Bucay


Bucay
Municipality of Bucay
Lage von Bucay in der Provinz Abra
Karte
Basisdaten
Bezirk: Regierungsbezirk Cordillera
Provinz: Abra
Barangays: 21
Distrikt: 1. Distrikt von Abra
PSGC: 140103000
Einkommensklasse: 5. Einkommensklasse
Haushalte: 2943
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 16.266
Zensus 1. August 2007
Bevölkerungsdichte: 166,7 Einwohner je km²
Fläche: 97,60 km²
Koordinaten: 17° 32′ N, 120° 43′ O17.533333333333120.71666666667Koordinaten: 17° 32′ N, 120° 43′ O
Postleitzahl: 2805
Offizielle Webpräsenz: www.bucay.gov.ph
Geographische Lage auf den Philippinen
Bucay (Philippinen)
Bucay
Bucay

Bucay ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Abra.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Bucay liegt im Norden der Insel Luzón etwa 17 km von Bangued entfernt am linken Ufer des Flusses Abra.

Baranggays

Bucay ist politisch unterteilt in 21 Baranggays.

  • Abang
  • Bangbangcag
  • Bangcagan
  • Banglolao
  • Bugbog
  • Calao
  • Dugong
  • Labon
  • Layugan
  • Madalipay
  • Pagala
  • Palaquio
  • Pakiling
  • Patoc
  • North Poblacion
  • South Poblacion
  • Quimloong
  • Salnec
  • San Miguel
  • Siblong
  • Tabiog

Geschichte

Bucay ist eine alte Tinguiansiedlung und war bereits vor 1846 eine Kirchengemeinde der Augustiner. 1838 wurde vom Militär ein Fort eingerichtet. Das Fort bildet ein 100 x 75 m ummauertes Rechteck und ist heute, bis auf den Torbogen des Eingangs nur noch in Ruinen erhalten. Im Mai 1847 wurde Bucay zur Missionsstation und zum Regierungssitz der Provinzregierung, der am 9. Oktober 1846 gegründeten Provinz Abra. Der Ort, wie er auch heute noch weitgehend besteht, wurde nach Plänen des Stadtplaners Tajonera erbaut, die auf dem sogenannten Quadriculasystem (alle Straßen im rechten Winkel zueinander angeordnet), das auf Anordnung Kaiser Karl V. aus dem Jahre 1523 für die spanischen Überseekolonien entworfen wurde und 50 Jahre später durch seinen Sohn König Philipp II. weiter ausgebaut wurde. 1863 wechselte der Regierungssitz nach Bangued.

Bevölkerungsstruktur und -entwicklung

Bucay hat 14.881 Einwohner in 2943 Haushalten (Zensus 1. Mai 2000). 1995 lag die Einwohnerzahl bei 14.499, 1990 lag sie bei 13.346. Das durchschnittliche jährliche Bevölkerungswachstum in den Jahren 1990 bis 1995 lag bei 1.73%.

Wirtschaft und Infrastruktur

Die gesamte landwirtschaftlich genutzte Fläche beträgt 6282 ha, davon sind 472 ha bewässert. Die bedeutendsten Feldfrüchte sind Reis, Mais, Gemüse, die Wurzelgemüse Cassava und Süßkartoffel sowie Obst. Die wichtigsten Obstfrüchte sind Bananen und Mangos mit einer Anbaufläche von je 50 ha und einer Erntemenge von jeweils 750 t. Viehbestände von Bedeutung sind die der Rinder, Karabao (Wasserbüffel), Schweine, Ziegen sowie Hühner. Der Selbstversorgungsgrad dieser landwirtschaftlichen Güter liegt nur teilweiße über 100%, mit den höchsten Werten für Mais mit 234,87%, Obst mit 241,28% und Ziegenfleisch mit 247,87%, der Selbstversorgungsgrad für Fleisch insgesamt liegt bei 72,80% (Stand 1997). Die Waldfläche beträgt 6634,5 ha. Von Bedeutung für das Einkommen der Menschen außerhalb der Landwirtschaft ist die Textilherstellung und Herstellung von Kunsthandwerk in Heimarbeit.

Von den 21 Baranggays sind alle an das elektrische Versorgungsnetz angeschlossen, etwa 2/3 der Haushalte haben einen Anschluss an die Stromversorgung (Stand 1996).

Das Straßennetz mit einer Länge von insgesamt 35 km liegt in Trägerschaft der Stadtgemeinde (15 km) und der Baranggays (20 km) (Stand 1993).

Bildungs- und Sozialstruktur

Die Alphabetisierungsrate liegt bei 94.98% (Stand 1995). Insgesamt bestehen 47 Schulgebäude mit 116 Klassenräumen (Stand 1997). 23.37% (Stand 1990) der Einwohner sind unter- bzw. mangelernährt. In Bucay steht ein öffentliches Krankenhaus zur Verfügung.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bucay — Localisation de Bucay (en rouge) dans la province d Abra. Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Bucay — For the municipality in the Philippines, see Bucay, Abra. Bucay (also known as General Antonio Elizalde) is a town located on the eastern edge of Guayas, Ecuador, near the Chimborazo province. It is the seat of Bucay Canton.As of the census of… …   Wikipedia

  • Bucay — Original name in latin Bucay Name in other language Bucay State code PH Continent/City Asia/Manila longitude 17.5404 latitude 120.7188 altitude 96 Population 0 Date 2011 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bucay, Abra — Infobox Philippine municipality infoboxtitle = Municipality of Bucay sealfile = Ph seal abra bucay.png locatormapfile = Ph locator abra bucay.png caption = Map of Abra showing the location of Bucay. region = Cordillera Administrative Region… …   Wikipedia

  • Bucay Pait — Original name in latin Bucay Pait Name in other language Bucay Pait, Bukay Pait State code PH Continent/City Asia/Manila longitude 6.56417 latitude 124.7675 altitude 32 Population 3356 Date 2012 01 17 …   Cities with a population over 1000 database

  • Jorge Bucay — es un psicodramatista, terapeuta gestáltico y escritor argentino. Nació en Buenos Aires en 1949, en una familia modesta del barrio de Floresta. Se graduó como médico en 1973, en la Universidad de Buenos Aires, y se especializó en enfermedades me …   Wikipedia Español

  • Jorge Bucay — Jorge Bucay, 2008 Jorge Bucay (* 1949 in Buenos Aires) ist ein argentinischer Autor, Psychiater und Gestalttherapeut. Jorge Bucay graduierte 1973 als Mediziner von der Universidad de Buenos Aires. Er wurde bekannt durch seine Bücher, die,… …   Deutsch Wikipedia

  • Vía Colectora Milagro-Bucay —  Ecuador …   Wikipedia Español

  • Jorge Bucay — (born 1949) is a gestalt psychotherapist, psychodramatist, and writer from Argentina. His books have sold more than 2 million copies around the world, and have been translated into more than seventeen languages.He was born in the Floresta… …   Wikipedia

  • Jorge Bucay — en 2008 Jorge Bucay est un psychiatre, psychothérapeute et écrivain argentin. Né à Buenos Aires en 1949, dans une famille modeste du quartier de Floresta, il obtient son doctorat en médecine en 1973 et se spécialise dans la maladie mentale. Il… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.