Bundesregierung Renner


Bundesregierung Renner

Die österreichische Provisorische Staatsregierung Renner amtierte von 27. April 1945 bis 20. Dezember 1945. Es handelte sich dabei um eine Konzentrationsregierung aus SPÖ, ÖVP und KPÖ.

Entgegen den heutigen Bezeichnungen trugen der Vorsitzende der Regierung (heute der Bundeskanzler) den Titel „Staatskanzler“, die Ressortleiter (heute die Bundesminister) den Titel „Staatssekretär“ und die den Staatssekretären unterstellten Regierungsmitglieder (heute die Staatssekretäre) die Amtsbezeichnung „Unterstaatssekretär“. Folgerichtig wurden auch die Bezeichnungen „Staatskanzlei“ anstelle von Bundeskanzleramt und „Staatsamt“ anstelle von Ministerium verwendet. Die Benennungen wurden von der konstituierenden Nationalversammlung der Jahre 1918/1919 übernommen. Erst mit der Bundesregierung Figl I wurden ab 20. Dezember 1945 wieder die vor 1938 und heute noch üblichen Bezeichnungen verwendet.

Die Staatsregierung hatte von ihrer Gründung bis zum 25. September 1945 nur für die sowjetisch besetzte Zone im Osten Österreichs Gültigkeit. Erst am 26. September wurde sie von den Bundesländern und am 19. Oktober von den Alliierten für das gesamte Bundesgebiet anerkannt.

Staatsamt (für) Amtsinhaber Partei Unterstaatssekretär
Staatskanzlei Staatskanzler Karl Renner
Staatssekretär Leopold Figl
Johann Koplenig
Adolf Schärf
Heinrich Herglotz (ab 4. Mai 1945)
(alle ohne Portefeuille)
SPÖ
ÖVP
KPÖ
SPÖ




Franz Winterer (für Heerwesen)
Karl Gruber
(für Heerwesen)
(ab 26. September 1945)
Inneres Franz Honner KPÖ Oskar Helmer (SPÖ)
Raoul Bumballa (ÖVP)
Josef Sommer (ab 26. September 1945)
Justiz Josef Gerö ÖVP Karl Altmann
Max Scheffenegger
Ferdinand Nagl
Volksaufklärung, für Unterricht und Erziehung und für Kultusangelegenheiten Ernst Fischer KPÖ Karl Lugmayer
Josef Enslein (SPÖ)
Ernst Hefel (für Kultus)
soziale Verwaltung Johann Böhm SPÖ Franz David
Alois Weinberger (ÖVP)
Finanzen Georg Zimmermann ÖVP Hans Ritzi (ab 4. Mai 1945)
Land- und Forstwirtschaft Rudolf Buchinger
bis 26. September 1945)
Unterstaatssekretär Josef Kraus
(ab 26. September 1945)
- Alois Mentsati
Laurenz Genner
Industrie, Gewerbe, Handel und Verkehr Eduard Heinl ÖVP Karl Waldbrunner (SPÖ)
Hermann Lichtenegger (ab 4. Mai 1945)
Volksernährung Andreas Korp SPÖ Helene Postranecky
Josef Kraus (bis 26. September 1945)
Ernst Winsauer (ab 26. September 1945)
öffentliche Bauten Julius Raab ÖVP Heinrich Schneidmadl
Otto Mödlagl (ab 4. Mai 1945)
Vermögenssicherung und Wirtschaftsplanung Vinzenz Schumy
(ab 26. September 1945)
- Franz Rauscher (ab 26. September 1945)
Alfred Neumann (ab 26. September 1945)


→→+


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bundesregierung (Österreich) — Bundesregierung Stellung Oberstes Organ des Bundes Staatsgewalt Exekutive Gegründet 10. November 1920 Sitz Wien Vorsitz Werner Faymann (S …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesregierung Gusenbauer I — Die österreichische Bundesregierung Gusenbauer wurde am 11. Jänner 2007 von Bundespräsident Heinz Fischer angelobt. Sie bildete nach 7 Jahren wieder eine Große Koalition von SPÖ/ÖVP und folgte der Regierung Schüssel II (ÖVP/BZÖ). Sie amtierte bis …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesregierung Regierung Raab III — Die österreichische Bundesregierung Raab III amtierte vom 16. Juli 1959 bis zum 3. November 1960. Bundesminister (für) Amtsinhaber Partei Staatssekretär Bundeskanzleramt Bundeskanzler: Julius Raab Vizekanzler …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesregierung Regierung Raab IV — Die österreichische Bundesregierung Raab IV amtierte vom 3. November 1960 bis zum 11. April 1961. Ihre Amtszeit von 159 Tagen war die zweitkürzeste der II. Republik (nach dem Kabinett Figl III mit 120 Tagen). Bundesminister (für) Amtsinhaber… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesregierung Gusenbauer — Die österreichische Bundesregierung Gusenbauer wurde am 11. Jänner 2007 von Bundespräsident Heinz Fischer angelobt. Sie bildete nach 7 Jahren wieder eine Große Koalition von SPÖ/ÖVP und folgte der Regierung Schüssel II (ÖVP/BZÖ). Sie amtierte bis …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesregierung Faymann — Die Bundesregierung Faymann, eine große Koalition der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) mit der Österreichischen Volkspartei (ÖVP), wurde am 2. Dezember 2008 von Bundespräsident Heinz Fischer angelobt. Bundeskanzler wurde Werner… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesregierung Klaus I — Die österreichische Bundesregierung Klaus I wurde ohne vorherige Nationalratswahl zusammengestellt und amtierte vom 2. April 1964 bis zum 25. Oktober 1965 (mit der Fortführung der Geschäfte betraut bis 19. April 1966). Sie war die bislang letzte… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesregierung Kreisky I — Die österreichische Bundesregierung Kreisky I wurde nach der Nationalratswahl vom 1. März 1970 zusammengestellt und amtierte, von Bundespräsident Franz Jonas berufen, von 21. April 1970 bis 19. Oktober 1971. Sie folgte der Bundesregierung Klaus… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesregierung Kreisky II — Die österreichische Bundesregierung Kreisky II wurde nach der Nationalratswahl vom 10. Oktober 1970 zusammengestellt und amtierte, von Bundespräsident Franz Jonas berufen, von 4. November 1971 bis 8. Oktober 1975 ; bis zum 28. Oktober 1975… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesregierung Kreisky III — Die österreichische Bundesregierung Kreisky III wurde nach der Nationalratswahl vom 5. Oktober 1975 zusammengestellt und amtierte, von Bundespräsident Rudolf Kirchschläger berufen, von 28. Oktober 1975 bis 9. Mai 1979 ; bis zum 5. Juni 1979… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.