszonen in Deutschland. In einzelnen Sportarten und in einzelnen Staaten (wie z. B. in… …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Besatzungszone — ab 8. Juni 1947 Die Britische Besatzungszone (oder Nordwestzone) war eine der vier Besatzungszonen, in die Deutschland westlich der Oder Neiße Linie nach der Kapitulation im Mai 1945 von den alliierten Siegermächten …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Zonenmeisterschaft (Fußball) — Die Britische Zonenmeisterschaft war ein unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg ausgetragener Fußball Wettbewerb in der Britischen Besatzungszone. Entsprechend der politischen Aufteilung des früheren Deutschen Reichs fanden zu dieser Zeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Ausgaben der amerikanischen und britischen Zone in Deutschland — Exportmesse Hannover 1949 (Blocknummer 1) Die Briefmarken Ausgaben aus der Amerikanisch Britischen Besatzungszone wurden zunächst ab dem 19. März 1945 bis Anfang 1946 in der Währung Reichsmark herausgegeben. Ab Februar 1946 bis Anfang 1947 wurden …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Ausgaben der französischen Zone Baden — Wiederaufbau Freiburg im Breisgau (Blocknummer 1A und 1B) …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Ausgaben der französischen Zone Rheinland-Pfalz — Deutsches Rotes Kreuz (Blocknummer 1) Die Briefmarken Ausgaben aus der französischen Zone Rheinland Pfalz wurden zwischen April 1947 und dem 4. Oktober 1949 herausgegeben. Zuvor wurden bereits zwischen 1945 und 1947 allgemeine Ausgaben, die in… …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Ausgaben der französischen Zone Württemberg-Hohenzollern — Deutsches Rotes Kreuz (Blocknummer 1) Die Briefmarken Ausgaben aus der französischen Zone Württemberg Hohenzollern wurden zwischen dem 15. Juni 1947 und dem 4. Oktober 1949 herausgegeben. Zuvor wurden bereits zwischen 1945 und 1947 allgemeine… …   Deutsch Wikipedia