Bugatti Type 35


Bugatti Type 35
Marc Nicolosi mit seinem Bugatti 35, Baujahr 1924, auf dem Nürburgring

Bugatti Type 30 ist die Bezeichnung für ein Fahrzeugmodell des Automobilherstellers Bugatti.

Der Typ 30 war der berühmteste Wagen dieser Marke. Er gab sein Renndebüt 1924 beim Großen Preis von Frankreich, wo Bugatti mit sieben Fahrzeugen und 45 Tonnen Ausrüstung anreiste. Die Weiterentwicklung dieses Wagens, der Typ 35, gewann bis 1930 zahlreiche Rennen.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklungsgeschichte

Cockpit des 35 B; rechts außen der Schalthebel
Vorderachse des 35 B
Bugatti Type 35 B, Baujahr 1925
Type 35 B auf der alten Südschleife des Nürburgrings

Der Typ 30 wird nie an Berühmtheit verlieren, nicht nur, weil er der erste Bugatti mit acht Zylindern war, sondern auch, weil sein Motor der erste einer Reihe erfolgreicher 1991-cm³-Rennsportaggregate der 1920er-Jahre war und die Entwicklung des Typs 35 einleitete. Außerdem war es der erste Bugatti mit vier gebremsten Rädern. Diese Bremsen wurden über Seilzüge betätigt, obwohl anfangs mit einer Hydraulik für die Vorderräder experimentiert worden war.

Chassis und Radaufhängung der Typ 30 stammten vom Typ 23 „Brescia“. Der Motor war jedoch der erste Achtzylinder mit drei Ventilen pro Zylinder (zwei Einlassventile, ein Auslassventil), die über Kipphebel von der Nockenwelle gesteuert wurden. Bugatti entwickelte auch Rennwagen mit dem Design des Typ 30, sodass es in diesen Jahren oft schwierig zu erkennen war, welche Modelle welchem Zweck dienen sollten. Insgesamt wurden 600 Typ 30 in nur vier Jahren zwischen 1922 und 1926 produziert.

Versionen des Bugatti Type 30

Bugatti Type 35 bis Type 39

Bugattis berühmte Rennserie entwickelte sich aus dem Typ 30, jedoch mit kürzerem Radstand (2400 mm) und kleineren, engen und spärlich ausgestattenen Karosserien. Der Typ 35 hatte 2 Liter Hubraum, der Typ 35 A hatte einen Tourenwagenmotor. Die Typen 35 B und 35 C besaßen Kompressoren und der 35T einen 2262-cm³-Saugmotor. Der Typ 39 ersetzte den 35 mit 1,5 Liter, der 39 A war eine verstärkte Version.

Kenngröße Type 35 Type 35 A Type 35 B Type 35 C Type 35 T Type 38 Type 38 A Type 39 Type 39 A
Motorbauart Wassergekühlter 8-Zylinder-Reihenmotor, aus zwei Blöcken mit je 4 Zylindern zusammengesetzt
Hubraum 1991 cm³ 1991 cm³ 2262 cm³ 1991 cm³ 2262 cm³ 1991 cm³ 1991 cm³ 1493 cm³ 1493 cm³
Bohrung × Hub 60 × 100 mm 60 × 100 mm
Ventilsteuerung obenliegende Nockenwelle, durch Königswelle angetrieben
Roots-Gebläse - - ja ja - - ja ja ja
Leistung 140 PS 105 PS
Höchstgeschwindigkeit ca. 210 km/h ca. 175 km/h
Radstand 2400 mm
Spurweite (vorne) 1143 mm
Spurweite (hinten) 1194 mm
Länge × Breite 3683 mm × 1321 mm
Gewicht 750 kg

Bugatti Type 40 bis Type 44 und Type 49

Kenngröße Type 40 Type 40 A Type 43 Type 43 A Type 44 Type 49
Motorbauart Wassergekühlter 4-Zylinder-Reihenmotor Wassergekühlter 8-Zylinder-Reihenmotor,
aus zwei Blöcken mit je 4 Zylindern zusammengesetzt
Hubraum 1496 cm³ 1627 cm³ 2262 cm³ 2262 cm³ 2992 cm³ 3257 cm³
Ventilsteuerung obenliegende Nockenwelle, durch Königswelle angetrieben
Roots-Gebläse - - ja ja - -

Bugatti Type 51

Dieser Grand-Prix-Rennwagen ersetzte den Typ 35 mit Achtzylinder-Motor und zwei Nockenwellen. Er war nur noch entfernt mit dem Typ 30 verwandt.

Technische Daten eines Type 30

  • Motor: Achtzylinder-Reihe, OHC (obenliegende Nockenwelle)
  • Bohrung/Hub: 60 mm × 88 mm
  • Hubraum: 1991 cm³
  • Leistung: 104 PS
  • Kraftübertragung: Viergang-Schaltgetriebe, Heckantrieb
  • Chassis: Leiterrahmen
  • Aufhängung: Starrachsen, Halbelliptikfedern vorn; umgedrehte Viertelelliptikfedern hinten
  • Bremsen: Trommelbremsen
  • Karosserie: Aluminiumaufbau
  • Höchstgeschwindigkeit: 145 km/h

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bugatti Type 35 — Des Bugatti Grand Prix exposées à la Cité de l’automobile à Mulhouse Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Bugatti Type 57 — Atalante de 1936 Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Bugatti Type 37 — Bugatti Type 35 Bugatti Type 35, 37, 39, 51, 54, 57C et 59 Constructeur Bugatti Classe Compétition Grand Prix Moteur et transmission …   Wikipédia en Français

  • Bugatti Type 39 — Bugatti Type 35 Bugatti Type 35, 37, 39, 51, 54, 57C et 59 Constructeur Bugatti Classe Compétition Grand Prix Moteur et transmission …   Wikipédia en Français

  • Bugatti Type 54 — Bugatti Type 35 Bugatti Type 35, 37, 39, 51, 54, 57C et 59 Constructeur Bugatti Classe Compétition Grand Prix Moteur et transmission …   Wikipédia en Français

  • Bugatti Type 59 — Bugatti Type 35 Bugatti Type 35, 37, 39, 51, 54, 57C et 59 Constructeur Bugatti Classe Compétition Grand Prix Moteur et transmission …   Wikipédia en Français

  • Bugatti type 35 — Bugatti Type 35, 37, 39, 51, 54, 57C et 59 Constructeur Bugatti Classe Compétition Grand Prix Moteur et transmission …   Wikipédia en Français

  • Bugatti Type 30 — Bugatti Type 30 …   Deutsch Wikipedia

  • Bugatti Type 38 — 4 places cabriolet Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Bugatti Type 41 — Royale Bugatti Royale Coupé Napoléon Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Bugatti Type 50 — Constructeur …   Wikipédia en Français