Act III


Act III
Act III
Studioalbum von Death Angel
Veröffentlichung 1990
Aufnahme September – Oktober 1989
Label Geffen Records
Format CD, LP
Genre Thrash Metal
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 44:54

Besetzung

  • Gesang: Mark Osegueda
  • Gitarre: Rob Cavestany
  • Gitarre: Gus Pepa
  • Bass: Dennis Pepa
  • Schlagzeug: Andy Galeon
Produktion Max Norman
Studio Dodge City Sound, Kalifornien
Chronologie
Frolic Through the Park
(1988)
Act III The Art of Dying
(2004)

Act III (engl.: dritter Akt) ist das dritte Studioalbum der US-amerikanischen Thrash-Metal-Band Death Angel. Es wurde im Frühjahr 1990 als erstes und einziges auf dem Major-Label Geffen Records veröffentlicht und war das letzte vor der vorläufigen Auflösung der Band 1991. Es gilt als Klassiker des Thrash-Genres.[1]

Inhaltsverzeichnis

Musikstil

Als Act III aufgenommen wurde, experimentierten bereits mehrere Thrash-Metal-Bands mit Stilelementen aus anderen Genres.[1] So enthält Act III etwa Funk-Einflüsse, aber auch progressive Teile. Deswegen wurden Death Angel damals von anderen Bands aus der Szene zum Teil scharf kritisiert.[1] Bei Veil of Deception und A Room With a View, neben Seemingly Endless Time eine der beiden Singles, handelt es sich um Akustikballaden. Die Band gab damals an, ihr Ziel sei es, „völlig unseren eigenen Stil zu finden, den man nicht in irgendeine Schublade stecken kann, sondern einfach nur als „Rock“ kategorisieren kann.“ Man wolle einen „unverkennbaren Sound“ erreichen, egal ob es sich „um eine Ballade oder einen Thrasher“ handle.[2]

Entstehung

Vor der Aufnahme des Albums gab es 1989 einige Turbulenzen im Umfeld der Band: Ein neues Management musste gefunden und Todesfälle in der Familie mussten verarbeitet werden.[2] Die Band unterschrieb bei Geffen Records und hatte somit zuvor ungeahntes Budget für das Album zur Verfügung, über die Promotion des Labels äußerte sich Schlagzeuger Andy Galeon im Nachhinein unzufrieden.[1] Mit Max Norman (Ozzy Osbourne, Megadeth) wurde ein bekannter Produzent verpflichtet. Die Musik und auch die Texte wurden großteils von Gitarrist Rob Cavestany geschrieben. Es wurde erstmals eine Vorproduktion gemacht. Die Aufnahmen im Herbst 1989 verliefen nach Angaben der Band in entspannter Atmosphäre.[1]

„Wir waren damals ein Haufen musikverrückter Kids, die nicht wussten, wohin mit ihrer Energie. Max schaffte es spielerisch leicht, diese Energie einzufangen und in die richtigen Bahnen zu lenken. Er hat enormen Anteil am Gelingen von Act III.“

Andy Galeon.[1]

Das Album, obwohl damals nicht nennenswert chartnotiert, avancierte nach seiner Veröffentlichung im Frühjahr 1990 zum bis dato bestverkauften Death-Angel-Album.[1] Zu beiden Singles wurden Videos gedreht, die einige Präsenz bei Headbangers Ball erreichten. Die zweite Single A Room With a View wurde im November 1990 unter dem Kürzel D.A. sowohl an College-Metal- als auch an große Radiostationen geschickt. Gitarrist Cavestany sagte damals, er finde den Namen inzwischen „extrem“, und die Band wolle auf diese Weise eine verhindern, auf einen bestimmten Sound reduziert zu werden. Zudem werde das Kürzel D.A. ohnehin im Bandumfeld verwendet.[2] Das ehemalige Label Enigma veröffentlichte mit Fall from Grace noch 1990 ein Live-Album eines Konzerts in Amsterdam, das nicht von der Band autorisiert war.

Ende 1990 verunglückte der Tourbus der Band auf einer Tour im Südwesten der USA in der Nähe von Las Vegas und überschlug sich. Dabei wurde Schlagzeuger Andy Galeon schwer verletzt. In der Folge versammelten sich etliche Musiker aus der Bay-Area-Thrash-Szene für ein Benefiz-Konzert, u.a. Mitglieder von Metallica, Heathen oder Chris Poland (Megadeth).[2] Noch 1991 folgte die Auflösung der Band, nach der man ohne Sänger Mark Osegueda als The Organization - ein Songtitel von Act III - weitermachte.

