Aglaia (Tochter des Thespios)


Aglaia (Tochter des Thespios)

Aglaia (griechisch Ἀγλαΐα „Glanz“, „Pracht“) ist in der griechischen Mythologie eine der 50 Töchter des Thespios und der Megamede. Wie ihre Schwestern schlief sie eine Nacht mit Herakles und gebar ihm den Antiades.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aglaia — (griechisch Ἀγλαΐα „Glanz“, „Pracht“) ist: in der griechischen Mythologie: Aglaia (Charis), eine der Chariten Aglaia (Tochter des Mantineus), Gattin des Abas von Argos Aglaia (Gattin des Charopos), Mutter des Nireus Aglaia (Tochter des Thespios) …   Deutsch Wikipedia

  • Thespios — (griechisch Θέσπιος, lateinisch Thespius) ist eine Gestalt der griechischen Mythologie. Er war Sohn des athenischen Königs Erechtheus und wurde König des Theben benachbarten Thespiai in Böotien (nicht zu verwechseln mit dem aus Ikaria… …   Deutsch Wikipedia