Burgfrieden


Burgfrieden

Der Ausdruck Burgfrieden bezeichnete im Mittelalter einen Hoheitsbereich um eine Burg, in dem Fehden, also Feindeshandlungen von Privatpersonen untereinander, unter Androhung der Acht verboten waren. Dieser Bereich konnte sich über den gesamten zur Burg gehörenden Grundbesitz erstrecken oder (zum Beispiel bei Ganerbenburgen) nur über die Fläche eines Innenhofes.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Herr der Burg konnte Personen auch Asyl gewähren und Personen auf diese Weise unter seinen Schutz stellen, aber auch unter seine Hoheit zwingen. Wenn mehrere Parteien Besitz an einer Burg hielten und somit als Burgherren galten, wurden sogenannte Burgfriedensverträge geschlossen, die kurz auch Burgfrieden genannt wurden und oft weitreichende Regelungen für das Zusammenleben auf der Burg festlegten.

Die Gewährung von Burgfrieden durfte, besonders im Hochmittelalter, nicht verweigert werden. Bei Besuchen auf anderen Burgen, auch der eines Feindes, musste eine Fehde ruhend gestellt werden, da auch für Kontrahenten im Umkreis der Burg Burgfrieden herrschte. Der Burgfrieden konnte durch einen speziellen Fehdebrief aufgekündigt werden (etwa, um die jeweilige Burg legal belagern zu können).

Der entsprechende Friedensbezirk konnte durch entsprechende Marken, zum Beispiel Burgfriedenssteine, abgegrenzt werden, wenn keine natürliche Abgrenzung bestand.

Die Bezeichnung Bergfried für einen Wehrturm hat sich aus den Worten berch und frit, Burgfriede, entwickelt.

Siehe auch

Andere Wortbedeutungen

  • Burgfrieden, eine Ortschaft in der Gemeinde Leisach in Österreich
  • Im Tierreich ist der Burgfrieden ein Verhalten, das die unmittelbare Umgebung der Aufzuchtplätze vom Jagdbetrieb ausnimmt. Bekanntes Beispiel dieser Art ist das Zusammenleben von Fuchs und Brandgans in einem Bau. Es gilt auch für Greifvögel und andere Raubtierarten. [1]

Literatur

  • Gerd Althoff: Spielregeln der Politik im Mittelalter. Kommunikation in Frieden und Fehde. Primus-Verlag, Darmstadt 1997, ISBN 3-89678-038-7.
  • Herbert Obenaus: Recht und Verfassung der Gesellschaften mit St. Jörgenschild in Schwaben. Untersuchung über Adel, Einzug, Schiedsgericht und Fehde im 15. Jahrhundert (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte; 7). Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1961.
  • Christoph Terharn: Die Herforder Fehden. Ein Beitrag zum Fehderecht. Schmitt, Berlin 1994, ISBN 3-503-03090-5.
  • Thomas Vogel: Fehderecht und Fehdepraxis im Spätmittelalter am Beispiel der Reichshauptstadt Nürnberg. Lang, Frankfurt/M. 1998, ISBN 3631-33100-2.
  • Felix Busson: Ritterlicher Ehrenschutz. Verlag Franz Pechel, Graz 1907.

Einzelnachweise

  1. Hamburger Abendblatt, 19./20. August 1967, Artikel “Burgfrieden unter Tieren”

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Burgfrieden — literally fortress peace or castle peace but more accurately party truce is a German term used for the political truce the Social Democratic Party of Germany and the other political parties agreed to during World War I. The trade unions refrained …   Wikipedia

  • Burgfrieden — (Сьюзи,Италия) Категория отеля: Адрес: Via trotz 13 / Trotzstr. 13, 39040 Сьюзи, Италия …   Каталог отелей

  • Burgfrieden — (Випитено,Италия) Категория отеля: 2 звездочный отель Адрес: Sprechenstein 9, 39049 Випи …   Каталог отелей

  • Burgfrieden — Le Burgfrieden (littéralement paix des forteresses) est un concept utilisé pour caractériser la mise en arrière plan des conflits de politique intérieure et des confrontations économiques en Allemagne pendant la Première Guerre mondiale. En… …   Wikipédia en Français

  • Burgfrieden — Bụrg|frie|de, (häufiger:) Bụrg|frie|den, der [mhd. burcvride = vertraglicher Friede innerhalb der Erbengemeinschaft einer Burg]: Vereinbarung zwischen [zwei] Parteien, sich [eine bestimmte Zeit lang] nicht zu bekämpfen. * * * Bụrg|frie|de[n],… …   Universal-Lexikon

  • Burgfrieden — Burgfriede‹n› ↑ Burg …   Das Herkunftswörterbuch

  • Burgfrieden (Gemeinde Hohenwarth-Mühlbach) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Münchner Burgfrieden — Der Münchner Burgfrieden war ein Bereich, der zwar außerhalb der Stadtmauern der mittelalterlichen Stadt München lag, aber trotzdem deren Rechtsprechung unterstand. Geschichte Zur Stadt München gehörten von Anfang an auch Gebäude außerhalb der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hotel Burgfrieden — (Гайс,Италия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Schloss Neuhausstrasse 7 …   Каталог отелей

  • Haus Burgfrieden Cochem — (Кохем,Германия) Категория отеля: Адрес: Moselpromenade 37, 56812 Кохем, Ге …   Каталог отелей


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.