Rezeption

Act III wurde sehr positiv aufgenommen und schon damals als „Meisterwerk“ bezeichnet.[2] Bei Allmusic schrieb Eduardo Rivadavia, Death Angel seien mit dieser Platte „erwachsen“ geworden. Er lobte das „überlegene“ Songwriting und die trotz des „mittelmäßigen“ Gesangs Mark Oseguedas durchdachten Texte. Er vergab viereinhalb von fünf Sternen.[3] Im Rock Hard stellte Holger Stratmann Songs wie Seemingly Endless Time und Stop heraus, ihm gefielen besonders die „Vocalarrangements“. Er vergab 9,5 von 10 Punkten.[4] 2007 nahm das Magazin die Platte auch in seine Liste der nach Redaktionsmeinung 500 besten Alben auf und setzte sie auf den 50. Platz.[5] Auf Powermetal.de schrieb Peter Kubaschk: „Rasante Riffs, präzises Power-Drumming, abwechslungsreiches Songwriting und die extrem markanten Vocals von Mark Osegueda machten das Werk zu einem der besten Releases im Bay-Area-Thrash.“[6]

Titelliste

  1. Seemingly Endless Time (Cavestany) – 3:50
  2. Stop (Cavestany, Osegueda) – 5:10
  3. Veil of Deception (Cavestany) – 2:34
  4. The Organization (Cavestany, Galeon, Osegueda) – 4:17
  5. Discontinued (Cavestany, Galeon, Pepa, Pepa) – 5:52
  6. A Room With a View (Cavestany) – 4:42
  7. Stagnant (Cavestany, Galeon) – 5:35
  8. EX-TC (Cavestany, Osegueda) – 3:05
  9. Disturbing the Peace (Cavestany) – 3:53
  10. Falling Asleep (Cavestany) – 5:56

Artwork

Die Gestaltung des Albums, die einen roten Theatervorhang zeigt, stammt von Adrian Stubican, der eine Idee der Band umsetzte, die während der vorhergehenden Touren zum Teil in theaterähnlichen Veranstaltungsorten gespielt hatte.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h Patrick Schmidt: Classic Albums: Death Angel „Act III“ (1990), in: Rock Hard, Nr. 258, November 2008, S. 140-141.
  2. a b c d e Chris Leibundgut: Endlich erwachsen!, in: Rock Hard, Nr. 47, Februar 1991, S. 27.
  3. www.allmusic.com: Rezension Act III von Eduardo Rivadavia
  4. www.rockhard.de: Rezension Act III von Holger Stratmann
  5. Rock Hard: Best of Rock & Metal, Heel-Verlag, Königswinter 2007, ISBN 3-89880-517-4
  6. www.powermetal.de: Rezension Act III von Peter Kubaschk

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Act III — Act III …   Википедия

  • Act III — est le troisième album du groupe trash Death Angel, sorti en 1990. Liste des titres Seemingly Endless Time – 3:50 Stop (Cavestany, Osegueda) – 5:10 Veil of Deception – 2:34 The Organization (Cavestany, Galeon, Osegueda) – 4:17 Discontinued… …   Wikipédia en Français

  • Act III — Infobox Album | Name = Act III Type = studio Artist = Death Angel Released = 1990 Recorded = September – October, 1989 Dodge City Sound, California, USA Genre = Thrash metal Length = 44:54 Label = Geffen Producer = Max Norman Reviews = *Allmusic… …   Wikipedia

  • Act III Broadcasting — was a company that owned several television stations that started as independents, and later became Fox affiliates. The stations were located in medium sized markets, and the company existed from the mid 1980s to the mid 1990s, eventually to be… …   Wikipedia

  • Act (theatre) — An act is a division or unit of a theatrical play or opera. The number of acts in a production can range from one to five, depending on how a writer structures the outline of the story. The length of time for an act to be performed can range from …   Wikipedia

  • act — 1 n 1 a: something done by a person in accordance with his or her free will a tortious act see also actus reus b: the failure to do something that one has a legal duty to do – called also negative act; 2 a …   Law dictionary

  • Act of Settlement (Irish) — • 1662 act passed by the Irish Parliament to bring in Protestant settlers in Munster, Leinster, and Ulster Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Act of Settlement (Irish)     Act of Settlement (Irish) …   Catholic encyclopedia

  • Act — (v. lat.), 1) besondere, wichtige, od. feierliche Handlung; 2) eine besondere Stellung od. Haltung des Körpers; besonders hinsichtlich der Darstellung derselben durch plastische Künstler; vgl. Actsaal. 3) (engl. Rechtsw.), Beschluß, od. Urkunde… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Act of Succession — may refer to:*Swedish Act of Succession *English Act of Succession *Danish Act of Succession *Bolesław III of Poland Act of Succession (1138) …   Wikipedia

  • Act — (engl., spr. äckt), in England und Nordamerika Beschluß einer Behörde oder einer ständischen Körperschaft, z. B. A. of Parliament oder A. of Congress, ein vom Parlament oder vom Kongreß gefaßt er Beschluß. Dahin gehört z. B. die berühmte… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.