Bugeaud


Bugeaud
Thomas Robert Bugeaud

Thomas Robert Bugeaud, marquis de la Piconnerie, duc d'Isly (* 15. Oktober 1784 in Limoges; † 10. Juni 1849 in Paris) war ein französischer General und Marschall von Frankreich.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bugeaud de la Piconnerie stammte aus einer altadligen Familie des Périgord. Er trat 1804 als Grenadier in die Garde ein, wurde bei Austerlitz Unterleutnant und kämpfte 1806 bei Pultusk. Später war er unter Suchet bei Lerida, Tortosa und Tarragona in Spanien. Hier zeichnete er sich als Bataillonskommandeur am 13. September 1811 bei Cruz de Ordal hervorragend aus und wurde 1814 Oberst. 1815 befehligte er die Vorhut des Armeekorps der Alpen unter Marschall Suchet.

Während der Restaurationszeit inaktiv, lebte Bugeaud auf seinem Landgut La Durantie (Dordogne) und war in seinem Departement für die Hebung der Landwirtschaft und des Volksunterrichts tätig. 1830 schloss er sich an Louis-Philippe an und wurde 1831 Maréchal de Camp und Deputierter für Périgueux in der Kammer.

1832 erhielt er eine Brigade der Pariser Garnison, und bald darauf wurde er Oberkommandierender von Blaye, in deren Zitadelle damals die Herzogin von Berry gefangen saß. Als er der Bewachung der Herzogin wegen vom Deputierten Dulong beleidigt wurde, erschoss er ihn 1834 im Duell.

In der Kammer erklärte sich Bugeaud gegen das allgemeine Stimmrecht, die Wahlreform, die Associationnen, war ein entschiedener Gegner der freien Presse und stimmte unter anderem für die Erhöhung des Kriegsbudgets.

Im Mai 1836 erhielt er das Kommando in Oran gegen Abd el Kader. Durch Entsetzung der von Abd el Kader an der Tasna eingeschlossenen Truppen sowie durch den Sieg am Fluss Sika (6. Juli) erwarb er sich den Rang eines Generalleutnants.

Während der Kämpfe wurde das Zeltlager des 2. Spahi-Regiments bei Nefthah, einem Ort zwischen Mescara und Saide, überraschend angegriffen. Bugeaud stürzte aus seinem Zelt, vergaß dabei aber, seine Schlafmütze abzusetzen. Hauptmann Chambry schrieb über diesen Vorfall noch in der gleichen Nacht das Lied "La Casquette du père Bugeaud" auf die Melodie des 1812 entstandenen Fanfarenmarsches "Aux Champs (en marchant)", das bis heute im französischen Volksliederschatz steht.

As tu vu, la casquette, la casquette,
As tu vu, la casquett' au pèr' Bugeaud?
Si tu ne l'as pas vue, la voilà
Elle est sur sa tête
Si tu ne l'as pas vue, la voilà
Il n'y en a pas deux comme ça.
Elle est fait', la casquette la casquette,
Elle est fait' avec du poil de chameau!
Hast du gesehn die Mütze des Vaters Bugeaud?
Wenn du sie nicht gesehn hast, hier ist sie!
Sie ist auf seinem Kopf!
Es gibt nirgends zwei wie diese!
Wenn du sie nicht gesehen hast, wirst du sie sehen,
die Mütze des Vaters Bugeaud!

Bugeaud kehrte nach den Kämpfen nach Frankreich zurück, wurde aber schon im Frühjahr 1837 durch die Wiedererhebung der unterworfenen Stämme zur Rückkehr auf seinen Posten nach Oran genötigt. Er schloss am 31. Mai 1837 mit Abd el Kader den Traktat an der Tasna ab und brachte durch zweckmäßige Verwaltung der Provinz selbst die Opposition in Frankreich zum Schweigen. Er schrieb darüber unter anderm: "Mémoire sur notre établissement dans la province d'Oran par suite de la paix" (Paris 1838).

Im Februar 1838 nahm er als Deputierter seinen Sitz im Zentrum der Kammer wieder ein und sprach sich 1840 energisch für die Befestigung von Paris aus. Ende 1840 wurde Bugeaud zum Gouverneur von Algerien ernannt, wo er als General und Organisator sehr erfolgreich wirkte. Nach Ausbruch des Kriegs mit Marokko drang er in das feindliche Gebiet ein und erkämpfte am 14. August 1844 den entscheidenden Sieg bei Isly, der ihm den Titel eines Herzogs von Isly eintrug, während er schon ein Jahr zuvor den Marschallstab erhalten hatte. Nach Vollendung der Unterwerfung Algeriens kehrte er im Mai 1847 nach Frankreich zurück.

In der Nacht vom 23. zum 24. Februar 1848 erhielt er das Kommando über die Truppen in Paris und entwarf einen energischen Operationsplan zur Niederschlagung der Revolution, wurde aber am 24. Februar, 10 Uhr vormittags, durch schriftlichen Befehl Louis-Philippes zum Rückzug genötigt und bald darauf vom Oberkommando abberufen. Auch seine Versuche, den König von der Abdankung abzuhalten, waren ohne Erfolg.

