CAF Champions League

CAF Champions League
CAF Champions League
Logo der CAF Champions League
Verband CAF
Erstaustragung 1964
Mannschaften 58
Titelträger TunesienTunesien Espérance Sportive de Tunis
Rekordsieger AgyptenÄgypten Al-Ahly Kairo (6)
Website www.cafonline.com

Die CAF Champions League [ˈkæf ˈtʃæmpiənz liːg] ist ein Wettbewerb für afrikanische Fußball-Vereinsmannschaften der Männer unter dem Dach der Confédération Africaine de Football (CAF).

Der Sieger dieses Wettbewerbs qualifiziert sich für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft. Rekordsieger ist der ägyptische Vertreter Al-Ahly Kairo mit sechs Titelgewinnen.

Vorbild ist die vom europäischen Dachverband organisierte UEFA Champions League.

Inhaltsverzeichnis

Spielzeit

Gespielt wird von Anfang bis Ende eines Kalenderjahres, wobei die erste Runde meist im Februar und das Finale Ende Oktober bzw. Anfang November stattfindet.

Historisches Logo der CAF Champions League

Spielmodus

Zunächst werden drei Runden im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel ausgetragen, so dass nach der dritten Runde von den ursprünglich 64 Mannschaften noch acht übrig sind. Diese spielen dann in zwei Vierergruppen in Hin- und Rückspiel gegeneinander. Der Erst- und Zweitplatzierte jeder Gruppe qualifizieren sich für das Halbfinale, die Sieger der Halbfinals bestreiten das Finale. Dieses wird ebenfalls in Hin- und Rückspiel ausgetragen, da zu einem neutralen Endspielort nur wenige Fans anreisen könnten.

Übersicht der Finals

1964–1989

Jahr Sieger Resultat Finalist
1964 Oryx Douala
Kamerun 1961Kamerun Kamerun
2:1 Stade Malien
MaliMali Mali
1965 keine Meisterschaft
1966 Stade d’Abidjan
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste
Hinspiel: 4:1
Rückspiel: 1:3

AS Real Bamako
MaliMali Mali
1967 Tout Puissant Mazembe
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Demokratische Republik Kongo
Hinspiel: 1:1
Rückspiel: 2:2
Entscheidungsspiel:1

Asante Kotoko
GhanaGhana Ghana
1968 Tout Puissant Mazembe
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Demokratische Republik Kongo
Hinspiel: 5:0
Rückspiel: 1:4

Étoile Filante de Lomé
TogoTogo Togo
1969 Ismaily SC
Vereinigte Arabische RepublikVereinigte Arabische Republik Vereinigte Arabische Republik
Hinspiel: 2:2
Rückspiel: 3:1

Tout Puissant Mazembe
Kongo Demokratische Republik 1966Demokratische Republik Kongo Demokratische Republik Kongo
1970 Asante Kotoko
GhanaGhana Ghana
Hinspiel: 1:1
Rückspiel: 2:1

Tout Puissant Mazembe
Kongo Demokratische Republik 1966Demokratische Republik Kongo Demokratische Republik Kongo
1971 Canon Yaoundé
Kamerun 1961Kamerun Kamerun
Hinspiel: 2:0
Rückspiel: 0:3
Entscheidungsspiel: 1:0

Asante Kotoko
GhanaGhana Ghana
1972 Hafia FC
GuineaGuinea Guinea
Hinspiel: 4:2
Rückspiel: 2:3

Simba FC
UgandaUganda Uganda
1973 AS Vita Club
ZaireZaire Zaire
Hinspiel: 3:0
Rückspiel: 2:4

Asante Kotoko
GhanaGhana Ghana
1974 CARA Brazzaville
Kongo VolksrepublikVolksrepublik Kongo Kongo
Hinspiel: 4:2
Rückspiel: 2:1

Mehalla Al-Kubra
Agypten 1972Ägypten Ägypten
1975 Hafia FC
GuineaGuinea Guinea
Hinspiel: 1:0
Rückspiel: 2:1

Enugu Rangers
NigeriaNigeria Nigeria
1976
Details
MC Alger
AlgerienAlgerien Algerien
Hinspiel: 3:0
Rückspiel: 0:3 (4:1 i.E.)

