Brückenlager


Brückenlager
Auflager
Altes Einrollenkipplager
Altes Mehrrollenbrückenlager an Eisenbahnbrücke über die Spree in Cottbus

Als Lager bezeichnet man im Bauwesen Bauelemente, die statische Kräfte zwängungsfrei übertragen und/oder Bewegungen des Bauwerks ermöglichen. Am häufigsten werden diese Lager bei Brücken verbaut, wo sie die Kräfte in den verschiedenen Richtungen aufnehmen und in das Bauwerk weiterleiten und Verschiebungen über die Lagerpunkte ermöglichen. Die Lagertypen unterscheiden sich nach statischen Erfordernissen und nach mechanischen Wirkprinzipien.

  • Lagertypen räumlicher Systeme (normiertes Koordinatensystem):
normiertes Kräftesystem
    • allseits festes Lager (r*=3): nicht verschieblich.
    • einfach verschiebliches (bewegliches) Lager (r*=2): entlang einer Achse verschieblich und in zwei Richtungen starr.
    • (zweifach) verschiebliches Lager (r*=1): in zwei Richtungen verschieblich und entlang einer Achse starr gelagert.
 → r*=Anzahl der aufnehmbaren Kräfte


  • Mechanisch wirksam durch Verdrehung:
    • Kipplager
    • Neotopflager (Gummitopflager), Elastomerlager
    • Köcherlager, Zapfen- oder Kugellager
    • Kalottenlager

Lager im Maschinenbau findet man unter Lager (Maschinenelement).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gotschnatunnel — Die Umfahrung Klosters ist ein Teilprojekt des Ausbaus der Nationalstrasse 28 im Prättigau (Kanton Graubünden). Westlich sollen sich an die Umfahrung Klosters einmal die Umfahrung Saas und die von Küblis anschliessen, östlich befindet sich die… …   Deutsch Wikipedia

  • Schrägseilbrücke (Wien) — Nordseite der Schrägseilbrücke Die Schrägseilbrücke in Wien überquert den Donaukanal in Wien und verbindet die Bezirke Simmering und Leopoldstadt. Sie ist Teil der A4 Ost Autobahn und führt den stadteinwärts fahrenden Verkehr zum Knoten Prater …   Deutsch Wikipedia

  • Schrägseilbrücke der Ost Autobahn — Nordseite der Schrägseilbrücke Die Schrägseilbrücke in Wien überquert den Donaukanal in Wien und verbindet die Bezirke Simmering und Leopoldstadt. Sie ist Teil der A4 Ost Autobahn und führt den stadteinwärts fahrenden Verkehr zum Knoten Prater.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schrägseilbrücke der Ostautobahn — Nordseite der Schrägseilbrücke Die Schrägseilbrücke in Wien überquert den Donaukanal in Wien und verbindet die Bezirke Simmering und Leopoldstadt. Sie ist Teil der A4 Ost Autobahn und führt den stadteinwärts fahrenden Verkehr zum Knoten Prater.… …   Deutsch Wikipedia

  • Sunnibergbrücke — Die Umfahrung Klosters ist ein Teilprojekt des Ausbaus der Nationalstrasse 28 im Prättigau (Kanton Graubünden). Westlich sollen sich an die Umfahrung Klosters einmal die Umfahrung Saas und die von Küblis anschliessen, östlich befindet sich die… …   Deutsch Wikipedia

  • Axiallager — Gleitlager Käfig für eine Wellenlagerung mit Weißmetall Pads Gleitlagerschale für eine Schiffsdiesel Kurbelwelle Als Lager bezeichnet man in der Technik eine Verbindung von …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Kinding — Der Bahnhof mit Blick auf den Irlahülltunnel Die im Bau befindliche Station im Juli 2004 Kinding (Altmühltal) ist ein Regionalbahnhof am Streckenkilometer …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Kinding (Altmühltal) — Kinding (Altmühltal) Der Bahnhof mit Blick auf den Irlahülltunnel Daten Kategorie 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnlinie Geseke Büren — Geseke Büren Kursbuchstrecke (DB): 109i, 174e, 198q, 232q, 238f Streckennummer: 2963 Streckenlänge: 15,3 km …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Geseke–Büren — Geseke Büren Kursbuchstrecke (DB): 109i, 174e, 198q, 232q, 238f Streckennummer: 2963 Streckenlänge: 15,3 km …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.