Aggregat 1


Aggregat 1

Aggregat 1 (kurz: A1) war die Bezeichnung einer von Wernher von Braun im Jahr 1933 entwickelten Versuchsrakete mit einer Länge von 1,40 Meter, einem Durchmesser von 0,3 Metern und einem Startgewicht von 150 Kilogramm. Der Startschub des mit Alkohol und flüssigem Sauerstoff (LOX) betriebenen Triebwerks betrug 2,94 kN (300 kp). Der Treibstoff wurde durch komprimiertes Stickstoffgas gefördert.

Die Stabilisierung im Flug sollte entgegen den Anregungen Walter Dornbergers nicht durch Drall erfolgen, sondern durch einen Stabilisierungskreisel in der Spitze, da sich die flüssigen Treibstoffe im Tank einer rotierenden Rakete ungünstig verhalten würden.

Die A1 explodierte bei einem Startversuch in Kummersdorf. Es wurde kein weiterer Startversuch unternommen, da sich herausstellte, dass die A1 durch die ungünstige Lage des Stabilisierungskreisels kopflastig war und nicht stabil fliegen würde.

Stattdessen wurde die Nachfolgerakete Aggregat 2 entwickelt, deren Drehkopf sich in der Mitte der Rakete befand.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aggregat 9 — Größenvergleich …   Deutsch Wikipedia

  • Aggregat 10 — Aggregat 9 Größenvergleich …   Deutsch Wikipedia

  • Aggregat — (lateinisch aggregare ‚ansammeln‘‚,beigesellen‘) steht für: allgemein eine äußerliche Verbindung von Elementen, siehe Aggregat (Philosophie) eine funktionale Vereinigung mehrerer Geräte oder Maschinen, siehe Aggregat (Technik) in der biologischen …   Deutsch Wikipedia

  • Aggregat 12 — (kurz: A12) war die Bezeichnung eines deutschen Raketenprojekts im Zweiten Weltkrieg. Die Aggregat 12 sollte in Verbindung mit der Aggregat 11 und der Aggregat 10 einen Raumtransporter bilden, der bis zu 10 Tonnen in den erdnahen Orbit bringen… …   Deutsch Wikipedia

  • Aggregat 2 — Das Aggregat 2 (kurz: A2) war eine von Wernher von Braun entwickelte Versuchsrakete mit einer Länge von 1,61 m bei einem Startgewicht von 107 kg. Der Antrieb mit durch Druckgas geförderten Alkohol und Flüssigsauerstoff (LOX) entwickelte …   Deutsch Wikipedia

  • Aggregat 11 — (kurz: A11) war die Bezeichnung eines deutschen Raketenprojekts im Zweiten Weltkrieg. Die Aggregat 11 sollte in Verbindung mit der Aggregat 10 und der Aggregat 9 den Aufbau eines Satellitenträgers ermöglichen und wie diese über Tragflächen… …   Deutsch Wikipedia

  • Aggregat — Sn Kombination von zusammenwirkenden Maschinen erw. fach. (15. Jh., Bedeutung 18. Jh.) Entlehnung. Mit Substantivierung entlehnt aus dem Neutrum des PPP. von l. aggregāre anhäufen, sammeln , einer Präfixableitung zu l. grex (gregis) m. Herde,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Aggregat — nennt man einen Körper, der aus einem Gemenge anderer Körper zusammengesetzt ist, so daß diese mehr oder weniger fest an einander hangen. So ist z. B. der Granit ein Aggregat von Quarz, Feldspath und Glimmer. Man unterscheidet nach der größern… …   Damen Conversations Lexikon

  • Aggregat — Aggregat, Anhäufung und Verbindung von Bestandtheilen, die weder einen logischen, noch chemischen, noch organischen Zusammenhang haben, daher gibt es Aggregate von Worten und Sätzen, von Zahlen, von Flüssigkeiten, Mineralien, Metallen u.s.w.; das …   Herders Conversations-Lexikon

  • Aggregat — (v. lat.), 1) (Math.), so v.w. Summe; 2) zufällige Zusammenhäufung von Bestandtheilen (Aggregattheilen), im Gegensatz zu einer regelmäßig u. nothwendig geordneten Verbindung von Theilen zum Ganzen (System); 3) (Chem.), Vereinigung einzelner,… …   Pierer's Universal-Lexikon