Hafia FC
GuineaGuinea Guinea
1977
Details
Hafia FC
GuineaGuinea Guinea
Hinspiel: 1:0
Rückspiel: 2:2

Hearts of Oak SC
GhanaGhana Ghana
1978
Details
Canon Yaoundé
KamerunKamerun Kamerun
Hinspiel: 0:0
Rückspiel: 2:0

Hafia FC
GuineaGuinea Guinea
1979 Union Douala
KamerunKamerun Kamerun
Hinspiel: 1:0
Rückspiel: 0:1 (5:3 i.E.)

Hearts of Oak SC
GhanaGhana Ghana
1980 Canon Yaoundé
KamerunKamerun Kamerun
Hinspiel: 2:2
Rückspiel: 3:0

AS Bilima
ZaireZaire Zaire
1981 Jeunesse Sportive Kabylie
AlgerienAlgerien Algerien
Hinspiel: 4:0
Rückspiel: 1:0

AS Vita Club
ZaireZaire Zaire
1982 Al-Ahly Kairo
Agypten 1972Ägypten Ägypten
Hinspiel: 3:0
Rückspiel: 1:1

Asante Kotoko
GhanaGhana Ghana
1983 Asante Kotoko
GhanaGhana Ghana
Hinspiel: 0:0
Rückspiel: 1:0

Al-Ahly Kairo
Agypten 1972Ägypten Ägypten
1984 Zamalek SC
AgyptenÄgypten Ägypten
Hinspiel: 2:0
Rückspiel: 1:0

Shooting Stars FC
NigeriaNigeria Nigeria
1985 FAR Rabat
MarokkoMarokko Marokko
Hinspiel: 5:2
Rückspiel: 1:1

AS Bilima
ZaireZaire Zaire
1986 Zamalek SC
AgyptenÄgypten Ägypten
Hinspiel: 2:0
Rückspiel: 0:2 (4:1 i.E.)

Africa Sports National
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste
1987 Al-Ahly Kairo
AgyptenÄgypten Ägypten
Hinspiel: 0:0
Rückspiel: 2:0

Al-Hilal Khartum
SudanSudan Sudan
1988 ES Sétif
AlgerienAlgerien Algerien
Hinspiel: 4:0
Rückspiel: 0:1

Iwuanyanwu Owerri
NigeriaNigeria Nigeria
1989 Raja Casablanca
MarokkoMarokko Marokko
Hinspiel: 1:0
Rückspiel: 0:1 (4:2 i.E.)

MC Oran
AlgerienAlgerien Algerien

1 einen Monat nach dem Rückspiel wurde ein Entscheidungsspiel angesetzt, da aber Kotoko nicht antrat, wohl weil sie vom ghanaischen Verband nicht informiert worden waren, wurde Mazembe zum Sieger erklärt.

Seit 1990

Jahr Sieger Resultat Finalist
1990 Jeunesse Sportive Kabylie
AlgerienAlgerien Algerien
Hinspiel: 1:0
Rückspiel: 0:1 (5:3 i.E.)

Nkana Red Devils
SambiaSambia Sambia
1991 Club Africain Tunis
TunesienTunesien Tunesien
Hinspiel: 6:2
Rückspiel: 1:1

Villa SC
UgandaUganda Uganda
1992 Wydad Casablanca
MarokkoMarokko Marokko
Hinspiel: 2:0
Rückspiel: 0:0

Al-Hilal Khartum
SudanSudan Sudan
1993 Zamalek SC
AgyptenÄgypten Ägypten
Hinspiel: 0:0
Rückspiel: 0:0 (7:6 i.E.)
Asante Kotoko
GhanaGhana Ghana
1994 Espérance Sportive de Tunis
TunesienTunesien Tunesien
Hinspiel: 0:0
Rückspiel: 3:1

Zamalek SC
AgyptenÄgypten Ägypten
1995 Orlando Pirates
SudafrikaSüdafrika Südafrika
Hinspiel: 2:2
Rückspiel: 1:0

ASEC Mimosas
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste
1996 Zamalek SC
AgyptenÄgypten Ägypten
Hinspiel: 2:1
Rückspiel: 1:2 (5:4 i.E.)

