BÄK


BÄK
Logo der Bundesärztekammer

Die Bundesärztekammer (Arbeitsgemeinschaft der deutschen Ärztekammern) ist die Spitzenorganisation der ärztlichen Selbstverwaltung.

Anders als der Name suggeriert, ist die Bundesärztekammer keine Kammer oder sonstige Körperschaft des öffentlichen Rechts, sondern ein nicht eingetragener Verein. Sie vertritt die berufspolitischen Interessen der 413.696 Ärztinnen und Ärzte (Stand: 31. Dezember 2007) in Deutschland.

Als Arbeitsgemeinschaft der 17 deutschen Ärztekammern (diese hingegen sind gesetzliche errichtete Körperschaften des öffentlichen Rechts) wirkt die Bundesärztekammer am gesundheitspolitischen Meinungsbildungsprozess der Gesellschaft mit. Die Bundesärztekammer unterstützt die Arbeit der Ärztekammern und nimmt dabei mittelbar auch gesetzliche Aufgaben wahr. Unmittelbare gesetzliche Aufgaben sind der Bundesärztekammer unter anderem im Rahmen der Qualitätssicherung sowie der Transplantationsgesetzgebung zugewachsen.

Die Kammergesetze der Länder verpflichten die Angehörigen der so genannten verkammerten Berufe zur Mitgliedschaft in ihren regionalen Apotheker-, Zahnärzte- oder Ärztekammern. Der einzelne Arzt gehört somit der Bundesärztekammer lediglich mittelbar über die Pflichtmitgliedschaft in seiner Ärztekammer an. Der einmal jährlich stattfindende Deutsche Ärztetag ist die Hauptversammlung der Bundesärztekammer.

Die Bundesärztekammer ist mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Herausgeber des Deutschen Ärzteblatts.

Die Bundesärztekammer ist aus der im Jahre 1947 gegründeten Arbeitsgemeinschaft der Westdeutschen Ärztekammern hervorgegangen. Gemeinsam mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung unterhält die Bundesärztekammer das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ).

Sitz der Bundesärztekammer ist Berlin. Präsident ist Jörg-Dietrich Hoppe mit einer Amtszeit bis 2011.

Eines der Gremien der Bundesärztekammer ist ihr „Wissenschaftlicher Beirat“.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bak — steht für: eine Ortschaft in Ungarn, siehe Bak (Ungarn) einen Bezirk in der afghanischen Provinz Khost, siehe Bak (Bezirk) eine koreanische Bündelklapper, siehe Bak (Instrument) einen Sprachzweig der Nordatlantischen Sprachen, siehe Bak… …   Deutsch Wikipedia

  • BAK — steht für: eine Ortschaft in Ungarn, siehe Bak (Ungarn) einen Bezirk in der afghanischen Provinz Khost, siehe Bak (Bezirk) eine koreanische Bündelklapper, siehe Bak (Instrument) einen Sprachzweig der Nordatlantischen Sprachen, siehe Bak… …   Deutsch Wikipedia

  • BAK — may refer to: * Backup * Bashkir language (ISO 639 identifier: bak) * Bcl 2 homologous antagonist killer, a protein involved in pro apoptotic * Betrayal at Krondor * Biking Across Kansas * Columbus Municipal Airport (Indiana) (FAA airport code:… …   Wikipedia

  • Bak — Saltar a navegación, búsqueda BAK hace referencia a: Contenido 1 Computación 2 Lugares 3 Personas 4 Otros …   Wikipedia Español

  • BAK — (also Pak), a family of Jewish printers of Ashkenazi origin, who lived first in Venice and later in Prague. According to Zunz, the name represents the initials of Benei Kedoshim (Children of the Martyrs). GERSON, the progenitor of the family,… …   Encyclopedia of Judaism

  • BAK — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.  Pour l’article homophone, voir bac. {{{image}}}   …   Wikipédia en Français

  • bak — bak·ery; bak·shaish; bak·sheesh; bak·tun; jin·dy·wor·o·bak; tum·bak; bak·shish; tom·bak; uz·bak; …   English syllables

  • Bąk — ist der Name folgender Personen: Arkadiusz Bąk (* 1974) polnischer Fußballspieler Jacek Bąk (* 1973), polnischer Fußballspieler Bożena Bąk(* 1966), polnische Badmintonspielerin Dariusz Bąk (* 1958), polnischer Politiker Krzysztof Marek Bąk (*… …   Deutsch Wikipedia

  • BAK — BAK, printers and pioneers in Ereẓ Israel. ISRAEL BAK (1797–1874) was born in Berdichev, Ukraine, into a family of printers. Later he owned a Jewish press in Berdichev, printing about 30 books between 1815 and 1821 when the press closed down. In… …   Encyclopedia of Judaism

  • Bak So Ra — (Hangul:박소라) is a Korean voice actor.She joined the Munhwa Broadcasting Corporation s voice acting division in 1995.RolesBroadcast TV*Futari wa Pretty Cure (Korea TV Edition, Taeyoung SBS) *Futari wa Pretty Cure Max Heart (Korea TV Edition, CHAMP …   Wikipedia

  • bąk — I {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mż IIa {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} owad żywiący się krwią zwierząt : {{/stl 7}}{{stl 10}}Bąki obsiadły krowę. Bąki cięły konia. {{/stl 10}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}2. {{/stl… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień