ACT (Plattenlabel)


ACT (Plattenlabel)

ACT ist ein deutsches Jazz-Plattenlabel mit Sitz (seit 1998) in Feldafing. Es wurde 1992 in Hamburg von Siegfried Loch gegründet und zog 1998 nach Feldafing um. Produziert werden die Aufnahmen von Loch (nach eigenen Angaben etwa die Hälfte der Produktionen) oder den Musikern selbst in Eigenverantwortung.

Bis 2008 hat das Label rund 250 CD-Produktionen veröffentlicht (rund 15 pro Jahr). Ein Schwerpunkt des Labels ist schwedischer Jazz, darunter Nils Landgren und Esbjörn Svensson mit seinem Trio, die Sängerinnen Viktoria Tolstoy und Rigmor Gustafsson, Lars Danielsson und Ulf Wakenius. Zu den Jazzmusikern aus Deutschland beim Label zählen Heinz Sauer, Joachim Kühn, Christof Lauer, Wolfgang Haffner, Michael Wollny, Matthias Schriefl. Aus dem Bereich World-Jazz sind als Musiker Nguyên Lê, Vijay Iyer zu nennen und außerdem unter anderem Jasper van’t Hof, Simon Nabatov, Paolo Fresu. Gleich die erste Produktion des Labels, Jazzpaña (von Vince Mendoza und Arif Mardin) von 1992, brachte eine Grammy-Nominierung.

2010 erhielt ACT wie auch im Folgejahr per Online-Abstimmung auf www.jazzthing.de[1] den ECHO Jazz für das „Label des Jahres“.

Einzelnachweise

  1. ECHOJazz-Preisträger: Jazzthing-Leser haben gewählt

Weblinks


Wikimedia Foundation.