Shooting Stars FC
NigeriaNigeria Nigeria
1997
Details
Raja Casablanca
MarokkoMarokko Marokko
Hinspiel: 1:0
Rückspiel: 0:1 (5:4 i.E.)

Obuasi Goldfields
GhanaGhana Ghana
1998
Details
ASEC Mimosas
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste
Hinspiel: 0:0
Rückspiel: 4:2

Dynamos FC
SimbabweSimbabwe Simbabwe
1999
Details
Raja Casablanca
MarokkoMarokko Marokko
Hinspiel: 0:0
Rückspiel: 0:0 (4:3 i.E.)

Espérance Sportive de Tunis
TunesienTunesien Tunesien
2000
Details
Hearts of Oak SC
GhanaGhana Ghana
Hinspiel: 2:1
Rückspiel: 3:1

Espérance Sportive de Tunis
TunesienTunesien Tunesien
2001
Details
Al-Ahly Kairo
AgyptenÄgypten Ägypten
Hinspiel: 1:1
Rückspiel: 3:0

Mamelodi Sundowns
SudafrikaSüdafrika Südafrika
2002
Details
Zamalek SC
AgyptenÄgypten Ägypten
Hinspiel: 0:0
Rückspiel: 1:0

Raja Casablanca
MarokkoMarokko Marokko
2003
Details
FC Enyimba
NigeriaNigeria Nigeria
Hinspiel: 2:0
Rückspiel: 0:1

Ismaily SC
AgyptenÄgypten Ägypten
2004
Details
FC Enyimba
NigeriaNigeria Nigeria
Hinspiel: 1:2
Rückspiel: 2:1 (5:3 i.E.)

Étoile Sportive du Sahel
TunesienTunesien Tunesien
2005
Details
Al-Ahly Kairo
AgyptenÄgypten Ägypten
Hinspiel: 0:0
Rückspiel: 3:0

Étoile Sportive du Sahel
TunesienTunesien Tunesien
2006
Details
Al-Ahly Kairo
AgyptenÄgypten Ägypten
Hinspiel: 1:1
Rückspiel: 1:0

CS Sfax
TunesienTunesien Tunesien
2007
Details
Étoile Sportive du Sahel
TunesienTunesien Tunesien
Hinspiel: 0:0
Rückspiel: 3:1

Al-Ahly Kairo
AgyptenÄgypten Ägypten
2008
Details
Al-Ahly Kairo
AgyptenÄgypten Ägypten
Hinspiel: 2:0
Rückspiel: 2:2

Cotonsport Garoua
KamerunKamerun Kamerun
2009
Details
Tout Puissant Mazembe
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Demokratische Republik Kongo
Hinspiel: 1:2
Rückspiel: 1:0

Heartland FC
NigeriaNigeria Nigeria
2010
Details
Tout Puissant Mazembe
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Demokratische Republik Kongo
Hinspiel: 5:0
Rückspiel: 1:1

Espérance Sportive de Tunis
TunesienTunesien Tunesien
2011
Details
Espérance Sportive de Tunis
TunesienTunesien Tunesien
Hinspiel: 0:0
Rückspiel: 1:0

Wydad Casablanca
MarokkoMarokko Marokko

Statistiken

Die erfolgreichsten Vereine

Rang Verein Titelgewinne Endspielteilnahmen
1 Al-Ahly Kairo 6 8
2 Zamalek SC 5 6
3 Tout Puissant Mazembe 4 6
4 Raja Casablanca 3 3
Canon Yaoundé 3 3
6 Asante Kotoko 2 5
Espérance Sportive de Tunis 2 5
8 Hafia FC 2 4
9 FC Enyimba 2 2
Jeunesse Sportive Kabylie 2 2
11 Étoile Sportive du Sahel 1 3
12 AS Vita Club 1 2
Ismaily SC 1 2
Hearts of Oak SC 1 2
ASEC Mimosas 1 2
Wydad Casablanca 1 2
17 ES Sétif 1 1
Oryx Douala 1 1
Stade d’Abidjan 1 1
FAR Rabat 1 1
Club Africain Tunis 1 1
Orlando Pirates 1 1
MC Alger 1 1
CARA Brazzaville 1 1


Länderwertung: Ägypten besitz die erfolgreichsten Vereine in der CAF Champions League mit dem sechsfachen Sieger Al-Ahly Kairo, dem fünffachen Sieger Zamalek SC und dem einmaligen Sieger Ismaily SC.

