Youniq


Youniq
Youniq AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE000A0B7EZ7
Sitz Frankfurt am Main
Leitung Rainer Nonnengässer; Marcel Crommen
Mitarbeiter 30
Umsatz 31,00 Mio. Euro (2010)
Branche Immobilienwirtschaft
Website http://www.youniq-group.de/

Die Youniq AG (Eigenschreibweise: YOUNIQ) ist ein Immobilienunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main. Es fokussiert sich seit 2009 auf studentisches Wohnen. Dabei deckt das Unternehmen einen erheblichen Teil der Wertschöpfungskette ab – vom Erwerb von Immobilien bzw. Grundstücken, über die Projektentwicklung inklusive Planung, Baurechtschaffung und Bau bis hin zur kaufmännischen und technischen Bewirtschaftung. Zur Abwicklung der Geschäfte besitzt das Unternehmen weitere Tochtergesellschaften, meist als GmbH & Co. KG.

Youniq hat sich mit derzeit ca. 2500 Wohnungen, die sich in der Bewirtschaftung bzw. in Bau befinden, zu einem führenden Anbieter für dieses Segment entwickelt. Die Immobilien befinden sich an neun Standorten im Bundesgebiet, darunter München, Erlangen, Karlsruhe, Frankfurt am Main, Mainz und Leipzig. Youniq bündelt die langjährige Erfahrung aus den Bereichen Projektentwicklung und Bestandshaltung von weitgehend wohnwirtschaftlich genutzten Immobilien. So verfügt die Youniq AG aus der historischen Geschäftstätigkeit über ein Bestandsportfolio von weiteren 951 Einheiten, wodurch stabile Mieterträge erzielt werden. Die Youniq AG (ISIN: DE000A0B7EZ7, WKN: A0B7EZ) ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert.

Geschichte

Gegründet wurde die Vorgängergesellschaft der Youniq AG im Jahr 2000 in Stuttgart zunächst als IVB GmbH und firmierte noch im selben Jahr in IVB Immobilien Beratungsgesellschaft mbH um. Am 1. April 2004 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, die Firma wurde in Alta Fides Aktiengesellschaft für Grundbesitz, später, aber noch 2004, in Alta Fides Aktiengesellschaft für Grundvermögen geändert. Im Sommer 2009 folgte die Umbenennung in Youniq AG. [1] Der Eigenbestand an Wohnfläche war auf 10.000 m² angewachsen und stieg 2006 auf 36.000 m². Ebenfalls 2006, am 22. Juni, wurde die Tochtergesellschaft Profecto AG gegründet, die ein neues Geschäftsfeld für notleidende Kredite übernehmen und entwickeln sollte. Am 21. November 2006 gab die Alta Fides AG ihre Pläne zum Gang an die Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard bekannt. Geplant war die Ausgabe von 3,25 Millionen Aktien bei einer Preisspanne von 17 bis 21 Euro [2]. Am 8. Dezember 2006 erfolgte der Gang an die Börse. Auf Grund der schwachen Nachfrage befand sich der Ausgabepreis mit 17 Euro am unteren Ende der Preisspanne. Weiterhin wurde auf die Platzierung der Aktien der Altaktionäre in Höhe von 800.000 Euro sowie des Greenshoe mit einem Volumen von 450.000 Euro verzichtet, so dass das Emissionsvolumen nur 34 Millionen Euro betrug [3]. Nach Fokussierung und Ausbau des Geschäftsfeldes Studentisches Wohnen seit 2009, hat die Youniq AG ihre Kapitalerhöhung am 6. Juni 2011 erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden 3.350.000 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien zum Angebotspreis von 7,50 EUR je Aktie platziert. Dadurch erzielte die Youniq AG einen Bruttoemissionserlös von rund 25,1 Mio. EUR. Durch die erfolgreiche Transaktion erhöht sich das Grundkapital der Gesellschaft von 7.050.000 EUR auf 10.400.000 EUR.

Fußnoten

  1. Satzung der Youniq AG, Mai 2011, http://downloads.youniq-group.de/files/YOUNIQ%2DAG%2DDE%2DSatzung%2Dder%2DGesellschaft%2D2011%2D09%2D07%2Epdf
  2. IPO Präsentation der Alta Fides AG, S. 29
  3. http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_201536

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • the youniQ Hotel, Kuala Lumpur International Airport — (Сепанг,Малайзия) Категория отеля: 3 звездочный отель Ад …   Каталог отелей

  • CDAX — Der CDAX (Abkürzung für Composite DAX) wurde am 22. April 1993 bei der Deutschen Börse AG als zusätzlicher Index zum bekannten Deutschen Aktienindex eingeführt. Während der DAX mit nur 30 Blue Chips eine geringe aber gewichtige Anzahl von Aktien… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der börsennotierten deutschen Unternehmen — Diese Liste enthält alle börsennotierten Unternehmen (Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien und Europäische Gesellschaften) mit Haupt Firmensitz in Deutschland. Dies schließt neben den Aktien des regulierten Marktes… …   Deutsch Wikipedia