CFE-Baureihe 12 M


CFE-Baureihe 12 M
12 M
Anzahl: 12
Hersteller: SLM, BBC
Baujahr(e): 1950
Achsformel: (Ao1Ao)'(Ao1Ao)'
Spurweite: 1000 mm (Meterspur)
Länge über Kupplung: 11000 mm
Drehzapfenabstand: 5660 mm
Gesamtradstand: 8010 mm
Dienstmasse: 50.4 t
Reibungsmasse: 33.6 t
Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
Installierte Leistung: (750 PS)
Traktionsleistung: (580 PS)
Anfahrzugkraft: 9820 kg
Treibraddurchmesser: 840 mm
Laufraddurchmesser: 710 mm
Motorentyp: 6 VD 25 THTr
Motorbauart: 1 Sechszylinder Dieselmotor mit Abgasturbolader
Nenndrehzahl: 750/min (680 PS)
Antrieb: diesel-elektrisch

Die Compagnie de Chemin de Fer Franco-Ethiopien de Jibuti à Addis Abeba (CFE) beschaffte 1950 von der Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik in Winterthur insgesamt 12 Diesellokomotiven. Sie werden als Baureihe 12 M geführt, je nach Sprache wird auch die Bezeichnung Class 12 M oder Type 12 M verwendet.

Technisches

Die Lokomotive hat einen Antrieb mit umschaltbarem Übersetzungsverhältnis. Für den Personenverkehr wird das Verhältnis 1:4.12 verwendet, dabei erreicht das Fahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h bei 7200 kg Anzugskraft. Im Güterverkehr wird das 1:5.69 verwendet, dabei beträgt die Höchstgeschwindigkeit 65 km/h bei 9820 kg Anzugskraft. Wegen des schlechten Oberbaus musste der Achsdruck auf 8 Tonnen begrenzt werden, deshalb wurden zwei dreiachsiges Drehgestelle mit je zwei Trieb- und einer Laufachse eingebaut.

Infolge der extremen klimatischen Bedingungen (vom Meer durch die Wüste bis auf 2.355 Meter ü.d.M. hinauf) mussten besondere Maßnahmen ergriffen werden. So wird die Ansaugluft für den Dieselmotor, sowie Generatoren und Triebmotoren, gefiltert. Dabei wird im Maschinenraum ein leichter Überdruck erzeugt um ein Eindringen von Staub zu verhindern. Auch dem Führerstand wird gefilterte Luft zugeführt. Der Führerstand befindet sich nur auf einer Seite des gleich bleibend breiten Wagenkastens. Am Führerstands-Ende ist der Wagenkasten besonders verstärkt und hat einen markanten Kuhfänger, um für einen Zusammenstoss mit Großtieren gewappnet zu sein. Am anderen Ende befinden sich die Öl- und Wasserkühler, welche sehr groß sein müssen, um bei 50° Umgebungstemperatur noch eine ausreichende Leistung zu erbringen. Dazwischen befindet sich der Sechszylinder-Dieselmotor mit angeflaschtem Generator und Hilfsgenerator. Der Motor hat Bohrungen von 250 mm Durchmesser und einen Kolbenhub von 300 mm. Jede Treibachse hat einen eigenen Gleichstrom-Fahrmotor.

Die elektrische Ausrüstung wurde von BBC hergestellt und durch die SLM eingebaut. Die Abstützung des Kastens erfolgt über zwei kugelförmige Drehzapfen. Diese liegen in den Drehpfannen, die quer pendelnd im Drehgestellrahmen aufgehängt sind. Zur Unterstützung sind federnde Seitenstützen vorhanden. Der Dieselöltank ist unterhalb des Wagenkastens zwischen den Drehgestellen angeordnet.

Betriebliches

Weil die Lokomotive nur an einem Ende einen Führerstand besitzt, wird sie meist in Doppeltraktion verwendet.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AB G 4/5 — G 4/5 Nummerierung: AB 7+8 CFE 101+102 Anzahl: 2 Hersteller: Esslingen/SLM Baujahr(e): 1908, 1910 Ausmusterung: (1937 Verkauf und Umbau) 1949/50 (Abbruch) Achsformel: 1 D Spurweite: 1000mm Länge über Pu …   Deutsch Wikipedia

  • Ethio-Djibouti Railway — Die Äthiopische Eisenbahn wurde im Jahre 1894 als halbstaatliche französische Gesellschaft Compagnie Impériale des Chemins de Fer Éthiopiens gegründet. Ihre Entstehung verdankt sie dem Wunsch nach einer Verbindungsbahn von dem äthiopischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Imperial Railway Company of Ethiopia — Die Äthiopische Eisenbahn wurde im Jahre 1894 als halbstaatliche französische Gesellschaft Compagnie Impériale des Chemins de Fer Éthiopiens gegründet. Ihre Entstehung verdankt sie dem Wunsch nach einer Verbindungsbahn von dem äthiopischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Äthiopische Eisenbahn — Die Äthiopische Eisenbahn wurde im Jahre 1894 als halbstaatliche französische Gesellschaft Compagnie Impériale des Chemins de Fer Éthiopiens gegründet. Ihre Entstehung verdankt sie dem Wunsch nach einer Verbindungsbahn von dem äthiopischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Vielfachsteuerung — Die Vielfachsteuerung ist der in der Schweiz verwendete Begriff für Wendezugsteuerung und Mehrfachtraktionssteuerung. Diese kann in den meisten Fällen nicht nur zur Bildung eines Pendelzuges verwendet werden, sondern auch zum Ansteuern eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Kernenergie nach Ländern — Dieser Artikel beschreibt die aktuelle Situation der zivilen Nutzung der Kernenergie in einzelnen Ländern. 30 Länder betreiben 432 Kernreaktoren mit einer gesamten Anschlussleistung von etwa 366 Gigawatt brutto (Stand: September 2011).[1] Stand… …   Deutsch Wikipedia

  • Kernenergie nach Staaten — Dieser Artikel beschreibt die aktuelle Situation der zivilen Nutzung der Kernenergie in einzelnen Ländern. Derzeit betreiben 31 Länder 436 Kernkraftwerke mit einer Gesamtkapazität von 370.120 Megawatt (Stand: 1. April 2009).[1] Stand der… …   Deutsch Wikipedia

  • SBB BDe 4/4 — BDe 4/4 Nummerierung: 1621 1651 Anzahl: 31 (4 erhalten) Hersteller: SLM, SWP, BBC, MFO, SAAS Baujahr(e): 1952 55 Ausmusterung: 1997 …   Deutsch Wikipedia