Rang Land Titelgewinne
1 AgyptenÄgypten Ägypten 12
2 Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Demokratische Republik Kongo 5
KamerunKamerun Kamerun 5
MarokkoMarokko Marokko 5
5 AlgerienAlgerien Algerien 4
TunesienTunesien Tunesien 4
7 GuineaGuinea Guinea 3
GhanaGhana Ghana 3
9 ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste 2
NigeriaNigeria Nigeria 2
10 SudafrikaSüdafrika Südafrika 1
Kongo RepublikRepublik Kongo Republik Kongo 1


Weblinks

 Commons: CAF Champions League – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • CAF Champions League — infobox football tournament current = 2008 CAF Champions League founded = 1964 region = Africa (CAF) number of teams = 8 (Group stage) 52 (Total) current champions = flagicon|TUN Étoile Sahel most successful club = flagicon|Egypt El Ahly (5)… …   Wikipedia

  • CAF Champions League 2011 — Die CAF Champions League 2011 ist die 15. Auflage dieses von der CAF organisierten Turniers. Sie begann am 28. Januar 2011 mit der Vorrunde. Titelverteidiger ist Tout Puissant Mazembe aus der Demokratischen Republik Kongo, der allerdings im… …   Deutsch Wikipedia

  • CAF Champions League 2010 — Die CAF Champions League 2010 ist die 14. Auflage dieses von der CAF organisierten Turniers. Sie begann am 12. Februar 2010 mit der Vorrunde. Titelverteidiger ist Tout Puissant Mazembe aus der Demokratischen Republik Kongo, der nach einem 5:0… …   Deutsch Wikipedia

  • CAF Champions League 2007 — The CAF Champions League 2007 was the 11th occurance of the CAF Champions League, the most prestigious club football competion in Africa. Étoile du Sahel of Tunisia became champions for the first time, beating Al Ahly of Egypt 3 ndash;1 in a two… …   Wikipedia

  • CAF Champions League 2008 — Die CAF Champions League 2008 begann am 15. Februar 2008 mit der ersten Runde und endete am 16. November 2008 mit dem Finalrückspiel zwischen Cotonsport Garoua aus Kamerun und Al Ahly Kairo aus Ägypten. Den Titel holte sich zum dritten Mal in den …   Deutsch Wikipedia

  • CAF Champions League 2006 — Die CAF Champions League 2006 begann am 17. Februar 2006 mit der ersten Runde und endete am 11. November 2006 mit dem Finalrückspiel zwischen CS Sfax aus Tunesien und Al Ahly Kairo aus Ägypten. Sieger wurde Al Ahly, das nach einem 1:1… …   Deutsch Wikipedia

  • CAF Champions League 2009 — Die CAF Champions League 2009 war die 13. Auflage des höchsten afrikanischen Fußball Turniers. Sie begann am 30. Januar 2009 mit der Vorrunde und endete am 7. November 2009 mit dem Finalrückspiel. Titelverteidiger war Al Ahly Kairo aus Ägypten,… …   Deutsch Wikipedia

  • CAF Champions League 2007 — Die CAF Champions League 2007 begann am 26. Januar 2007 mit der ersten Runde und endete am 9. November 2007 mit dem Finalrückspiel zwischen Al Ahly Kairo aus Ägypten und Étoile Sportive du Sahel aus Tunesien. Den Titel sicherte sich die… …   Deutsch Wikipedia

  • CAF Champions League 2005 — Die CAF Champions League 2005 begann am 28. Januar 2005 mit der ersten Runde und endete am 12. November 2005 mit dem Finalrückspiel zwischen Étoile Sportive du Sahel aus Tunesien und Al Ahly Kairo aus Ägypten. Sieger wurde Al Ahly, das nach einem …   Deutsch Wikipedia

  • CAF Champions League 2008 — The Confederation of African Football Bureau of InterClubs Committee under the chairmanship of CAF President Issa Hayatou established the fixtures of the MTN CAF Champions League following a meeting held on 4 December 2007.fact|date=September… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»