(3451) Mentor


(3451) Mentor
Asteroid
(3451) Mentor
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Jupiter-Trojaner (L5)
Große Halbachse 5,0946 AE
Exzentrizität 0,0689
Perihel – Aphel 4,7438 AE – 5,4455 AE
Neigung der Bahnebene 24,702°
Siderische Umlaufzeit 11,499 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 13,20 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser  ? km
Masse  ? kg
Albedo  ?
Mittlere Dichte  ? g/cm³
Rotationsperiode  ? h
Absolute Helligkeit 8,576 mag
Spektralklasse
(nach Tholen)
X
Geschichte
Entdecker A. Mrkos
Datum der Entdeckung 1984
Andere Bezeichnung 1984 HA1, 1950 HG1
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 1

(3451) Mentor ist ein Asteroid aus der Gruppe der Jupiter-Trojaner. Damit werden Asteroiden bezeichnet, die auf den Lagrange-Punkten auf der Bahn des Jupiter um die Sonne laufen. (3451) Mentor wurde am 19. April 1984 von Antonín Mrkos entdeckt Er ist dem Lagrangepunkt L5 zugeordnet.

Der Asteroid wurde nach der mythologischen griechischen Figur Mentor benannt.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 3451 Mentor — Infobox Planet minorplanet = yes width = 25em bgcolour = #FFFFC0 apsis = name = Mentor symbol = caption = discovery = yes discovery ref = discoverer = A. Mrkos discovery site = Klet discovered = April 19, 1984 designations = yes mp name = 3451… …   Wikipedia

  • Mentor — steht für: Mentor (Mythologie), Figur aus Homers Odyssee, berät Odysseus’ Sohn Telemachos daher im übertragenen Sinn (eingeführt von Fénelon) einen geistigen Anleiter und Ratgeber eines Jüngeren oder weniger Erfahrenen den Ratgeber im Prozess des …   Deutsch Wikipedia

  • Mentor (Asteroid) — Asteroid (3451) Mentor Eigenschaften des Orbits Orbittyp Jupiter Trojaner (L5) Große Halbachse 5,0946 AE Exzentrizität 0,0689 …   Deutsch Wikipedia

  • Antonín Mrkos — Asteroids discovered: 269 2199 Kleť 6 June 1978 2304 Slavia 18 May 1979 2325 Chernykh 25 September 1979 2367 Praha 8 January 1981 2403 Šumava 25 September 1 …   Wikipedia

  • Antonin Mrkos — Antonín Mrkos Antonín Mrkos (27 janvier 1918 – 29 mai 1996) était un astronome tchèque. Il passa 18 mois en Antarctique dans le cadre d une expédition soviétique dans les années 50, étudiant entre autres les aurores. Il travaillait à l… …   Wikipédia en Français

  • Antonín Mrkos — (27 janvier 1918 – 29 mai 1996) était un astronome tchèque. Il passa 18 mois en Antarctique dans le cadre d une expédition soviétique dans les années 50, étudiant entre autres les aurores. Il travaillait à l observatoire Skalnaté pleso. Il… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Asteroiden - Trojaner — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Auswahl von Asteroiden, zu denen ausführliche Artikel bestehen. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer Entdeckung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Asteroiden – Trojaner — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Auswahl von Asteroiden, zu denen ausführliche Artikel bestehen. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer Entdeckung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als… …   Deutsch Wikipedia

  • Meanings of minor planet names: 3001–3500 — As minor planet discoveries are confirmed, they are given a permanent number by the IAU s Minor Planet Center, and the discoverers can then submit names for them, following the IAU s naming conventions. The list below concerns those minor planets …   Wikipedia

  • Meanings of minor planet names: 3401–3500 — This page is not meant to be viewed directly; please browse from the main list, meanings of minor planet names, instead. Name Provisional designation Source of name 3401 Vanphilos 1981 PA Named by G. V. Williams in honor of his friends Vanessa… …   Wikipedia