Burseraceae


Burseraceae
Balsambaumgewächse
Bursera simaruba

Bursera simaruba

Systematik
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Seifenbaumartige (Sapindales)
Familie: Balsambaumgewächse
Wissenschaftlicher Name
Burseraceae
Kunth

Die Balsambaumgewächse (Burseraceae) sind eine Familie aus der Ordnung der Seifenbaumartigen (Sapindales). Es sind harzreiche Holzpflanzen mit pantropischer Verbreitung.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Burseraceae sind harzführende Bäume oder Sträucher. Die Blätter stehen wechselständig oder seltener gegenständig, sind unpaarig gefiedert, Nebenblätter können vorhanden sein oder fehlen.

Der Blütenstand ist eine Traube oder Ähre. Die Blüten sind klein, eingeschlechtig oder zwittrig. Der Kelch ist drei- bis sechslappig, imbricat oder valvat. Die drei bis sechs Kronblätter sind frei oder seltener verwachsen und ebenfalls imbricat oder valvat. Meist ist ein auffälliger, ring- oder becherförmiger Diskus vorhanden. Staubblätter sind gleich viele oder doppelt so viele wie Kronblätter vorhanden. Sie setzen an der Basis oder am Rand des Diskus an. Die Staubfäden sind frei, selten an der Basis verwachsen. Die Antheren sind dorsifix, seltener adnat, haben zwei Theken und öffnen sich mit einem Längsschlitz. Der Fruchtknoten ist oberständig und meist zwei- bis fünffächrig. Pro Fächer werden meist zwei, seltener eine Samenanlage gebildet. Die Samenanlagen sind meist anatrop. Der Griffel ist einfach, die Narben ungeteilt oder zwei- bis fünflappig.

Die Früchte sind Steinfrüchte mit zwei bis fünf Steinkernen, selten sich öffnende Pseudo-Kapseln. Die Samen haben eine häutige Testa, die Keimblätter sind meist häutig, seltener fleischig.

Verbreitung

Die Familie ist in den tropischen Regionen beider Hemisphären beheimatet.

Systematik

Die nächsten Verwandten der Burseraceae innerhalb der Ordnung Sapindales sind die Anacardiaceae und Kirkiaceae.[1]

Die Balsambaumgewächse umfassen 18 Gattungen und werden in drei Triben gegliedert, die Tribus Bursereae wiederum in zwei Subtriben. Nicht vollständig klar innerhalb der Familie war die genaue Position der Gattung Garuga. [2]. Molekulargenetische Untersuchungen bestätigten die hier wiedergegebene Systematik weitgehend, allerdings weisen die Ergebnisse daraufhin, dass die beiden Subtriben keine Schwestertaxa sind [3].

  • Tribus Protieae
      • Protium
      • Crepidospermum
      • Tetragastris
  • Tribus Bursereae
    • Subtribus Boswelliinae
      • Aucoumea
      • Weihrauch (Boswellia)
      • Beiselia
      • Triomma
      • Garuga
    • Subtribus Burserinae
  • Tribus Canarieae
      • Canarium L., mit 75 Arten, z. B.:
        • Elemi (Canarium luzonicum)
      • Scutinanthe
      • Haplolobus
      • Rosselia
      • Santiria
      • Dacryodes
      • Trattinnickia
      • Pseudodacryodes

Belege

  • Peng Hua, Mats Thulin: Burseraceae, in: Flora of China, Band 11, S. 106ff. (PDF)

Einzelnachweise

Die Informationen dieses Artikels entstammen zum größten Teil den unter Nachweise angegebenen Quellen, darüber hinaus werden folgende Quellen zitiert:

  1. P.F. Stevens: Angiosperm Phylogeny Website. Version 9, Juni 2008 [and more or less continuously updated since]. 2001ff. (Abschnitt Burseraceae), abgerufen 14. August 2008.
  2. M.M. Harley, D.C. Daly: Burseraceae Kunth, Protieae March. em. Engl. In World Pollen and Spore Flora 20, S. 1 - 44, 1995, zitiert nach: James J. Clarkson, Mark W. Chase, Madeline M. Harley: Phylogenetic Relationships in Burseraceae Based on Plastid rps16 Intron Sequences In: Kew Bulletin, 57:1, 2002, S. 186
  3. James J. Clarkson, Mark W. Chase, Madeline M. Harley: Phylogenetic Relationships in Burseraceae Based on Plastid rps16 Intron Sequences In: Kew Bulletin, 57:1, 2002, S. 186

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Burseraceae — Burséracées …   Wikipédia en Français

  • Burseraceae — Saltar a navegación, búsqueda ? Burseraceae Bursera simaruba Clasificación …   Wikipedia Español

  • Burseraceae — n. a natural family of resinous or aromatic chiefly tropical shrubs or trees. Syn: family {Burseraceae}, torchwood family. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Burseracĕae — Burseracĕae, Familie aus der Klasse der Therebinthineen, mit oft getrennt geschlechtlichen Blumen, freiem Kelche, Blumenblättern von der Zahl der Kelchlappen u. Staubgefäßen von doppelter Zahl derselben, Fruchtknoten zwei bis fünffächerig, die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Burseraceae — Burseraceae,   die Balsambaumgewächse …   Universal-Lexikon

  • Burseraceae — taxobox name = Burseraceae image caption = Bursera simaruba (Gumbo limbo) regnum = Plantae unranked divisio = Angiosperms unranked classis = Eudicots unranked ordo = Rosids ordo = Sapindales familia = Burseraceae familia authority = Kunth… …   Wikipedia

  • Burseraceae — Burséracées B …   Wikipédia en Français

  • Burseraceae — noun resinous or aromatic chiefly tropical shrubs or trees • Syn: ↑family Burseraceae, ↑torchwood family • Hypernyms: ↑rosid dicot family • Member Holonyms: ↑Geraniales, ↑order Geraniales …   Useful english dictionary

  • Burseraceae — …   Википедия

  • Burseraceae — ▪ plant family       family of flowering plants in the order Sapindales, composed of about 16 genera of resinous trees and shrubs. They are native primarily to tropical America, but a few species occur in Africa and Asia. Members of the family… …   Universalium