C172


C172
Cessna 172
Cessna 172E, 1964
Cessna 172E, 1964
Typ: Leichtflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Cessna
Erstflug: November 1955
Indienststellung: 1956
Produktionszeit:
  • 1956 bis 1986
  • Seit 1997 wieder in Serienproduktion
Stückzahl: mehr als 43.000

Die Cessna 172 ist der meistgebaute Flugzeugtyp der Welt und auch unter dem Namen Skyhawk bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Technische Merkmale

Die auf der Cessna 170B basierende Maschine ist ein robustes, gutmütiges, viersitziges Leichtflugzeug, das von 1956 bis 1986 (mit einer Verkaufszahl von 1170 Stück allein im Jahr 1956) von Cessna und in Lizenz von Reims Aviation in Frankreich gebaut wurde. Seit 1997 wird sie wieder produziert.

Sie steht in der Reihe einmotoriger Schulterdecker: neben der zweisitzigen Cessna 150/152 in der 150er Reihe gibt es auch die bedingt kunstflugtaugliche Version „Aerobat“, die stärkere Cessna 182 Skylane, die sechssitzige Cessna 210 Centurion, die sechs- bis achtsitzige Cessna 206 Stationair, und die große Turboprop Cessna 208 Caravan (14-sitzig) bzw. Grand Caravan (16-sitzig). Die 150/152 und hier ungenannte Modelle werden nicht mehr hergestellt.

Skyhawks gibt es mit 145 bis 180 PS und Reisegeschwindigkeiten von 105 bis 135 Knoten (195-250 km/h), die Mindestgeschwindigkeit ist 45 Knoten (84 km/h). Die Dienstgipfelhöhe liegt bei knapp 4000 Metern und damit genau im Bereich der durch BFU empfohlenen Höhe für Fliegen ohne zusätzlichen Sauerstoff. Vergleichbar mit der Cessna 172 ist die Piper Cherokee. Als Cessna 172 Rocket wurde sie auch mit einem 210 PS starken Continental Einspritzmotor gebaut.

Hervorzuheben sind die Modelle 172RG Cutlass mit Einziehfahrwerk (retractable gear), oder mit Schwimmern (als „Conversion-Kit“ zum Umbau) für den Einsatz als Wasserflugzeug sowie Verstellpropeller und 172K Hawk XP, ebenfalls mit Verstellpropeller.

Einsatz

Die Cessna 172 wird weltweit als Schulungsflugzeug für die Pilotenausbildung eingesetzt. Aufgrund ihrer Manövrierbarkeit und Langsamflugeigenschaften, in Verbindung mit vergleichsweise geringen Betriebs- und Wartungskosten, wird die C 172 gern als das klassische "Sportflugzeug" angesehen. Betrieben wird es dabei hauptsächlich von Flugschulen, Vereinen und von Privatpersonen. Wegen der gutmütigen und sicheren Flugeigenschaften wird das Muster auch gern zum verchartern (vermieten) verwendet.

Die verschiedenen Modelle der Baureihe C 172 werden auch intensiv zu Sonderaufgaben wie Such- und Rettungsdiensten (vor allem in den USA durch die „Civil Air Patrol“), Pipeline und Powerline-Kontrollflügen, sowie zu Luftbildflügen eingesetzt. Die Cessna 172 ist, wie die etwas größeren Cessna 195 und Cessna 206, in USA, Kanada und Europa auch als Wasserflugzeug im Einsatz.

Motoren

In der Cessna Baureihe 172 kommen u.a. folgende Motoren zum Einsatz Lycoming: O-320-E2D, O-320-H2AD, O-320-D2J, Teledyne Continental: O-300-A, O-300-B, O-300-C, O-300-D Quelle: Geräte-Kennblatt Nr. 539 und 539a vom Luftfahrt-Bundesamt.

