Acallam na Senórach


Acallam na Senórach

Acallam na Senórach ['agaLav na 'ʃenoːrax] („Die Unterredung mit den Alten“), in modernem Irisch Agallamh na Seanórach, ist der Name der umfangreichsten Erzählung im Finn-Zyklus. Das Werk ist zum Teil in Prosa, zum Teil in Versform geschrieben. Zwei nur rudimentär erhaltene Manuskripte, die um 1200 entstanden sind, und vier Bearbeitungen aus dem 13. bis 16. Jahrhundert sind heute noch vorhanden.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Der irische Nationalheilige Sankt Patrick und seine Begleiter begegnen den uralten Sagenhelden Oisín und Caílte mac Rónáin, beide Nachkommen von Fionn mac Cumhaill (Oisín der Sohn, Caílte der Neffe). Gemeinsam (in einer Version zusammen mit einigen anderen Überlebenden der Fianna) begleiten die greisen Helden den Heiligen auf einer Wanderung durch Irland. Sie erzählen ihm dabei die Sagen und Mythen, die sich an wichtige Orte knüpfen, wobei Caílte der Haupt-Berichterstatter ist. Die meisten Legenden behandeln die Abenteuer Fionns und seiner Fianna bis zur Entscheidungsschlacht bei Gabhra (Cath Gabhra). Diese Einzelerzählungen, die aus ganz verschiedenen Sagenkreisen stammen, werden nur durch die Rahmenhandlung zusammengehalten. Eine ähnliche Strukturierung und Absicht (Macht über das Land durch Kenntnis der Geschichte) wie bei den Dindsenchas ist dabei zu erkennen.[1]

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Helmut Birkhan: Kelten. Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1997, ISBN 3-7001-2609-3, S. 471.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acallam na Senórach — (Modern Irish: Agallamh na Seanórach, translated to English as The Colloquy of the Ancients, Tales of the Elders, etc.[1][2]) is an important prosimetric Middle Irish narrative dating to the last quarter of the 12th century. It is the most… …   Wikipedia

  • Lóegaire mac Néill — Ard Rí Lóegaire en una vidriera emplomada del National Maritime Museum Lóegaire o Lóeguire mac Néill (fl. siglo V ), fue uno de los Grandes Reyes de Irlanda del siglo V, fallecido entorno al 463 d. C.. Se dice que fue hijo de …   Wikipedia Español

  • Ossian — El sueño de Ossian, de Jean Auguste Dominique Ingres (1813) …   Wikipedia Español

  • Colloquy of the Old Men — (Colloquy with the Ancients, Acallam na Senórech) (12th century)    The earliest and most significant compilation of stories in the old Irish FENIAN CYCLE of heroic tales is the Acallam na Senórech or the Colloquy of the Old Men. The text… …   Encyclopedia of medieval literature

  • Fenian Cycle — Series on Celtic mythology Celtic polytheism Celtic deities (list) Gaelic mythology Irish mytholo …   Wikipedia

  • Keltische Mythologie — ist eine von der Sprachwissenschaft (Philologie) und Religionswissenschaft geprägte Sammelbezeichnung für die Gesamtheit der Mythen, Sagen und Legenden der Kelten von der Zeit vor ihrer Christianisierung bis ins christliche Mittelalter hinein.… …   Deutsch Wikipedia

  • Caílte mac Rónáin — [ kailʴtʴe mak Roːnaːnʴ], auch Caoilte, ist im Finn Zyklus der irischen Mythologie der Name einens Mitgliedes der Fianna. Inhaltsverzeichnis 1 Mythologie 2 Siehe auch 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Irish mythology — Series on Celtic mythology Celtic polytheism Celtic deities (list) Gaelic mythology Iri …   Wikipedia

  • Mitología irlandesa — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Liste inselkeltischer Mythen und Sagen — Eine Seite des Lebor Laignech, einem der bedeutendsten mittelalterlichen Sammelwerke der irischen Mythologie Mythen und Sagen sind aus dem gesamten einst keltischen Raum lediglich von den Inselkelten, also den Bewohnern der Britischen Inseln,… …   Deutsch Wikipedia