CEPT


CEPT
Bundesdeutsche Europa-Briefmarke von 1968


Die Conférence Européenne des Administrations des Postes et des Télécommunications (CEPT, Europäische Konferenz der Verwaltungen für Post und Telekommunikation) ist eine Dachorganisation zur Zusammenarbeit der Regulierungsbehörden aus 48 europäischen Staaten.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die CEPT wurde 1959 von 19 staatlichen Post- und Telekommunikationsunternehmen (PTTs) gegründet. In Deutschland erlangte die CEPT in den 1980er Jahren wegen des 1981 verabschiedeten Zeichen-Standards für den weit verbreiteten Bildschirmtext allgemeine Bekanntheit. Die CEPT-Mitglieder beschlossen 1988 die Gründung der ETSI.

Ziele

Die CEPT verfolgt das Ziel, als Forum für regulatorische Themen im Post- und Telekommunikationssektor die Mitglieder zu unterstützen und die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene zu fördern, sowie Grundsatzfragen auf europäischer Ebene zu klären (z. B. Nutzung der Funkfrequenzen) Dabei werden die Beziehungen zwischen den europäischen Regulierungsbehörden, der EU sowie die Kontakte zur ITU und UPU gepflegt. Tendenziell soll auf eine langfristige Angleichung der nationalen Regelungen im Post- und Telekommunikationssektor auf europäischer und internationaler Ebene gewirkt werden.

Struktur

Die CEPT gliedert sich in die Komitees

  • Electronic Communications Committee (ECC) und
  • European Committee for Postal Regulation (CERP)

Daneben hat die CEPT auf gleicher Ebene wie ECC und CERP die Arbeitsgruppe ITU (WG-ITU) eingerichtet.

Das European Radiocommunications Office (ERO) in Kopenhagen ist das Büro des ECC. Es verfügt über die nötige Expertise, um Planungen zu erarbeiten und das ECC zu beraten. Außerdem führt es Konsultationen durch, bildet die Schnittstelle zu den nationalen Regulierungsbehörden und besorgt die Veröffentlichungen des ECC.

Für das Funkwesen sind die beim ECC angesiedelten Arbeitsgruppen WG RA (Working Group Regulatory Affairs), WG FM (Working Group Frequency Management) und WG SE (Working Group Spectrum Engineering) von Bedeutung. Die vom ECC beschlossenen Entscheidungen, Empfehlungen und Berichte (Decisions, Recommendations und Reports), die von den genannten Arbeitsgruppen vorbereitet werden, sind in der Dokumentendatenbank des ERO frei erhältlich (siehe Weblinks).

Mitglieder

Heute sind die Regulierungsbehörden aus 48 Staaten in der CEPT zusammengeschlossenen (Stand: September 2008). Dies sind 45 der 46 Länder Europas (also alle außer Kasachstan), sowie die drei geographisch zu Asien gehörenden Länder Zypern, Georgien und Aserbaidschan. Armenien ist kein Mitglied der CEPT. Die deutsche Regulierungsbehörde für das Postwesen ist die Bundesnetzagentur. In der Schweiz ist Postregulationsbehörde (PostReg) eine fachlich unabhängige Behörde im Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK).[1] Die PostReg arbeitet im CERP mit, während die Schweiz im ECC durch das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) vertreten ist.[2] Die Regulierungshoheit in Österreich liegt für den Post- und Telekommunikationsbereich beim Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit)][3], das sich hierzu u. a. der weisungsgebundenen "Rundfunk und Telekom Regulierungs GmbH (RTR-GmbH)"[4] bedient.

Die Deutsche Post AG, die Swiss Post und die Österreichische Post AG sind als Postunternehmen Mitglieder der PostEurop und nicht der CEPT.

Einzelnachweise

  1. Homepage der PostReg; [1]
  2. Homepage des BAKOM; [2]
  3. Homepage des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie;[3]
  4. Homepage der RTR-GmbH; [4]

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CEPT — фр. Conférence européenne des administrations des postes et télécommunications …   Википедия

  • CEPT — 〈Abk. für frz.〉 Comité Européen des Administrations des Postes et de Télécommunications (ständige Konferenz der Postverwaltungen der europ. Länder) * * * I CEPT   [Abk. für Conférence Européenne des Administrations des Postes et des… …   Universal-Lexikon

  • CEPT — Saltar a navegación, búsqueda sello alemán La Conferencia Europea de Administraciones de Correos y Telecomunicaciones (CEPT, siglas de su nombre en francés Conférence européenne des administrations des postes et des télécommunications) es un… …   Wikipedia Español

  • CEPT — may refer to: The European Conference of Postal and Telecommunications Administrations The CEPT, Ahmedabad The Committee of European Pharmacy Technicians (now EAPT, European Association of Pharmacy Technicians) Common Effective Preferential… …   Wikipedia

  • CEPT — 〈Abk. für frz.〉 Conférence Européenne des Administrations des Postes et des Télécommunication, ständige Konferenz der Postverwaltungen der europäischen Länder …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • CEPT — (Conference Européenne des Postes et des Télécommunications) European Conference of Postal and Telecommunications Administrations, founded in 1959 by 19 countries (and expanded to 26 countries during its first ten years) as a coordinating body …   English contemporary dictionary

  • cept — ac·cept; ac·cept·abil·i·ty; ac·cept·ance; ac·cept·ant; ac·cept·er; ac·cept·ive; con·cept; con·cept·ism; dis·cept; ex·cept·able; in·ter·cept·er; in·tus·sus·cept; per·cept; pre·cept; pre·cept·ee; pre·cept·ist; re·cept; sus·cept; ac·cept·able;… …   English syllables

  • CEPT — Conférence européenne des administrations des postes et télécommunications La Conférence européenne des administrations des postes et télécommunications (CEPT) a été créée le 26 juin 1959 comme entité de coordination entre les… …   Wikipédia en Français

  • CEPT — ● np. sg. f. ►ORG Conférence Européenne des administrations des Postes et Télécommunications. Organisme européen créé en 1959 par 19 pays, qui sont devenus 26 depuis. Son objectif initial était d assurer une coopération européenne du point de vue …   Dictionnaire d'informatique francophone

  • čept — čèpt interj. 1. kartojant nusakomas čepsėjimas, čėplojimas: Žiūrėk, mergyte, kaip kiaulytė čepsi – čèpt čèpt Grž. Čèpt čèpt su lūpom Ds. 2. šlept (lėto, nerangaus ėjimo žingsniui nusakyti): Jis tep lėtai eina: čèpt čèpt Gs. 3. šiaip kokiam …   Dictionary of the Lithuanian Language