Burg Ziegenberg


Burg Ziegenberg

p1

Burg Ziegenberg
Alternativname(n): Ziegenburg
Entstehungszeit: um 1100
Burgentyp: Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand: Mauerreste, Stumpf des quadratischen Turmes
Ständische Stellung: Grafen
Ort: Witzenhausen-Ziegenhagen
Geographische Lage 51° 22′ 8,8″ N, 9° 45′ 43,2″ O51.36919.762270Koordinaten: 51° 22′ 8,8″ N, 9° 45′ 43,2″ O
Höhe: 270 m ü. NHN
Burg Ziegenberg (Hessen)
Burg Ziegenberg

Die Burg Ziegenberg, auch Ziegenburg genannt, ist die Ruine einer Spornburg bei Ziegenhagen, einem Stadtteil von Witzenhausen im Werra-Meißner-Kreis in Nordhessen.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Die Burgruine der Burg Ziegenberg befindet sich auf einem Felssporn des oberhalb bzw. östlich von Ziegenhagen gelegenen „Burgbergs“ (ca. 270 m ü. NN), einem waldreichen Berg am Nordrand des Kaufunger Walds. Westlich der Burg, die vom Nordteil des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald umgeben ist, verläuft durch das Tal, in dem das Dorf Ziegenhagen liegt, der Werrazufluss Rautenbach.

Geschichte

Die Burg wurde als Spornburg wahrscheinlich um 1100 erbaut. Hier fand 1116 Graf Dedo de Zygenberch erstmals urkundliche Erwähnung. 1320 wurde die Burg von Landgraf Otto I. von Hessen erobert und danach an die Familie von Berlepsch verpfändet. Im Jahre 1494 kam sie als Mannlehen an Georg von Buttlar. Mitte des 16. Jahrhunderts war Erasmus von Buttlar der letzte Besitzer. Nach 1541 verfiel die Burg und wurde teilweise abgebrochen.

Anlage

Die Burg Ziegenberg bestand aus einer Vor- und Hauptburg und einem quadratischem Bergfried; heutzutage sind von ihrer Burgruine nur noch Mauerreste vorhanden.

Literatur

  • Rudolf Knappe: Mittelalterliche Burgen in Hessen. 800 Burgen, Burgruinen und Burgstätten. 3. Auflage. Wartberg-Verlag, Gudensberg-Gleichen 2000, ISBN 3-86134-228-6 S. 57.

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ziegenberg — Den Namen Ziegenberg trägt: ein Berg und Naturschutzgebiet in Sachsen Anhalt, siehe Ziegenberg (Sachsen Anhalt) ein Berg in Thüringen, siehe Ziegenberg (Thüringen) ein Berg in Tschechien, siehe Kozí vrch eine Katastralgemeinde in der Steiermark,… …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Ludwigstein — p3 Burg Ludwigstein Burg Ludwigstein Entstehungszeit: um 1400 bis 1500 …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Bilstein (Eschwege) — p1 Burg Bilstein Burgentyp: Höhenburg, Gipfellage Erhaltungszustand: Mauerreste, Schutt, Gräben, Wälle, Reste in neueren Teilen Ständische Stellung: Grafen …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Reichenbach (Hessen) — Burgruine Reichenbach Als Aussichtsturm genutzter Bergfried (September 2009) Entstehungs …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Fürstenstein (Albungen) — p1 Burg Fürstenstein Entstehungszeit: um 1264 Burgentyp: Höhenburg Erhaltungszustand: Erhalten Ständische Stellung …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Friedberg (Friedberg) — Burg Friedberg Eingang zur Friedberger Burg Entstehungszeit …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Münzenberg — Burg Münzenberg, Südansicht Alternativname(n): Burg Mintzenberg, Burg Minzinberg, Münzenbur …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Staden — Erhaltener Torturm der Stadener Burg Alternativname(n) …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Vilbel — Entstehungszeit: 12./13. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Lißberg — p3 Burg Lißberg Burg Lißberg Entstehungszeit: 1222 …   Deutsch Wikipedia