Zum Mitglied der Nationalversammlung gewählt, hielt er sich zur äußersten Rechten; er starb am 9. Juni 1849 in Paris an der Cholera. Ein Denkmal wurde ihm im August 1852 in Algier, ein andres in Périgueux gesetzt.

Werke

  • Mémoire sur notre établissement dans la province d'Oran par suite de la paix. – Paris, 1838
  • De l'organisation unitaire de l'armée avec l'infanterie partie detachee et partie cantonnee. – Paris, 1835
  • Œuvres militaires du maréchal Bugeaud. – Paris : Librairie Militaire de L. Baudoin et Ce., 1883 Document électronique
  • La guerre des rues et des maisons. – Paris : Jean-Paul Rocher, 1997. – ISBN 2911361059

Literatur

  • Henri Amédée Le Lorgne, comte d'Ideville: Le marechal Bugeaud d'après sa correspondence intime et des documents inédites, 1784-1848. 3 vols. – Paris : Librarie de Firmin-Didot et Cie, 1882
  • André Lichtenberger: Bugeaud. – Paris : Librarie Plon, 1931
  • Jean Lucas-Dubreton: Bugeaud, le soldat-le député-le colonisateur : portraits et documents inédits. – Paris : Albin Michel, 1931
  • P. Azan: 1848. Le Maréchal Bugeaud, Revue Historique de l'Armée, n° 1, 1948.
  • M.G. Bourgin: Bugeaud social en Afrique, Revue Historique de l'Armée, n° 2, 1948.
  • Georges Birr: Un gentilhomme terrien : Thomas-Robert Bugeaud de la Piconnerie, maréchal de France, duc d'Isly. – Limoges : La Cour d'Appel, 1970
  • Antony Thrall Sullivan: Thomas-Robert Bugeaud, France and Algeria 1784-1849 : Politics, Power and the Good Society. – Hamden, Connecticut : Archon, 1983
  • Jean-Pierre Bois: Bugeaud. – Paris : Fayard, 1997. – ISBN 2213598169

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BUGEAUD (T. R.) — BUGEAUD THOMAS ROBERT, marquis de la Piconnerie (1784 1849) duc d’Isly et maréchal de France Issu d’une famille irlandaise qui avait émigré en France, Bugeaud s’engage dans l’armée en 1804, comme vélite, dans les grenadiers à pied de la garde… …   Encyclopédie Universelle

  • Bugeaud — (spr. Büschoh), Thomas Robert B., Marquisdela Piconnerie, Herzog von Isly, geb. 1784 in Limoges, trat jung als gemeiner Soldat in die Armee, wurde 1814 Oberst u. befehligte 1815 die Avantgarde in Suchets Corps. Während der Restauration inactiv,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bugeaud — (spr. büscho), Thomas Robert, Marquis de la Piconnerie, Herzog von Isly, franz. Marschall, geb. 15. Okt. 1784 in Limoges, gest. 9. Juni 1849 in Paris, trat 1802 in die Armee, nahm an den Feldzügen Napoleons I., namentlich in Spanien, teil und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bugeaud — (spr. büschoh), Thomas Rob. de, Marquis de la Piconnerie, Herzog von Isly, franz. Marschall, geb. 15. Okt. 1784 zu Limoges, unter Napoleon I. Oberst, schloß sich 1830 Ludwig Philipp an, ging 1836 nach Algerien, ward 1840 Generalgouverneur das.,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bugeaud — (Büschoh), Thomas de, Marquis de la Piconnerie, franz. Marschall, Herzog von Isly, geb. den 15. Oct. 1784 zu Limoges, trat 1799 als gemeiner Soldat ein, war 1814 Oberst und zeichnete sich durch glückliche Vorpostengefechte aus. Nach der… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bugeaud — (Thomas Robert, marquis de La Piconnerie, duc d Isly) (1784 1849) maréchal de France. Gouverneur général de l Algérie (1840 1847), il acheva sa conquête et vainquit les Marocains sur l Isly (1844) …   Encyclopédie Universelle

  • Bugeaud —   [by ʒo], Thomas Robert, Marquis de la Piconnerie [dəlapikɔn ri], Herzog von Isly [i li] (seit 1844), französischer Marschall (seit 1844), * Limoges 15. 10. 1784, ✝ Paris 10. 6. 1849; war 1840 47 Generalgouverneur in Algier und richtete eine… …   Universal-Lexikon

  • Bugeaud — Thomas Robert Bugeaud Thomas Robert Bugeaud Naissance 15 octobre 1784 Limoges, France Décès 10 juin 1849 (à 64 ans) …   Wikipédia en Français

  • Bugeaud, Thomas-Robert, duke d'Isly, marquis de la Piconnerie — ▪ marshal of France born Oct. 15, 1784, Limoges, Fr. died June 10, 1849, Paris       marshal of France who played an important part in the French conquest of Algeria.       Bugeaud joined Napoleon s imperial guard and later distinguished himself… …   Universalium

  • Bugeaud, Thomas-Robert, marquis de la Piconnerie, duke d'Isly — (1784 1849)    military figure    Thomas Robert Bugeaud, who was born in Limoges, after distinguishing himself as a young officer in the wars of the Empire, notably in spain, went over to the Bourbons (1814), then to napoleon i during the hundred …   France. A reference guide from Renaissance to the Present