Flugleistungen

Die sehr gutmütigen Flugeigenschaften wurden ja bereits erwähnt. Eine Cessna 172 ist Reiseflugzeug, das beim Betrieb mit vier Personen aber an die Grenze seiner Leistungsfähigkeit kommen kann. Ein vollständiges Befüllen der Tanks ist dann nicht mehr möglich, die Reichweite ist dadurch natürlich eingeschränkt. Ebenso leidet die Steigleistung, was besonders beim Start kritisch werden kann. Beim Betrieb mit z.B. zwei Personen und Gepäck ist jedoch nichts zu befürchten.

Im Reiseflug kann mit 100 bis 120 Kt IAS gerechnet werden. Der Verbrauch ist dabei stark vom eingebauten Motor abhängig. Ältere C 172 mit Continental O-300 Sechszylinder Motor sind recht "durstig" und verbrauchen etwa 45 l pro Stunde. Neuere Modelle (ab 172 M) haben einen Lycoming O-320 Vierzylinder Motor, der bei besserer Steigleistung (da Motor leichter) weniger verbraucht, etwa 35 l pro Stunde. Je nach Wind kommt man in einer Stunde etwa 100 NM (ca. 180 KM) Luftlinie weit, bei vollen Tanks kann man etwa 4 Stunden mit Reserve in der Luft bleiben.

Technische Daten

  • Spannweite: 10,97 m
  • Länge: 8,28 m
  • Höhe: 2,86 m
  • Leergewicht: 779 kg
  • Max. Startgewicht: 1157 kg
  • Max. Landegewicht: 1157 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 233 km/h
  • Reisegeschwindigkeit: 220 km/h
  • Steigrate: 223 m/min
  • Dienstgipfelhöhe: 4267 m
  • Reichweite: 1130 km

Sonstiges

Der bekannteste Einsatz einer Cessna 172 B dürfte die Landung von Mathias Rust nahe dem Roten Platz in Moskau 1987 gewesen sein.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Working Conditions (Hotels and Restaurants) Convention, 1991 — Infobox ILO convention code= C172 name= Working Conditions (Hotels and Restaurants) Convention, 1991 adopt= June 25, 1991 force= July 7, 1994 classify= Wholesale and Retail Trade Restaurants and Hotels subject= Specific Categories of Workers prev …   Wikipedia

  • Cessna Aircraft Company — Cessna 195 Cessna ist eine der bekanntesten Flugzeugserien für Privat und Geschäftsflugzeuge. Die Cessna Aircraft Company (gegründet 1927, von Clyde Vernon Cessna) hat ihren Hauptsitz in Wichita, Kansas. Sie baut ein und zweimotorige kleine… …   Deutsch Wikipedia

  • FlightGear — Saltar a navegación, búsqueda FlightGear Desarrolladora(s) Equipo original de FlightGear y su gran comunidad a nivel mundial …   Wikipedia Español

  • Hugh Hefner — Infobox Celebrity name = Hugh Hefner image size = 225px caption = Hefner in 2007. birth date = birth date and age|mf=yes|1926|4|9 birth place = Chicago, Illinois occupation = Chief Creative Officer of Playboy Enterprises, Editor in chief of… …   Wikipedia

  • Merpati Nusantara Airlines — Merpati Nusantara IATA MZ ICAO MNA Callsign MERPATI Founded 6 September 1962 …   Wikipedia

  • Pilot report — A pilot report or PIREP is a report of actual weather conditions encountered by an aircraft in flight. This information is usually relayed by radio to the nearest ground station. The message would then be encoded and relayed to other weather… …   Wikipedia

  • Creve Coeur Airport — IATA: none – ICAO: none – FAA LID: 1H0 Summary Airport type Private Owner Creve Coeur Airport Impr. Corp …   Wikipedia

  • Center for Women's Global Leadership — The Center for Women’s Global Leadership [ [http://www.unmultimedia.org/photo/detail/133/0133091.html United Nations Photo: Center for Women s Global Leadership Director Addresses Special Event Marking International Day for the Elimination of… …   Wikipedia

  • 7E — Sylt Air IATA Code: 7E ICAO Code: AWU …   Deutsch Wikipedia

  • Airport Bremen — Flughafen Bremen …   Deutsch Wikipedia